Kolumne

7 Gründe warum ihr euren Bloggern treu bleiben solltet

9. Juni 2017 • 7 Kommentare

Hallo ihr dort draußen! Ihr Leser, Klicker, Stöberer, Kommentatoren. Heute habe ich ein paar sehr gute Gründe für euch, wieso ihr eurer Bloggerin oder eurem Blogger treu bleiben solltet. Wieso ihr dranbleiben, den Newsletter für aktuelle Posts abonnieren und immer mal wieder vorbeilesen solltet.

blogs folgen pushen mehr klicks leser seo

7 Gründe warum ihr euren Bloggern treu bleiben solltet

Ok, das ist ein wenig eigennützig. Das ist ein Post, der mir schon lange am Herzen liegt, der aber nie so richtig passen wollte.
Heute, an einem sonnigen Freitag, will ich euch daran erinnern wieso wir Blogger noch lange nicht passé sind und wieso wir nicht zum alten Eisen gehören. Denn wir haben mehr als tausend Gründe, wieso es uns weiterhin geben sollte. Ich will euch heute sieben Gründe nennen die euch überzeugen zu klicken, zu kommentieren und den Spaß nicht zu verlieren, mit uns zu wachsen.

Punkt Nummer 1: Wir kennen uns seit der ersten Stunde, Wir haben eine Basis. Wir haben damals die ersten zarten Gehversuche als noch junger Hüpfer zusammen gewagt. Wir waren neu und ihr wart neugierig. Wir waren noch grün hinter den Ohren, unbedarft, tollpatschig, fettnäpfchenaffin und haben die schlimmeren emotionalen, tagebuchähnlichen Beiträge zusammen überstanden. Wir kennen uns gut.

So mit Herzschmerz und Vertrauen.

Punkt Nummer 2: Wir interessieren uns für eure Meinung. Wir hauen für euch in die Tasten, finden immer wieder neue Themen um euch zu begeistern, das Interesse zu wecken, einen Denkanstoß zu geben oder einfach um eine Diskussion zu starten. Wir sind an einem Austausch und an euren Gedanken interessiert.

Hallo du. Wie geht es dir und was beschäftigt dich?

Punkt Nummer 3: Wir sind wie du und all die anderen dort draußen. Wir sind die Nachbarmädels, Nachbarsfrauen, Freundinnen, Mütter, Ehefrauen, Köchinnen, Urlaubsexperten und Ratgeber in einer Person. Wir teilen die gleichen Interessen, habe die gleichen Probleme und wollen das immer wieder mit euch teilen.

Morgens um 7 in Deutschland.

Punkt Nummer 4: Wir wollen euch mit unserem Wissen unterstützen. Wir teilen unsere Tipps und Tricks in Sachen Blog, Instagram, Film, DIY, Dekoration und Modeexpertise mit euch. Einfach so, weil wir wollen, dass ihr euch auch traut euer Hobby und eure Talente zu präsentieren. Nach dem Motto „sharing ist caring“ versuchen wir immer wieder die neuesten Hacks und Tipps und Tricks mit euch zu teilen.

Werkeln Ole.

Punkt Nummer 5: Wir sind Seelentröster. Wir gehen Themen an, die vielleicht selten wirklich offen im Freundeskreis oder im näheren Umfeld angesprochen werden können. Wir reden für euch über Sachen die unangenehm sein können, wir sind ein Sprachrohr für Themen die manchmal in den eigenen vier Wänden nicht laut ausgesprochen werden können.

Was liegt dir auf dem Herzen, Babe?

Punkt Nummer 6: Wir testen, zupfen, rasieren, epilieren, schneiden kurz, kleben an und halten unsere Haut und Haare für euch in die Kamera. Wir gehen jeden Beitrag mit vollem Körpereinsatz an und geben alles, um euch Reviews, Videos und Bilder zu bieten.

Test it Baby. Kannste kaufen. Das kann was.

Punkt Nummer 7: Wir wagen etwas. Reisen allein oder in einer Gruppe. Mit viel Gepäck und mit wenig. Mit Mut, mit Lust und Laune. Entdecken schöne, kleine, große, gefährliche Orte für euch. Wir machen tolle Cafés und leckere Speisen ausfindig, um euch immer wieder zu zeigen, wo es als nächstes hingehen kann.

Next destination? Wünsche?

Es ist für uns Blogger vollkommen selbstverständlich, dass wir das hier alles jeden Tag, jede Stunde und jede Minute ganz frei und für jeden zugänglich online stellen.

