Kolumne

2017- 10 Facts about me

31. Dezember 2017 • 13 Kommentare

Man sollte jedes Jahr mit einem lachenden Auge verabschieden und das neue Jahr mit einem Schmunzeln begrüßen. Und da ich im Erzählen von Witzen unglaublich schlecht bin aber gern mehr von mir erzählen möchte, verrate ich euch in den letzten Stunden dieses Jahres zehn Fakten, über die ihr herzlich lachen könnt.

 


Legen wir los. Ihr habt bestimmt noch einiges vor heute:

1. Franzi goes Polizei

Nach dem Abitur war mein größter Wunsch zur Polizei zu gehen. Akte X, Tatort, Profiler, FBI, ich war völlig angefixt von der Idee Recht und Ordnung zu verbreiten und Serientäter zu jagen. In meiner Vorstellung fasste ich Täter in nur 48 Stunden, trug dabei immer schwarze Rollkragenpullover, einen roten Lippenstift von Chanel und einen Ponytail. Schön naiv, schön doof. Ich hatte mich beworben, als Profiler. Ich bekam als Antwort: „Auf den Beruf Profiler kann man sich Deutschland nicht einfach so bewerben.“ Danach war meine Motivation eher low und kurz darauf entdeckte ich auf einer der unzähligen Bewerbungsseiten der Polizei NRW einen Hinweis in dicken roten Buchstaben: „Bitte nicht als Profiler bewerben. Das ist eine Fortbildung für Polizeiabsolventen.“ Peinlich, ich weiß.

2. Sprachkasper

Ich kann das Wort „Regisseur“ nicht aussprechen. Ich drücke mich davor und finde es unsagbar peinlich, wenn ich es doch einmal tun muss. An dem Punkt verteufle ich das Denglisch immer. Wobei das Wort wohl aus dem Französischen stammt. Egal.

3. Der blanke Hass

… ergreift mich, wenn jemand mit offenem Mund kaut. Ich werde es nie verstehen, würde dafür sogar Freundschaften kappen. Wer schmatzt hat keine Erziehung genossen. Ich habe schon eimal eine Freundin heimlich aufgenommen, um ihr dann das Unglück vorzuspielen, weil ich es als so schlimm empfand. Sie hat ein paar Wochen nicht mehr mit mir gesprochen und seitdem treffen wir uns nur noch auf einen Kaffee, nie auf ein Date mit Essmöglichkeiten. Auch gut.

4. Ich kann Ossi

Ich bin aus Ostdeutschland, aber man hört es mir nur selten an, weil ich Dialekte schnell annehme und wieder ablege. Aber tief in mir drin bin ich ein Ossi und „ossi-e“ auch gern rum. Aber auch weil Nicht- Ossis das immer so mega witzig finden. Mir war nie so ganz klar warum, aber da ich Menschen einfach gern unterhalte, tue ich Nicht- Ossis oft den Gefallen und lege los.

5. Zahnspangenwunsch

Als Kind wollte ich unbedingt eine Zahnspange haben. Ich habe jedes Jahr Abdrücke von meinem Kiefer machen lassen, in der Hoffnung eine Zahnspange tragen zu können. Fast alle Mädels aus meiner Klasse trugen eine, so eine mit bunten kleinen Gummis auf den Zähnen. Das wollte ich auch haben. Es kam nie dazu, heute bin ich froh darüber.

6. Fan Girl

Ich war ein Fan der Band ECHT. Ich hatte einen kompletten Ordner mit Zeitungsartikeln, selbstgestickten ECHT Stoffschnipseln und ich hasste das Mädchen, das im Video „Wir habens getan“ mit Kim in einem Bett liegen durfte. „Miststück“ stand ganz groß auf der Fototstory der Bravo, von mir mit Rot vermerkt.

7. Haudegen

In der dritten Klasse habe ich einen Jungen mit einer Art Birkenstockschlappen verprügelt. Er hatte allen Mädchen gedroht, ihnen unter den Rock zu greifen, wenn sie ihm nicht ihr Pausengeld überlassen würden. Daraufhin habe ich mir einen Zopf gebunden, meinen Schlappen ausgezogen, ihn damit über den Spielplatz gejagt und ihm eine verpasst.

