Kolumne

Kaffee Klatsch #1

11. März 2017 • 8 Kommentare

Ich glaube ich bin gut darin Dinge einfach zu verändern. Manchmal passt es nicht mehr. Es zwickt und muss irgendwie anders sein. Oft verharre ich ein gewisses Maß an Zeit in dieser Situation, bis ich sie entweder neu angehen oder komplett abstreifen muss.

was wir lesen sollten reden im netz austausch daria

Kaffee Klatsch #1

Genau das treibt mich gerade hier an. Ich bin genervt von den Netzmenschen. Von allen die es benutzen und von allen, die Social Media nur als „Meinung rausschreien und Fenster wieder schließen“ nutzen. Ich bin es immer noch, keine Frage, aber jetzt mag ich es weiser angehen. Wie ich immer selbst so schön predige: Ändere es und verlange nicht von anderen etwas zu hinterfragen, was sie vielleicht gar nicht stört. Einhundert Punkte für diese nicht gerade innovative, aber hilfreiche Selbsterkenntnis. Daher wird aus den Klicks der Woche irgendwie nichts mehr, wenn ich ehrlich bin schon über ein Jahr lang. Das Format muss anders werden, es braucht erst einmal ein neues Gewand. Ich ändere daher den Namen der Kategorie zu „Kaffeeklatsch“. Diese Themen, die wir immer wieder mit anderen besprechen können, die dem Netz genau das abverlangen was es sein sollte. Ein Austausch von Wissen, dem Leben, der Einstellung und nicht immer nur den ewig gleichen Gedanken und Bildern.

Also hoch die Hände Wochenende, hier einmal schauen was euch interessieren könnte und was ihr für euren nächsten Smalltalk, Meinungsaustausch oder ein Partygespräch mitnehmen könnt. Keine Sorge, ihr seid nicht verpflichtet zu kommentieren. Wobei ich mich schon lange frage, warum reden wir so wenig miteinander, dafür umso lieber übereinander?

Müsst ihr lesen: Buchtipp

Wieso ich nicht schon längst auf den Zug augesprungen bin? Ich kann es euch nicht sagen, aber ich bin wohl eine dieser Personen, die Bücher erst lesen wenn der Autor selbst so an Bedeutung gewinnt, dass ich mehr über ihn wissen will. Sie, Marina Keegan, fesselt mich gerade jeden Abend mit ihren Gedanken und Essays zum Thema „Das Gegenteil von Einsamkeit“. Wahre Wortschätze mit sehr viel Tiefe treffen mich jeden Abend Wort für Wort. Vielleicht ist es auch das Wissen um sie als Person und dass Kegan nie erfahren wird, wie viele Menschen sie mit ihrem Buch seit 2012 begeistert. Denn bevor sie ins Berufleben einsteigen konnte, verschwand sie für immer. Sie starb nach ihrer Graduation 2012 bei einem Autounfall.

Was bleibt sind eine emotional treffende Jahrgangsabschlussrede und ihre Gedanken und Texte, die ihre Familie nach ihrem Tod auf Papier brachte und die mich seit zwei Tagen nicht mehr loslassen. Ganz viel Euphorie und Bewunderung steckt in meinen Worten. Zurecht. Ihr solltet das Buch lesen. Es hilft, mir zumindest.

Müsst ihr sehen: Serientipp

Riverdale infiziert. Teenieserie trifft auf Endzwanziger vor dem TV. Vielleicht hole ich gerade den Anschluss an Twilight nach. Den Filmen und Büchern konnte ich nun rein gar nichts abgewinnen und war viel zu sehr damit beschäftigt erwachsen zu werden. Ich hatte schlichtweg keine Zeit wilden Teenagervampiren dabei zu zusehen wie sie sich verlieben oder vielleicht doch aussagen. Riverdale ist kitschig, leicht 80’s, aber dank der bestimmt mal wieder unglaublich lustigen Fehlsynchronisation einfach ziemlich lustig anzusehen. Unterhaltung pur. #Sofaabend #müsstihrsehen #wasfüreinquatsch, der aber richtig viel Spaß mit sich bringt. Suchtgefahr hoch drei. Vielleicht auch ein wenig Pretty Little Liars?

Riverdale läuft auf Netflix! Die zweite Staffel ist in Planung. Der Sommer ist gerettet.

