Beauty

Body Buddies – schöne Beine mit dem Silk-épil 9 SkinSpa

29. Mai 2017 • 6 Kommentare

Zusammen mit Braun Beauty und dem Silk-épil 9 SkinSpa geht es heute um schöne Beine. Aber die echten. Nicht die vom Plakat, nicht die von Photoshop. Nein diese Art von Pflege und Kooperation, die keine Wunder bewirkt, aber ein paar Tipps mit sich bringt um in echt auch eine ganz reale Figur zu machen.


Was es für diese Bilder gebraucht hat: Gutes Licht, regelmäßige Bewegung, Essen und die richtige Pflege.

Ich trage zum Thema Selbstbewusstsein genauso bescheuerte Gedanken mit mir herum wie andere. Ich kann mich heute dank der Vernetzung auf aller Welt umsehen und mich austauschen, aber auch verdammt neidisch werden. Jetzt ist nicht mehr nur die wunderschöne Studienkollegin einen eifersüchtigen Blick wert, ich habe ständig die ganze Welt für persönliche Vergleiche verfügbar. Ein Traum oder? So stark können meine Augen bei dieser Erkenntnis gar nicht rollen und das ist auch der Grund, weshalb ich heute gleich eins vorweg nehmen möchte: Es ist alles eine Frage der Einstellung, der Perspektive auf mich selbst. Ich muss akzeptieren, das meine verqueren Gedankengänge von „Ich habe viel zu viel Zeit, mich mit mir und meinen Schwächen zu beschäftigen“ einfach falsch sind.

Das ein Körperbild im Netz nicht all zu oft so real ist wie du und dich. Sie sind nur Futter für schlechte Stunden und miese Tage und somit pure Lebensverschwendung. Das multipliziert sich natürlich durch Medien noch und schon haben wir den Salat: ich stehe nach dem Weckerklingeln vor dem Spiegel und stelle fest, dass ich mir das Älterwerden irgendwie anders vorgestellt habe, vor allem in Sachen elend lange glatte und zarte Beine.

Ich vermute ich bin nicht die Einzige, die gern mal an sich zweifelt.
Bitte hier stilles Nicken einfügen.

Keine Frage, es gibt auch richtig gute Entwicklungen in Sachen Leben und Einstellung. Ich finde es Bombe, dass ich ruhiger auf Pickel und schlechte Outfitauswahleskapaden reagiere, dass ich schlechte Tage hinnehme und auf den Kommenden hoffe. Dass ich negative Momente analysieren kann ohne in einen Schreikrampf zu verfallen und die Welt und schöne lange Beine verteufle. Trotzdem beschäftige ich mich weiter mit Äußerlichkeiten und will mich schön fühlen und mich gern im Spiegel betrachten.

Das ist völlig ok, es ist natürlich sich schön und gut fühlen zu wollen. Genau so sollten wir auch an die ganze Sache herangehen. Ich will mich und meinen Körper anders wahrnehmen. So wie er ist möchte ich ihn pflegen und hegen. Ich muss ja eine ganze Weile mit ihm auskommen und er auch mit mir.

Irgendwie müssen wir eine Freundschaft zu uns und unserem Körper finden. Wir dürfen ihn nicht bestrafen, weil er nicht wie ein kreatives Gemälde aussieht. Wir müssen Buddies werden. Dazu gehört auch sich zu fragen, wie diese Freundschaft für das ganze Leben aussehen soll. Für mich ganz klar: Gutes zu tun, nett sein und aufeinander achten. Sich realistisch zu betrachten, aber nicht sich zu vergleichen oder den Körper dafür zu bestrafen, dass er nicht so aussieht wie auf einer Plakatwerbung.

Und so weiß ich ganz genau, ich werde wohl keine 80 cm mehr wachsen oder meine Haut auf einmal zu einem sonnig braunen Teint tendieren und alles wird bis ins hohe Alter so sitzen und aussehen wie ich es mir gern wünsche.  Akzeptanz des eigenen Körpers und gute Pflege. Das was eine echte Freundschaft ausmacht und sie auf Langlebigkeit einstimmt.

Was kann ich für mein Wohlbefinden tun? Ich kann meine Haut pflegen, ihr das Beste geben und die guten Dinge an mir hervorheben.

Genau das will ich euch mit diesem Post erreichen. Daher verrate ich euch zusammen mit Braun Beauty, was ich jede Woche für meine Freundschaft zwischen mir und meinem Körper tue:

Ich kann mich für Bewegung entscheiden, die mir Spaß bringt. Ich laufe zwei bis drei Mal die Woche mit einer bevorzugten Playlist, um den Kopf frei zu bekommen und nebenbei noch gute Musik für mich zu entdecken. Walken ist übrigens auch absolut empfehlenswert, sieht nur lustiger aus als anständiges Joggen.

Strecke: Aktuell 3 km. Ausbaufähig, aber ich bin stolz auf mich.
• Musik: Tendenz zu harten Beats, aber auch luftig leichter Popmusik.
• Outfit: All over Schwarz. Das Walken sieht trotzdem nicht lässig aus.