Will ich mit diesem Post meckern, will ich euch dezent auf die Füße treten? Absolut nein. Ich möchte euch nur zum Wochenende hin verraten, wieso Blogs immer noch so wichtig sind und wieso ihr als Leser ausschlaggebend seid. Wieso all die Blogger und Bloggerinnen dort draußen jeden Tag immer wieder den Browser öffnen, sich einloggen und anfangen zu schreiben, Bilder hochzuladen, Outfits und Reisen zu planen und sich Gedanken über ihre Arbeit zu machen. Das alles ist nur möglich, weil ihr dort draußen seid, klickt, lest und kommentiert. Ihr seid der Grund, warum es Blogs gibt und immer geben wird.

Bleibt weiter dran!

Danke an euch.

 

Kommentare

7 Kommentare zu “7 Gründe warum ihr euren Bloggern treu bleiben solltet”
  1. Dany sagt:

    Liebe Franzi, vielen Dank für deine Motivation zum Freitag. Für mich als Blogger ist der Beitrag einfach ein Motivationskick!

    Liebe Grüße aus Dresden
    Dany
    http://www.danyalacarte.de/

  2. Kristina sagt:

    Ein wundervoller Motivationsschub für das Wochenende liebe Franzi! Auch, wenn so viele den Untergang von Blogs im Vergleich zu Instagram beschwören und meine Seitenaufrufe trotz harter Arbeit stagnieren und momentan sogar sinken (ich hoffe, es liegt nur am sonnigen Wetter momentan), gebe ich nicht auf an dieses Medium zu glauben 🙂
    Einen schönen Start ins Wochenende ♡Kristina
    TheKontemporary

  3. Michaela sagt:

    Liebe Franzi,
    Was für ein toller motivierender Text! DANKE <3

    Ich freue mich jedes Mal deine Texte zu lesen und mich inspirieren zu lassen 🙂
    Hab einen wundervollen Tag

    Michaela
    Michaelablog
    Bloglovin

  4. Barbarella sagt:

    Liebe Franzi,

    vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich lieber deinen Blog und lese die Beiträge immer mit großem Interesse. Man merkt sofort, dass dir die Sache am Herzen liegt, und das es dir Freude macht, für deine Leser und Leserinnen zu schreiben. Weiter so! 🙂

    Liebe Grüße, Barbarella <3

    https://barbarella149.wordpress.com

  5. Charli sagt:

    Hallo Franzi,
    ich muss zugeben, dass ich im Moment von Instagram und Blogs ein bisschen genervt bin. Nicht nur von den anderen, irgendwie auch von meinem eigenem Blog. Und nachdem dieser nun auch noch nach einem fiesen Hackerangriff technische Probleme hat, muss ich mich wirklich sehr motivieren weiterzumachen. Insofern kommt dein Aufruf gerade richtig. 🙂
    Ich glaube, dass es Zeit für Veränderungen ist, aber ich weiß auch nicht so recht wie diese Veränderungen aussehen werden. Auf jeden Fall gibt es ein paar Dinge, die ich an der Entwicklung überhaupt nicht mag und die mir das Bloggen und Bloglesen in letzter Zeit etwas vermiest haben.
    Aber vielleicht ist es nur die Zeit wo sich die „Spreu vom Weizen trennt“ (Omis Lieblingsspruch) und dann hoffentlich auch „Weizen“ übrig bleibt. Also sollten wir auf alle Fälle dranbleiben!
    Danke für die Motivation!
    Charli von https://frischgelesen.de

  6. Eva Jasmin sagt:

    Super schöner Beitrag, der auch nochmal gut die Vorteile eines Blogs gegenüber nur Social Media Kanälen zeigt, all das lässt sich nunmal leider doch nicht komplett in Instagram Beiträgen und Co umsetzen.
    Liebe Grüße
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

  7. Louisa sagt:

    Liebe Franzi,

    der Text hat mich sehr schmunzeln lassen.
    Da es bei mir beruflich immer stressiger und chaotischer wird, nehme ich mir nicht mehr so oft wie früher die Zeit um auf Zukkermädchen vorbeizugucken.
    Aber ich mache es immer wieder gerne und es gibt mir immer ein Gefühl der Entspannung und heitert mich auf, eben weil man mit seiner Lieblingsbloggerin um die Welt segeln, neue Trends probieren, meckern, frisieren und fühlen kann.
    Du erlaubst uns, dass wir alle ein Stück weit dein Leben mitleben und auch, wenn wir in dem Moment nicht selbst in Kroatien in der Sonne liegen dürfen, erlaubst du uns eine kleine Auszeit am Morgen oder in der Nacht vom stressigen Alltag zu nehmen.

    Danke dafür,
    Louisa

Schreibe einen Kommentar