8. Ich kann keine Witze erzählen

Ich versaue immer die Pointe. Ich muss immer so arg lachen, weil ich den Witz so witzig finde, dass ich den Witz falsch oder gar nicht zu Ende erzählen kann vor lauter Lachen.

9. Filmbanause

Ich kenne nicht den Unterschied zwischen StarWars und StarTrek. Es interessiert mich auch nicht. Sorry.

10. Akkurate Anordnung

Ich liebe Symmetrie. Mich macht es glücklich, wenn Dinge eine harmonische Einheit ergeben. Ob Regale, eingeräumte Schränke oder Flatlays, es beruhigt mich und gibt mir das Gefühl von Ordnung. Alles ist an seinem Platz, hat einen Sinn und ergänzt sich optisch. Leicht schräg, aber jetzt wisst ihr wieso ich auf meinen sozialen Kanälen so gern Dinge schön anordne. Es macht mich glücklich.

Happy 2018!

Kommentare

13 Kommentare zu “2017- 10 Facts about me”
  1. Franzi sagt:

    3 und 10 kann ich nur unterschreiben Liebe Namensvetterin 🙂

  2. Mara sagt:

    Mir geht es sowohl mit dem Witze erzählen, als auch mit der Star Wars/ Star Trek Verwirrung so! Ein sehr lustiger und liebenswürdiger letzter Post. Komm gut ins Jahr 2018!

  3. Saskia sagt:

    Ach liebe Franzi,

    Ich lese so gerne durch deine Posts ♥️

    Das „Problem“ mit dem Zahnspangenwunsch hatte ich damals haargenau so. Ich wollte unbedingt auch eine bunte Zahnspange und am liebsten auch noch eine „coole“ Brille. Und beides hat sogar noch meine Zwillibgsschwester bekommen, nur ich nicht.
    Um die verpasste Zahnspange trauere ich jetzt auch nicht mehr und die Brille kam mit der Zeit.

    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Jahr 2018
    Saskia

  4. Jana sagt:

    Liebe Franzi,
    Bei Punkt drei kriege ich auch die Krise.
    Wünsche dir einen schönen Start ins neue Jahr.
    Jana

  5. Lena sagt:

    Hallo liebe Franzi,
    vielen dank für diesen tollen Text! Alles Liebe und Gute für das neue Jahr! Ich werde mir auch 2018 sehr gerne deine Beiträge durchlesen!
    Liebste Grüße,
    Lena

  6. Iris sagt:

    Punkt 7 ist der absolute Hammer! Aber er hat es auch echt nicht anders verdient! 😀

  7. Punkt 10 kann ich total nachvollziehen. Bei mir muss auch immer alles in Reih und Glied stehen.

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

  8. Sehr geil 😀 Mit den Filmen hätte ich auch keinen Plan und kauen mit offenem Mund finde ich auch nur gruselig 😀

  9. Marion sagt:

    Ich musste wirklich lachen. Wunderbare Fakten aus deinem Leben. Punkt 10 könnte auch von mir stammen ;D
    Ein frohes neues Jahr für Dich, liebe Franzi <3

    https://barbarellaxo.tumblr.com

  10. Anke sagt:

    Die Sache mit der Ordnung… Jungfrau-Geborene? 😉 Bin genauso und frage mich häufig, wie sehr sich das wohl im Alter verstärkt…

  11. J. sagt:

    Du bist einfach toll! 🙂

  12. Katharina sagt:

    Herrlich amüsant geschrieben!
    Ich habe auch ein großes Problem mit Menschen, die sehr – nennen wir es geräuschvoll – essen… oder ständig schnaufen oder eben andere Geräusche machen. Da kann zwar niemand was für, aber ich eben auch nicht. Die Reaktion deiner Freundin finde ich aber auch sehr konsequent 😀
    Liebste Grüße und bleib genau wie du bist
    Katharina
    Some Kind of Fashion

Schreibe einen Kommentar