Kolumne

What happened- Was war los beim zukkermädchen? 2017 #10

3. Juli 2017 • 4 Kommentare

Ein Rückblick, der sich diese Woche besonders lohnt. Nicht dass ich sonst nicht genug zu erzählen hätte, aber diese Woche hatte es in sich. Für mich hier in Los Angeles und für uns alle in Deutschland.

What happened- Was war los beim zukkermädchen?

Wo fange ich an? Ja natürlich bei den News der Woche: Die Ehe für Alle ist endlich beschlossene Sache. Kein Unterschied mehr machen, keine Grenzen mehr setzen für Liebe und das Verständnis von Familie. Ich finde das ganz wunderbar und es wurde auch wirklich höchste Zeit. Wir müssen uns wohl eingestehen, dass wir diese wichtige Entscheidung viel zu lange aufgeschoben haben. Ich habe mich über den großen Teich hinweg für Freunde, Bekannte und Liebende mitfreuen können. Jetzt kann jeder selbst entscheiden, ob, wann, wie und vor allem wen er oder sie heiratet!

Daumen hoch für eine Errungenschaft, die selbstverständlich sein musste.

Wo bin ich gerade?

Ich schreibe euch diese Zeilen direkt aus meinem Apartment in Los Angeles. Wir sind die letzte Woche zu zweit in einem ziemlich auffälligen Gefährt, hier noch einmal der Beweis, in Los Angeles gestartet. Wir sind dann zwei Nächte in Palms Springs geblieben, um dann kurz in Fresno zu halten. Kleiner Reisetip am Rande: Fahrt weiter wenn ihr könnt. Nach zwei Tagen im Auto hielten wir im windigen San Francisco an. Wir landeten pünktlich, nicht wirklich geplant, zur Gay Pride Parade in unserem Hotel und konnten eine große Portion Love, Peace und Happiness mitnehmen. San Francisco war anders als gedacht. Die Stadt ist speziell und ich muss mir für diesen Städtepost doch noch mehr Zeit nehmen. Ich möchte meine Eindrücke noch sammeln und werde euch später mehr über meine San Francisco Erfahrungen erzählen.

Jetzt sind wir wieder in Los Angeles und genießen die letzten Tage voller Sonne, bevor es zurück nach Deutschland geht.

 

Wo geht es hin?

In drei Tagen geht es für uns wieder nach Hause und ich freue mich wahnsinnig auf die Rückreise. Ich liebe das Reisen, aber nach Hause kommen ist auch ein wunderbares Gefühl. Ja das klingt erwachsen bis langweilig. Ich würde es das ganz normale Leben nennen, was mich glücklich macht. Auch eine gute Bestätigung für den eigenen gewählten Lebensweg. Wer gern nach Hause kommt, hat für sich etwas richtig gemacht, würde ich jetzt frech in den Raum stellen. Auf mich warten dort Freunde, Familie, Lenny und vielleicht auch bald wieder eine Reise. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Podcast Idee

Der erste Podcast kam gut an bei euch. Das Feedback war klasse! Merci! Meine Idee, mich mit den unterschiedlichsten Menschen zu treffen und über Gott und die Welt zu quatschen, steckt noch in den Kinderschuhen, aber ich bleibe dran. Ich hoffe, ich kann euch schon kommenden Sonntag wieder mit einer vertonten Stunde versorgen. Ich habe gerade zwei wunderbare Damen aus Berlin dafür angefragt. Ich muss sie jetzt nur noch so bezirzen, dass sie mit mir freiwillig einen Kaffee trinken gehen und für euch mit mir quatschen.

Falls ihr unbedingt mal jemanden an meiner Seite hören möchtet, gebt mir hier in der Kommentarfunktion Bescheid. Ich versuche es möglich zu machen. Es muss natürlich auch harmonieren, sonst könnte es langweilig bis langatmig werden. Aber ich bin guter Dinge, wenn ich eines kann, dann reden. Bis keiner mehr Lust hat.

Was ist in meinem Warenkorb gelandet?

Dank dem Sale hier in L.A. habe ich mich doch ganz schön zum Shopping verleiten lassen. Kate Spade und Club Monaco haben die Preis einfach um mehr als 70% purzeln lassen. Das war ein Zeichen, das konnte ich nicht so im Raum stehen lassen. Ich bin nun stolze Besitzerin eines Pünktchenkleides, eines Sommerhuts mit Bommeln und eines Jumpsuits, der einfach nach Sommer, Sonne und Urlaub schreit. Nebenbei habe ich mich noch in das heiße Teil von Gucci verliebt. Achtung: Blogger Must-Have. Sie könnte euch bald überall begegnen. Ich überlege noch ob sie für mich ein „One Hit Wonder“ ist oder doch eine Tasche, die mehr als eine Saison überlebt. Verratet mir gern eure Meinung. Manchmal braucht es den Rat von Außenstehenden, die das aus einem anderen Blickwinkel einschätzen können.

Was läuft gerade filmmäßig bei mir?

Okja. Der Film, der etwas macht mit einem. Ich habe mich vor mir selbst erschrocken und muss mir jetzt überlegen, was und wie ich weiter esse. Ich möchte das Thema nur anschneiden, weil ich keine große Diskussion über Essen und Gewohnheiten starten möchte. Dafür ist das Thema noch zu frisch in meinem Kopf. Die Serie kann ich euch aber nur ans Herz legen. Der Film wirkt schrill und überzeichnet, trifft uns als Gesellschaft aber sehr gut auf den Punkt. Zu finden und zu sehen ist der Film auf Netflix. Wie immer eine Eigenproduktion, die zum Nachdenken und zum Gespräch anregt. Ich dachte zuerst, es sei der Pilotfilm zur Serie.

Gedacht

Natürlich muss ich mich noch bei euch für das grandiose Feedback auf die letzten beiden Posts hier und hier bedanken. Macht euch keine Sorgen um mich, ich bin fein mit mir und meinen Schwächen. Ich wachse an ihnen und kann ganz offen darüber reden. Ich freue mich aber natürlich über jedes Wort von euch und noch mehr, wenn ich euch ermutigen kann zu euch selbst zu stehen. Wenn mir das gelingt, bin ich glücklich und kann auch mit meinen Problemen sehr gut leben. „Es hat ja immer alles seinen Sinn“, würde meine Großmutter zu diesem Thema beisteuern. Recht hat sie. Daher Danke von Herzen.

Ich mach hier weiter, egal wie oft jemand meckert. Das bin ich gewohnt, es wäre ja sonst auch absolut langweilig.

 

Und jetzt startet in die Woche mit einem Lächeln.
Alles Liebe

Kommentare

4 Kommentare zu “What happened- Was war los beim zukkermädchen? 2017 #10”
  1. Ich liebe diese Tasche aber in schwarz 🙂

    http://thedaydreamings.blogspot.com

  2. Isa sagt:

    Ich wünsche dir noch wunderschöne Resttage und eine gute Heimreise. :-*

  3. Carolin sagt:

    Noch weiterhin einen tollen Urlaub! 🙂
    Hatte heute nicht den besten Tag, aber deine Art und Weise zu schreiben, hat mir dann doch noch ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.
    LG Caro von ouiouimarie.de

Schreibe einen Kommentar