Kolumne

What happened- Frances, Was war los? #25 2017

26. Dezember 2017 • 6 Kommentare

Weihnachten! Ihr Lieben, wir befinden uns mittem im letzten Feiertag, vollgefuttert, kugelrund melde ich mich von der Sofafront. Ein Rückblick der letzten zwei  Wochen bin euch aber dennoch schuldig. Es ist tatsächlich viel passiert und der Janaur wird alles andere als ruhig.

What happened- Frances, Was war los?

What happened- Frances, Was war los?

Ich gebe zu, 3 tage Ruhe reichen mir persönlich auch wieder. Meine Entspannungsphase muss nicht weiter ausgedehnt werden. Ich freue mich auf die kommenden Wochen, die auf jede Fall aufregend werden.

Die wohl beste Kooperation  des Jahres steht an.

(Anzeige) Ich wollte mich bedeckt halten und nicht zu viel erzählen. Aber leider sind „Geheimnisse und gute News für mich behalten“ nicht mein Steckenpferd. Ich kann schöne Geschichten und tolle Momente nicht einfach so stillschweigend bis zu einem bestimmten Datum unter Verschluss halten. Es macht mich innerlich verrückt, wenn ich es nicht teilen kann. Daher quetsche ich die beste News, die ich zum Ende des Jahres 2017 mitnehmen darf, einfach in meinen Rückblick. Dann ist es raus und dann freuen wir uns hoffentlich gemeinsam über die Kooperation, die nicht passender sein kann.

Ich bin Kaffeetrinkerin der ersten Stunde und meine sozialen Kanäle werden immer wieder mit Kaffee & Genuss bespielt, deswegen habt ihr hoffentlich auch schon meinen Zweitaccount entdeckt?

Kaffee und ich. Das Begann im Studium mit viel Milch und Zucker, um dem Mensafilterkaffee doch noch Geschmack zu verleihen und ihn jeden Morgen ohne Gesichtsentgleisung trinken zu können, um in der Bibliothek wieder eine Nachtschicht einzulegen, um Freunde im Café zu treffen und um jeden Tag ein wenig mehr den richtigen Kaffee und Geschmack für mich zu finden.

What happened- Frances, Was war los?

Hallo Nespresso, wir beide sind uns 2018 noch näher als sonst

Ich werde in 2018 mit Nespresso eine richtig intensive Zusammenarbeit auf die Beine stellen. Wir sprechen jetzt nicht nur vom gemeinsamen Kaffeeschlürfen und Maschinentesten: Nein, ihr Lieben. Ich bin der Hausblogger, der euch mehr über Kaffeegeschmack und -sorten, Nachhaltigkeit, tolle Projekte und Ideen erzählen wird. Ich schaue für euch ganz offiziell und mit Namensschild hinter die Kulissen, darf Fragen stellen, Nerven, Kaffee trinken und euch mehr über den Geschmack und die Kaffeegeschichte von Nespresso erzählen. Was steckt in einer Kapsel? Wo kommt sie her? Was kann sie und was wisst ihr noch nicht?
Nespresso und mich verbindet eine Geschichte, denn seit Ende meines Studiums bin ich Fan, im Club der Kaffeegenießer, oft genug im Store, immer online bei neuen Angeboten, und immer sofort dabei wenn es eine neue Edition oder Weiterentwicklung gibt.

Das Jahr 2018 wird der Knaller und ich durfte euch die schönste News in meinem doch sehr anspruchsvollen Jahr 2017 jetzt noch frech verraten. Nespresso hatte wohl auch keine Ruhe mehr.
Hoch die stylischen Tassen, auf Genuss und eine schöne Zeit!

Wo geht es hin?

What happened- Frances, Was war los?

In die neue Wohnung. Nur noch fünf Wochen und ich kann euch die neuen vier Wände zeigen. 2018 fängt mit Veränderung an. Ich hatte es euch ja schon einmal in meinen Snaps erzählt: Ich möchte etwas herunterfahren, weniger ist mehr, mehr leben und mich mehr auf das besinnen, was mir gut tut. Damit war eigentlich nie ein Umzug gemeint oder geplant, der hat sich so ergeben. Aber ich nehme es als Anlass, um mich wieder neu zu konfigurieren auf die Dinge die wirklich zählen. Mehr Behind the Scene zum Umzug und zur neuen Wohnung wird es bestimmt geben. Bis jetzt läuft alles ganz gut, ich werde anfangen langsam zu packen und auszusortieren. Das könnte ich wieder mit einem Instagram Sale verbinden oder direkt einen kleinen Shop eröffnen. Was sagt ihr? 

