Beauty

Easy to Go soft Rosé Make-up

16. November 2017 • 3 Kommentare

Wie lange ist der letzte Make-up Post schon her? Gefühlte Jahre. Da ich selten experimentiere und bestimmten Produkten über Jahre die Treue halte, ergibt es sich immer seltener, dass ich euch einen Look präsentieren möchte, der sich für euch lohnt. Heute, ach einer gefühlten Ewigkeit, hätte ich da wieder einen Inspirationslook für euch parat.

Ich liebe softe Töne, selbst im Winter bin ich kein Fan von schwarzem Kajal und dunklem Lidschatten. Das ist aber eher meiner Augenform geschuldet, als dass ich es nicht schön finden würde. Bei meinen tiefliegenden Augen braucht es meiner Meinung nach selten noch eine Farbe wie schwarz oder dunkles grau on top um die Augen mehr zu betonen. Oft lande ich dann im Smokey Eye Bereich oder ich habe kurz „Die Gruft verlassen- Look“. So entstand wohl auch die große Liebe zu soften Tönen auf den Augen und eher dunkleren Farbtönen auf den Lippen. Genau das macht auch meinen heutigen Look aus. In fünf kleinen Steps erkläre ich euch was ich wie aufgetragen habe. Alle Produkte versuche ich wie immer auf den richtigen Farbtönen zu verlinken.

Step Nummer 1

Basispflege

Cremen, Feuchtigkeit zu führen, extra Portion Pflege.  Pflegeöl und Feuchtigkeitscreme sind gerade meine Basis. Kurz einziehen lassen, gern auch eine kleine Massage Runde einsetzen um dann mit dem Make-up starten.

Step Nummer 2

Foundation Liebe

Zur Zeit heiß gehandelt: Die Charlotte Tilbury Foundation. Die könnt ihr gern mit den Fingern, dem Beauty Blender oder dem passenden Foundation Pinsel auftragen. Beautyblender und Foundation Pinsel sind für mich die besten Auftragemöglichkeiten. Solltet ihr jedoch gerade zu sehr trockener Haut neigen, bitte mehr pflegen und die Foundation mit Hilfe eurer zarten Finger leicht einklopfen. Ich trage die Foundation gerade nur auf meiner T- Zone auf und tupfe mit dem Beautyblender noch ein wenig Concealer (Mac) um die Partie der Nasenflügel auf. Gerade im Herbst und Winter ist das die Stelle die uns schnell krank aussehen lässt.

Step Nummer 3

Eyebrows on Fleek

Große Mac und Anastasia Beverly Hills Liebe. Erst kommt der Brow Stift von Mac zum Einsatz, um den Brauen mehr Form zu geben und um sie optisch etwas größer wirken zu lassen. Dann fülle ich sie mit dem Anastasia Brow Gel auf. Mein Tipp: Den hinteren Part der Braue mehr betonen und den fordern Teil soft ausblenden. Wirkt natürlicher. Wer zu viel Farbe aufträgt, kann mit dem Beautyblender und dem restlichen Concealer ein wenig verblenden. Danach gebe ich das soft Rosé aus der Basic Bitch Palette von Mac auf mein komplettes Augenlid. Wer ein wenig mehr Kontur benötigt, kann an den oberen Außenliedern noch den sehr dunklen Braunton einarbeiten.

Bronzer / Rouge / Highlighter

Very First Step: Den Bronzer vom Ohr aus Richtung Nasenspitze in einer Linie auf dem Wangenknochen auftragen. Zusätzlich könnt ihr Highlights auf Stirn, Nase und Kinn setzen. Das verleiht dem Teint natürliche Frische. Rouge kommt bei mir nur ganz zart direkt auf die Wangekrochen. Seit meinem Mac Schminktermin gehe ich immer noch einmal soft von Wangenknochen zu Wangenknochen über die Nase. Ich bilde mir ein, dadurch einen rosigen soften Teint zu erhalten. Achtung, wer ein intensives Rouge nutzt kann schnell zum Streifenhörnchen mutieren. Soft bitte! Danach greife ich nicht immer, aber gerade wieder öfter zum Highlighter, aber immer nur punktuell. Da ich schnell wie eine Landebahn aussehen kann, setze ich Highlighter ganz bewusst. Jeweils oberhalb der Wangenknochen tupfe ich etwas Mac Highlighter auf, ebenso am hinteren Augenbrauenbogen und auf das obere Lippenherz. Der Highlighter von Mac hat es in sich, hier reicht wirklich ein fein dosierter Klecks. Wer noch mehr Flow erhalten möchte, sollte sie die Weihnachtskollektion von Mac ansehen. Snow Ball ist mein Favorit.

Step Nummer 5

Lipliner / Lippenstift

Ich bin zur Zeit ganz verrückt nach Liplinern und zeichne ganz soft meine Lippenform nach, ohne sie zu übermalen. Danach fülle ich meine äußeren Lippenränder mit dem Konturstift noch leicht aus  um dann den Lippenstift aufzutragen.

Last but not least: Der Mascara. Gerade der Baby Roll 😉

That’s it. Was sagt ihr? Mehr davon?

Kommentare

3 Kommentare zu “Easy to Go soft Rosé Make-up”
  1. Hallo Franzi
    Was für ein schöner Look. Ich finde, dass du immer fabelhaft aussiehst.
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.ch

  2. Marion sagt:

    Ein toller Look für das ganze Jahr, wie ich finde. Ich mag auch softe Töne lieber, da mir dunkle Farben im Gesicht nicht gut stehen.

    Lieben Gruß, Barbarella <3

    https://barbarella149.wordpress.com

  3. Iris sagt:

    Der Look ist wundervoll und steht dir wirklich gut!

Schreibe einen Kommentar