Interior

5 Minute DIY: Die perfekte Oster Tischdekoration

Kooperation
6. April 2017 • 2 Kommentare

Zusammen mit Blume2000.de habe ich einen Strauß auf den Markt gebracht, der nicht nur allein zu Hause eine gute Figur macht. Nein, er eignet sich auch hervorragend für ein DIY. Da ich kleine Dekorationshighlights liebe und dieser Strauß die perfekte Grundlage für eine DIY in Sachen Tischdekorationen bietet, gibt es das Ganze heute als Osterfest Dekorationstutorial.

Ich bin keine Expertin in Sachen Basteln und Do It Yourself. Aber ich kann mit wenigen Schritten und ein paar Extras den Alltag und meinen Esstisch verschönern. Daher habe ich mich für einen traditionellen Osterkranz entschieden und ihn mit meinem Blumenstrauß und ein paar zusätzlichen Helfern schön in Szene gesetzt. Den Grund dafür kann ich nebenbei auch noch verraten. Ich liebe es Freunde und Familie zu mir zum Kaffeeklatsch einzuladen. Genau deshalb wird der Tisch im Essbereich immer einbezogen und soll mit dem gewissen Etwas glänzen. Dieses Mal mit einer Oster- Tischdekoration.

Ich verrate euch mit einem DIY Video und Bloganleitung wie ich das umgesetzt habe.

Was benötigt ihr?

Meinen Strauß Mademoiselle Zukker. Den gibt es noch bis zum 15.04.2017 online genau hier zu shoppen. Ich habe gleich zwei Sträuße geordert, denn man kann nie genug frische Blumen im Haus haben. Außerdem braucht ihr einen rustikalen Kranz und Ostereier. Hier bleibt es euch überlassen, ob ihr echte oder wiederverwendbare Plastikeier benutzt. Ich habe mich für die Mitte entschieden. Die Eier sind echt, aber so präpariert, dass sie mehrere Osterfeste überleben.

Step 1: Der Rahmen

Schnappt euch einfach die Lisianthus. Für alle nicht so blumenaffinen Lebewesen dort draußen: Das weiße Blümlein. Gern auch Eustoma genannt. Sie steht für Ausstrahlung, Anerkennung und Dankbarkeit und darf den Kranz zuerst zieren. Ich schnappe mir meine Blumenschere und schneide sie direkt aus den Strauß heraus. Die Länge könnt ihr selbst bestimmen. Schaut aber, dass noch genug Stiel vorhanden ist, um die Blume gut und fest in den Kranz zu stecken.

Step 2: Die Rosen

Ich habe den Strauß zwei Tage lang stehen lassen, bevor ich mir die Rosen schnappe um sie schräg zu kürzen und in meinen Kranz einzuarbeiten. Das schöne an dieser Rosenart ist, das sie wunderschön aufgehen und auch genau so wunderschön trocknen.
Hinweis: Die Rosen bekommen kein Wasser, weil ich sie für einen schönen rustikalen Look absichtlich trocknen lassen möchte.

Step 3: Die Details

Wachsflower, die kleinen weißen mit Nadeln geschmückten Blüher und Santini, das kleine grüne Mooskissen, dienen als Details rund um den Kranz herum. Das tolle an beiden Blumen ist, sie bleiben auch im späteren trockenen Zustand genau so, wie ich sie jetzt in meinem Kranz verarbeitet habe. Falls die Wachsflower ein wenig zu viele Nadeln verliert, sortiert sie gern wieder aus.

Step 4: Der Osterhinweis

An Ostern geht nichts ohne Ostereier. Ich bin zwar für selbstgemacht, aber es gibt auch schon gute kaufbare wunderschöne echte Eier, sodass ich niemandem böse sein kann, wenn er sich nicht in die Küche stellt und selbst färbt. Erwischt. Aber ich habe mir zeitlose Ostereier zugelegt, die ich ganz einfach auf dem Kranz drapiere. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Eier mit Heißkleber gern an den richtigen Stellen befestigen, aber da ich jedes Jahr meine Dekoration ändere, lege ich die Eier lieber anstatt sie anzukleben.

Step 5: Kaffee Klatsch

Am Ende könnt ihr euren Tisch noch nett mit den restlichen Blumen aus dem Blumenstrauß Mademoiselle Zukker dekorieren. Ich habe für einzelne Blumen immer gern kleine Minivasen im Schrank stehen, die ich dann als Tischdeko nutzen kann. Oder ihr schnappt euch die Rosen und kreiert noch für ein kleines dekoratives Osternest.

Was sagt ihr?

P.S. Wer sich noch ein wirklich tolles Osternest- DIY ansehen möchte, der kann gern hier einmal klicken. Ich bleibe wohl bei meiner Tischdekoration und weitere Sträuße könnt ihr hier auch auf Blume2000.de finden.

In freundlicher Kooperation mit Blume2000.de

Kommentare

2 Kommentare zu “5 Minute DIY: Die perfekte Oster Tischdekoration”
  1. nathalie sagt:

    das ist richtig klasse geworden 🙂
    tolle idee!
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

Schreibe einen Kommentar