Fashion

Die Frage nach der Outfitwahl – Paris Chanel Vintage OOTD

6. März 2017 • 14 Kommentare

Beschreibe deinen Stil in drei Worten: Feminin, farbenfroh, casual. Mehr ist es nicht. Nicht sehr aufregend, aber auch nicht sehr alltäglich. Zumindest wird mir das oft genug gesagt oder gezeigt.

Schaue ich mich um, weiß ich ganz genau: Wir sind ein Land voller Pragmatiker. Wir sind praktisch. Wir lieben Funktion und geben dafür Geld aus. Es muss einen Sinn haben. Das hat Mode auf den ersten Blick wohl nicht, zumindest für uns. Wo die Französin mit dem ersten Vogelgezwitscher schon die Pullover und Wintermäntel verstaut und sich neue Farben und Schnitte zulegt, überlegen wir lieber noch einmal ganz genau.

Trage ich das auch immer? Passt es zu meinem Kleiderschrank?

Daher landen wir im Winter oft in Grauzonen mit schwarzen Highlights. Mutig ist, wer zu dunklem Blau oder Beige greift. Mehr trauen wir uns nicht zu. Wir wiegen uns gern in Sicherheit. Da geht es mir aber persönlich nicht anders. Denn wer anders geht und trägt der fällt hierzulande auf. Niemand will ständig angestarrt werden, nur weil er Farbe bekennt oder einfach einmal nicht nach dem Wetter gekleidet ist.

Die Blicke der anderen und die praktische Haltung haben uns in Sachen Trend und Mode einschlafen lassen. Wir nutzen nur besondere Gelegenheiten, schaffen sie uns selber aber nicht. Denn dann hätten wir die Chance viel öfter Farbe und Schnitt zu bekennen. Selbst ich erwische mich oft genug dabei wie ich mich frage: Wann sollte ich das denn tragen? Die Antwort müsste lauten: Wann ich es will!

Es ist absolut nichts dabei, sich über seinen Stil zu definieren, sich für schöne Sachen zu begeistern und trotzdem noch Zeit für andere Dinge und Gedanken im Leben zu finden. Vielleicht sollten wir die Mode so nehmen wie sie einfach ist- als Möglichkeit sich auszuleben. Diese Chance sollten wir jedem geben, selbst wenn es dann im Winter Slipper anstatt Winterstiefel heißt. Wir müssen ja nicht frieren.

Die Frage ist, wieso es uns so oft interessiert was andere denken und tragen?

Paris infiziert mich immer wieder. Vor allem weil hier so eine unglaubliche Lässigkeit herrscht die man kurz mit Arroganz verwechseln könnte, die aber eigentlich „Trag was du willst, mir ist es egal“ meint.

Dieses Gefühl gefällt mir, ich nehme es gern mit.

Liebe Grüße

Blazer Zara similar
Bluse Edited similar
Slipper Gucci
Tasche Chanel Vintage
Brille Chloe

Kommentare

14 Kommentare zu “Die Frage nach der Outfitwahl – Paris Chanel Vintage OOTD”
  1. Leni sagt:

    Oh ja, wir praktischen Deutschen. Schlimm ist das!
    Da wird man doof angeguckt, nur weil man als erwachsene Frau nen Tüllrock trägt. na und? Gefällt mir halt so. Ich war schon immer ein Mensch, der das getragen hat, in dem er sich wohl gefühlt hat. Mit der Zeit werde ich auch immer experimentierfreudiger. Bei anderen inspiriere ich mich gerne, klar gefällt mir nicht alles, was ich so sehe, aber ich sehe auch im Alltag gerne ausgefallene und ungewöhnliche Kombinationen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

  2. missesviolet sagt:

