Interior

smart Living

Kooperation
8. April 2017 • 1 Kommentar

Meine derzeitige Wunschvorstellung von meinen ganz persönlichen 4 Wänden sieht gerade so aus

Ich würde gern nach Hause kommen und mit einem Lächeln die Wohnung betreten, in dem Bewusstsein im Winter von einer angepassten Temperatur begrüßt zu werden und im Sommer genug Eiswürfel im Gefrierfach zu haben. Vielleicht werde ich sogar mit meinem derzeitigen Lieblingssong begrüßt?

Ich besitze keine laute Kaffeemaschine, keinen schrill klingelnden Wecker, dafür aber eine App, die meinen Wecker mit Lichtfunktion pünktlich aufleuchten lässt. Danach braucht es nur einen Fingertipp und der Kaffee läuft durch, während ich beruhigt in die Dusche springe. Ein Spiegel mit integriertem Licht und Wärmeregulation für ein „Nie wieder ein Duschfilm auf dem Spiegel“- Gefühl ist ein Must- Have. Ich kann die Temperatur und das Wetter für meine Outfitwahl vor dem Kleiderschrank prüfen und erhalte am Morgen schon eine Erinnerung vom Kühlschrank einzukaufen, was noch fehlt. Klingt mega, oder? Dabei bin ich mitnichten technikaffin. Ich liebe nur Dinge, die mir diese alltäglichen Zeitfresser abnehmen oder sie in ihre Schranken weisen.

Man darf wohl noch träumen, oder?

 

Das war auch der Grund, wieso es für mich letzte Woche in einen versteckten Hinterhof im sonnigen Hamburg ging. Dort hatte E WIE EINFACH beschlossen ein ganzes Appartement nachzubauen und Gadgets, die meinen Vorstellungen sehr nahe kommen mit zu integrieren. Was für ein Luxus, kleine Dinge abzugeben oder einfach per Knopfdruck ausführen zu lassen. Ganz klar, wir können uns natürlich über den Sicherheitsaspekt in jeder Wohnung unterhalten, denn Smart Living schützt auch. Rauchmelder, Alarmanlage und Bewegungsmelder fallen mir da spontan ein. Ich möchte natürlich eine sichere Wohnung, mir meinen Alltag aber auch erleichtern. Daher wird es nach dem Event wohl Zeit meine vier Wände ein wenig aufzupeppen.

Smart Kaffeemaschine

Die App für alle Fälle

Smarte Wetterstation

dekoration interieur kooperation mit e wie einfach

Lichtwecker

dekoration interieur kooperation mit e wie einfach

Ich kann euch verraten, mein Alltag sieht gerade so aus: Ich werde durch meinen Wecker im Smartphone schnell und laut geweckt. Immer das Smartphone am Bett. Auch nicht ganz optimal- schuldig. So vergeude ich vor dem Schlafengehen wieder Zeit und Gedanken mit dem Scrollen, anstatt mit einem guten Buch in der Hand. Den Kaffee muss ich selbst starten. Kann man verschmerzen. Aber ihn nach der Dusche sofort zu schlürfen, ist auch ein kleiner Luxus. Temperatur checken fällt oft flach, daher bin ich regelmäßig wetterunpassend gekleidet. Wer mich kennt weiß, dass kann schon einmal richtig in Hose gehen. Wenn ich nach Hause komme, habe ich die Hälfte des Einkaufs vergessen, da die Liste noch in der Küche lag. Die Zimmertemperatur muss ich immer selbst regeln und vergeude bei vergessener Einstellung Energie. Meine Boxen wollen immer noch nicht so wie ich es will und wann ich es will. Am Ende Luxusprobleme. Aber warum nicht den Alltag durch kleine Hilfen ein wenig erleichtern. Wenn wir die Möglichkeiten haben, sollten wir sie nutzen.
Meine Favoriten, die ich streng im Auge behalte und schon in meine Wohnung eingeplant habe: Der Wake-up Light Wecker, die Wifi Kaffeemaschine mit Mahlfunktion und der beleuchtete Kosmetikspiegel. Kleine Dinge, die bei mir ganz groß werden können. Für mich.

Wir sind gar nicht mehr so weit weg von einem interaktiven Haus oder einer Wohnung, die uns den Alltag erleichtern wird. Ich freue mich auf diese Entwicklung. Vielleicht werde ich doch noch technikaffin?

Zum Event

E WIE EINFACH gehört zum E.ON-Konzern und hat sich mit EinfachSmart sowie dem dazugehörigen Onlineshop WIE EINFACH! eine richtig innovative Sparte gesichert, die Sinn macht. Auf der Shopseite findet ihr unter anderem alles in Sachen Smart Living.Vom Garten bis zum Dachboden gibt es nützliche kleine und größere Helfer für den Alltag. Wer technikaffin ist und dabei auch noch einen großen Nutzen für sich selbst herausziehen möchte, wird hier bestimmt fündig. Es geht nicht nur mehr um Energie und damit Geld sparen. Energie die wir nutzen, sollten wir möglichst effizient und sinnvoll einsetzen. Ich finde das ist eine gute Idee. Da mache ich gern mit- ihr auch?

In freundlicher Kooperation mit E WIE EINFACH

Kommentare

Ein Kommentar zu “smart Living”
  1. Sarah sagt:

    Mega! Weißt du was, der Wecker hat es mir angetan. Den werde ich mir wohl bestellen müssen!

Schreibe einen Kommentar