Was steht an?

Ich werde dieses Jahr wieder mehr vor Menschen sprechen, die mehr mit Social Media zu tun haben und es wollen. Ich fange wieder klein an und schaue hier in Thüringen, ob mein Wissen anderen etwas nützen könnte. Ich bin selbst gespannt ob es gut ankommt, sich ein Mehrwert für alle daraus ergibt und wie ich mich dabei mache. Spannend wird es und aufregend für mich ja sowieso. Ich lasse euch wissen wenn es mehr Informationen zu Veranstaltungen gibt. Vielleicht klappt es ja auch in eurer Stadt?

What happened- Frances, Was war los? 

Kurzer Businessgedanke: Macht Multichanneling mehr Sinn, als nur auf einer Plattform erfolgreich zu sein?

Die ewige Debatte um Instagram könnte sich doch mit dem jetzigen Algorithmus erledigt haben. Instagram bastelt, sodass wir gerade nur ältere Bilder von vor einigen Tagen sehen. Es gibt Stunden, in denen wird künstlich Videomaterial gepusht und Bilder geblockt. 

Firmenaccounts mit geschalteter Werbung werden immer wieder neu in meiner Timeline platziert, obwohl ich sie als nicht wichtig markiert habe. Es gibt Tage, an denen kommt ein ganzer Schwarm an neuen Followern, die sich am nächsten Tag einfach wieder in Luft auflösen. Was daran noch berechenbar und echt ist kann keiner mehr genau sagen. Instagram hat sich verselbstständigt, ohne das Bilder oder Texte und guter oder schlechter Content überhaupt noch ein Rolle spielen. Daher ist die Konzentration auf den Blog, den Youtubekanal und andere Kanäle wieder genauso sinnvoll. 

Ich suche mir für 2018 meine Hauptkanäle und werde nicht auf jeder Party spielen können. Dafür umso mehr auf denen die ich mir aussuche. Mein Tipp: Nach Zielgruppe anbieten und agieren, denn jede Plattform bietet ihre ganz eigene. Auf jeden Fall finden sich Schnittstellen, aber durch angepassten Content werden die Plattformen wieder spannender und abwechslungsreicher. Das vermissen wir ja doch alle ein wenig, oder?

Ich begebe mich wieder auf die Couch und wünsche euch einen wunderbaren zweiten Advent.

Kommentare

6 Kommentare zu “What happened- Frances, Was war los? #25 2017”
  1. Sarah sagt:

    Ich würde mich sehr freuen, wenn es von Dir künftig Tipps und Tricks gibt auch im real life. Leider konnte ich bei dem Event im Krämerloft nicht dabei sein und bin gespannt auf mehr Local Hero Action von dir !

    Liebe Grüße & einen guten Rutsch

    Sarah

  2. Mara sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zur Kooperation mit Nespresso, ich kann mir keinen besseren Blogger für die Aufgabe vorstellen als dich!
    Das es für dich persönlich in diesem Jahr so schlecht mit Instagram läuft finde ich sehr schade, den Schritt die Arbeit hier zu überdenken kann ich sehr gut verstehen, auch wenn ich dich über Instagram erst „gefunden“ habe und dir dort sehr sehr gerne folge! Ich freue mich aber auf mehr spannende Beiträge hier auf dem Blog und bei YouTube!
    Genieße den zweiten Weihnachtsfeiertag noch und komme gut ins Jahr 2018!

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Mara

  3. Ja, das mit Instagram kann ich nur bestätigrn. Wie du schon sagst, irgendwie verselbstständigt sich das ganze und dieses dauernde Folgen und Entfolgen ist echt nervig. Jaa, Kaffee liebe, liebe ich auch, obwohl ich zugegebenermaßen kein Fan von Kapseln bin und von dem Konzern Nestle. Spannende Sorten haben sie aber allemale.

  4. Luisa sagt:

    Wirklich toller Beitrag, liebe Franzi !
    Ich freue mich schon auf viele schöne Posts im neuen Jahr.

    Liebe Grüße, Luisa

    PS: Du meintest doch sicher 2. Weihnachtsfeiertag, oder ? :b

  5. Ich kann dich mit Instagram total verstehen. Ich habe im letzten Jahr meinen Account dort komplett gelöscht. Nicht nur wegen der Unberechenbarkeit, sondern auch, weil ich gemerkt habe, dass die Fokussierung auf einige wenige Kanäle deutlich leichter ist und am Ende zu viel mehr führt, als überall „nur ein bisschen was zu machen“!

Schreibe einen Kommentar