Müsst ihr lesen und bereden: Text

Wie wir reden mit 31. Wortfetzen die vielleicht der Realität entspringen oder nur dem Hirngespinst einer Frau. Das ist aber im Grunde egal, mir gefällt die Idee etwas aus dem Alltag einfach einmal zu dokumentieren. Mir gefällt die Idee, dass ich Geschichten lese, in die ich mich hineinsteigern kann. Vielleicht auch etwas für euch? Was mich vor dem Laptop wirklich packte: Die Frage im Job, ob sie Kinder haben möchte! Dieser Dialog ist absurd, so sehr, das er wirklich genau so hätte passieren können. Ich frage mich immer noch wieso. Wieso heute noch und wieso immer wieder! Lest mal, redet mal darüber.

Ansehen und nachmachen: Yoga Video

Dass ich ein großer Fan bin weiß sie, dass wir so gut wie nichts gemeinsan haben, ist mir sehr wohl bewusst. Trotzdem himmle ich ihre Einstellung ganz offiziell an. Maddy von Daria Daria ist meine heimliche Leidenschaft. Mein Guru Moment. Was ich nicht schaffe, setzt sie quasi stellvertretend für mich um. Schuldig, im Sinne der Bequemlichkeit. So schaue ich mir auch sehr gern ihr neustes Video an. Gute Musikauswahl, eine wunderschöne Frau, die Yogaübungen zeigt. Vielleicht gebe ich dem Studio doch noch eine Chance? Immerhin bin ich wieder hellhörig geworden und schaue mich nach Terminen um. Wir werden sehen. Bis dahin könnt ihr aber auch Maddy zusehen und gern mitmachen.  KLICK KLICK

Kurz reinhören und nicht kaufen: Ed Sheeran

Die erste Songauskopplung versprach so viel. Konzerte? Ausverkauft. Album Release? In jedem Radio zu hören und in jeder Netzzeile zu lesen. Die Ernüchterung kam nach den ersten drei Songs. Wie formuliere ich meine Enttäuschung nett? Mir fällt nur ein Wort ein: Langweilig. Das einzige Lied, was mich zur Zeit packt, ist sein derzeitiger Hit. Für mich nicht eine ganze Platte wert. Da hätte mehr Zeit ins Land gemusst, für ein Album was ich nett finde, aber nicht gerade so gut. Seht es gern anders, lasst es mich wissen. Aber ich bleibe wohl bei dem einen Lied. Das Album ist nichts für mich.

Genießt das Wochenende und teilt euch mit.

Liebe Grüße

Kommentare

8 Kommentare zu “Kaffee Klatsch #1”
  1. Leni sagt:

    Dafür, dass das Ed Sheeran Album so groß angekündigt wurde finde ich es auch ziemlich enttäuschend. Vielleicht wurden auch einfach nur unsere Erwartungen nicht erfüllt und eigentlich ist es trotzdem super? Hmm, also ich finde man kann sich die Songs zumindest ganz gut anhören und sie bleiben einem bestimmt auch gut im Kopf, aber das Überalbum ist es jetzt nicht finde ich….
    Ich find den Kaffeeklatsch übrigens ganz nett 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

    • Franzi sagt:

      Guter Einwand. Vielleicht wurde ich zu viel zu schnell damit in eine zun hohe Erwartungshaltung gepusht. Aber es bleibt doch irgendwie nichts hängen. Aber ich warte mal ab. Manchmal ist es der zweite Versuch, der alles ändert. Danke dir 😉

  2. Steffi sagt:

    Riverdale läuft bei uns auch gerade 🙂 Mega gut!

  3. Kristina sagt:

    Ich habe mich mit der ersten Folge Riverdale etwas schwergetan und brauchte zwei Anläufe, um sie zu Ende zu schauen. Kaum lief jedoch der Abspann, habe ich die zweite Folge in einem Rutsch geguckt und bin nun offiziell infiziert! Wundervoller Highschool-Kitsch 🙂
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  4. Linda sagt:

    Liebe Franzi,

    hast du „Ad“ Sheeran absichtlich falsch geschrieben, oder ist dir da ein kleiner Fehler unterlaufen?

    • Franzi sagt:

      Nee Linda! Ich bin zu doof am Handy die Worte noch einmal zu korrigieren. Wird geändert! Verzeih! Ich gebe es langsam auf mit der Worterkennung. Danke für den Hinweis und die nette Frage. Aber es lag an mir!

      Liebe Grüße

  5. Pia sagt:

    Liebe Franzi,

    danke für den Tipp mit Riverdale. Wäre vorher so rein von der Beschreibung nicht auf die Idee gekommen mir die Serie anzuschauen. Habe mir nach deinem Post gestern die ersten beiden Folgen angeschaut und du hast absolut Recht. Macht süchtig und entspannt 🙂 Würde mich freuen öfters Serientipps zu lesen 🙂

    Viele Grüße
    Pia

Schreibe einen Kommentar