    Ein wundervolles Outfit! Ich liebe die vielen roten Details und die Chanel ist natürlich das Highlight. Und ich gebe Dir vollkommen recht, ich erwische mich selbst viel zu oft beim Griff nach meinen Standard-Teilen und noch viel öfter zu Schwarz oder Grau. Aber für den Blog werfe ich mich wenigstens öfter mal in ausgefallenere und trendigere Kombinationen. Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier und das trifft wohl auch auf die Wahl der Mode zu. Aus der Masse herausstechen traut sich noch lange nicht jede/r. 😉

    Liebe Grüße
    Sara | missesviolet

    • Franzi sagt:

      Sara! Ja ich erwische mich auch noch viel zu oft! Wobei, da spreche ich jetzt von mir, ich will ja gar nicht herausstechen. Ich will nur das tragen, was mir gefällt. Ich übe das ab jetzt einfach ein wenig mehr.

      Liebe Grüße

  3. Alla sagt:

    Liebe Franzi,

    ich stimme dir vollkommen zu. Wir machen uns oft zu viele Gedanken, was die anderen bzgl. unserem Outfit denken/sagen. Nicht zu hoch, nicht zu kalt, nicht zu kurz …

    Die Tasche ist wunderschön!

    LG
    Alla | https://unedesfemmes.com

  4. Anonymous sagt:

    Du hast dich nicht etwa wirklich eine 5000 Euro-teure Handtasche???????????

  5. Hallo Franzi
    Mit diesem Post hast du ein bisschen meinen Nerv getroffen. Als ich letztens das Jubiliäum von mir und meinem Freund feierte, gingen wir auf den Zürcher Hausberg zum Essen, denn dort hatten wir auch unser allererstes Date. Ich wusste, dass wir zum Restaurant fpnfzehn Minuten würden gehen müssen, aber ich wollte dennoch meine hohen Stiefeletten tragen – weil es unser Jubiläum war, weil ich schön aussehen wollte, weil ich mir darin gefiel und sie gut zum Kleidchen passten und weil er sie an mir liebt. Dass sie nicht praktisch waren – das wusste ich. Dass dies dann auch eine andere Frau zu ihrem Partner sagen musste, die unweit von uns ging, hat mich dennoch ein wenig geärgert. Immerhin kann sie ja tragen, was sie will und sollte nicht urteilen, ohne meine Motive zu kennen.
    Das Essen war natürlich trotzdem sehr schön, dennoch ärgere ich mich über die Engstirnigkeit.
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.ch

    • Franzi sagt:

      Ja! Genau das stört mich auch so oft. Hättest du sie um ihre Meinung gebeten, wäre es in Ordnung gewesen. Sie hat sich dir aber einfach nur aufgedrängt und dir somit auch noch ein wenig die Laune verdorben. Ich hätte mich auch geärgert. Vielleicht müsste man einfach einmal antworten: Und was geht sie das jetzt an?

      Liebe Grüße

  6. Hella sagt:

    Na warm halten muss es mich schon im Winter – das ist mein einziges praktisches Kriterium 🙂 Deinen Look würde ich aber genau so übernehmen. Sehr Paristauglich und den Tupfer Rot liebe ich!
    Liebe Grüße aus San Francisco,
    Hella von http://www.advance-your-style.de

  7. Barbarella sagt:

    Ich trage auch allzu oft die gleichen bequemen Teile die ich mir gewohnheitsmäßig aus dem Schrank greife, obwohl ich eigentlich schon gerne etwas experimentierfreudiger wäre. Aber die Macht der Gewohnheit 😉 Ich glaube, ich muss mir mal fest vornehmen, da was zu ändern. Man sollte aber immer zu seinem Stil stehen und ihn als Teil der Persönlichkeit sehen. Dein Outfit gefällt mir sehr gut, die Chaneltasche ist immer der Eyecatcher schlechthin <3

    Viele Grüße, Barbarella (Marion)
    https://barbarella149.wordpress.com

  8. Caterina sagt:

    Die Bilder sind superschön und dein Outfit steht dir hervorragend.

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com

Schreibe einen Kommentar