Ich kann mich für gutes Essen entscheiden und mich fragen, was in meiner Mahlzeit steckt. Kann ich davon gut denken, geht es mir damit gut, oder muss ich sofort die Couch aufsuchen und die Augen schließen? Ich liebe gutes Essen und nehme mir vor allem für das Frühstück Zeit und gute Zutaten.

• Jeden Morgen mindestens 45 Minuten für ein gutes Frühstück ohne technisches Endgerät einplanen.
• Mein all time favorite sind mit Wasser oder Milch aufgekochte Haferflocken mit einer Banane und etwas Zimt. Das hält den ganzen Tag an und ich kann tippen was das Zeug hält.

Ich nehme mir bewusst Zeit für Beautytreatments. Egal ob Gesichtsmasken, Bodypeeling oder Schaumbad. Eins dieser Dinge gönne ich mir mindestens einmal in der Woche. Abschalten ist alles. Es ist ein gutes Gefühl, sich etwas Gutes zu tun.

Der Silk-épil 9 SkinSpa hat ein Deepmassage Pad. Damit gönne ich meiner Haut unter der Dusche oder in der Wanne eine Massage. So fördere ich die Durchblutung für schöne Beine und bereite auch meine Haut auf die kommende Eincremerunde vor.

• Peelen, peelen und peelen. Ich neige zu trockener Haut. Daher schnappe ich mir oft Zucker und Olivenöl mische beide Zutaten und peele meine Haut für ein schönes Hautgefühl. Ihr könnt auch hier den Peelingaufsatz des Silk-épil 9 SkinSpa nutzen! Ein zusätzlich guter Helfer unter der Dusche.

• Cremen, cremen und cremen. Gern mit den Händen oder mit dem Silk-épil 9 SkinSpa Depmassage Aufsatz.  Ich massiere meine Haut, fördere wie obens chon erwähnt die Durchblutung und die Wirkstoffe der Creme können sanft in die Haut eingearbeitet werden.

• Einmal im Monat auch einfach einmal eine Massage buchen- Der Himmel auf Erden.

Zusammen mit Braun und den zahlreichen Beautyprodukten geht es mir immer wieder um den Gedanken: Sich etwas Gutes tun. Schön fühlen.

Liebe Grüße

*In freundlicher Kooperation mit Braun Beauty

P.S. Der Braun Silk-épil 9 SkinSpa verfügt natürlich auch über tolle Features in Sachen Epilieren. Ich sage nur Integrierte Massagerollen, die durch Vibration das Schmerzempfinden reduzieren. Dank der MicroGrip-Pinzetten Technologie greift der schwenkbare Epilierkopf außerdem bereits Härchen ab einer Länge von 0,5 Millimetern. Aber dazu hat die liebe Marie einen ganz wunderbaren Post verfasst, den ich euch nicht vorenthalten möchte: Klick.

 

Kommentare

6 Kommentare zu “Body Buddies – schöne Beine mit dem Silk-épil 9 SkinSpa”
  1. Iris sagt:

    Wie wahr deine Worte doch sind. Es ist so wichtig, dass wir uns endlich davon abwenden, uns ständig mit anderen zu vergleichen und damit anfangen, unserem eigenen Körper etwas Gutes zu tun und ihn so zu akzeptieren wie er ist.

  2. Julia sagt:

    Du sprichst mir aus der Seele! Ich habe eigentlich ein ganz gutes Selbstbewusstsein, das sollte man beim Bloggen wohl auch, aber trotzdem habe ich letztens erst festgestellt, dass ich (ich denke mal seit der Pubertät) immer irgendwie ein wenig unzufrieden mit der ein oder anderen Stelle an meinem Körper war. An manchen Tagen zwar gar nicht, dafür aber an anderen Tagen umso mehr. Eigentlich ist es total komisch und unnötig, aber ich glaube dieser eine kleine selbstkritische Gedanke gehört eben irgendwie dazu:)
    Lieber Grüße
    Julia

    • Franzi sagt:

      Gute und schlechte Tage. Manchmal liebt man sich, so wie man ist- manchmal ist gar nichts richtig. Ich weiß nicht wieso wir immer so viel an uns zweifeln … Ich kann dasd absolut verstehen!

      Liebe Grüße

  3. Barbarella sagt:

    Schöner Post 🙂 Auch ich achte immer sehr auf meinen Körper und auf meine Gesundheit. Dennoch bin ich oftmals auch unzufrieden mit mir und meinem Äußeren. Was ja eigentlich totaler Unsinn ist, denn Schönheit ist nicht alles im Leben. Es ist gut wenn man sie hat, aber nicht das Wichtigste. Ich denke, Gesundheit sollte über alles andere gehen.

    Liebe Grüße von Barbarella <3

    https://barbarella149.wordpress.com

    • Franzi sagt:

      Danke dir. Ich glaube das geht jedem so. Es ist menschlich zu zweifeln, wir sollten nur nicht verzweifeln an uns! Das müssen wir vielleicht noch lernen?

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar