Kolumne

Was war los beim zukkermädchen 2017 Nr.2

25. Januar 2017 • 13 Kommentare

Was los war? Einfach zu viel, als das es in diesen einen kleinen Post passen würde. Die Welt spielt verrückt, ich mache mit und ich glaube ich habe mein pefektes Rezept für ein Happy Life gefunden.

Was war los beim zukkermädchen

Wo fange ich an?

Ach ja die Fashion Week. Ich gehe an alle Dinge prinzipiell immer erst einmal positiv heran. Schon ziemlich undeutsch. Das ist schon selten geworden in der Bloggerszene, außer es wird bezahlt. Der Seitenhieb musste sein, sorry. Wir haben doch einfach nichts Großartiges auszustehen. Daher finde ich es unglaublich albern sich immer an anderen und banalen Situationen hochzuziehen. So nehme ich auch den Fashion Week Zirkus als den hin, der er nun einmal ist. Es geht nur um Mode! Nicht um den Weltuntergang. Ich verstehe kleinen und großen Unmut, aber wir dürfen die Kirche wirklich im Dorf lassen. Auch frage ich mich immer wieder, wieso ich mir immer wieder etwas antue, wenn ich es sehr schlimm finde und es nicht zu mir passt? Ganz klar, es gibt noch einiges zu richten, aber im Großen und Ganzen kann ich euch sagen: Es war Bombe, wird immer besser und die Girls die ich treffen durfte, waren der Hammer. Punkt aus.

Auch wenn euch das Wort Influencer nervt, es gibt sie nun einmal. Diese Leute sind auch nur Menschen. Manchmal habe ich ja das Gefühl meckern bringt mehr Klicks, meckern kommt an, also beschwere ich mich. Uns fehlt der Gedanke, dass wir gemeinsam die Veränderung schaffen. Diese Art der Onlineszene ist mir bis jetzt nur in Deutschland begegenet.Wieso nur?

Wir haben doch alle unsere Stärken, wieso wollen wir immer die Schwächen des anderen aufzeigen?

Haut mich gern um mit euren Gedanken, denn langsam weiß ich auch nicht mehr, was ich dazu sagen soll. Außer: „Immer noch so schlimm?“ Nervene euch diese negativen Worte nicht auch?

Wo bin ich gerade?

Island – Reykjavik. Ich werde wohl auch nicht mehr zurück nach Deutschland wollen. Stellt euch vor, jemand der Regen und Wind eher semi findet, will das auf einmal nicht mehr missen! Damit meine ich mich. Die Tussi mit Chanell und Sonnenbrille hat eine Insel gefunden, auf der sie ihrer Gummistiefelleidenschaft nachkommen und nebenbei noch ein wenig Mode ausführen kann. Es ist unglaublich schön Stadt und absolut atemberaubende Natur gleich vor der Haustür zu haben. Ich würde gern noch länger bleiben, leider ruft die Arbeit und die Familie!

island Tour Vero moda zalando style

Wo geht es hin?

Gleich nach Berlin zu einem Event von Coca Cola. Kreativ soll es werden. Ich lasse euch nicht im Stich und verrate euch wie immer via Instastories was in Berlin abgehen wird. Gleich am nächsten Tag schiebe ich noch ein Meeting ein und dann düse ich zu meiner Familie! Ich gebe zu, hier müsste ich viel öfter vorbeischauen. Obwohl meine Oma jetzt WhatsApp für sich entdeckt hat und mir viel zu sagen hat.

Liebe Grüße

Kommentare

13 Kommentare zu “Was war los beim zukkermädchen 2017 Nr.2”
  1. Vanessa sagt:

    Die Bilder die du über InstaStorys schon gezeigt hast sind so schön. Die Wasserfälle, die Weite der Landschaft, die Natur.. ein himmlisches Fotografen Reich!

    Coca Cola Event hört sich interessant an – kreativ sowieso.. darauf bin ich sehr gespannt.

    Bei mir ist es mein Dad – der ein paar Startschwierigkeiten hatte aber nun ist er Feuer und Flamme. Schon süß!

    LG Vanny <3

    http://vanessa-may-photography.blogspot.de

  2. Hey Franzi,
    auf Island wohnen doch auch diese beiden anderen Fashionbloggerinnen, deren Namen ich grade nicht mehr weiß.

    Vielleicht trefft ihr euch ja kurz auf nen Kaffee?

    Liebe Grüße,
    Katarina

    • Franzi sagt:

      Hey ja Linda und Caro von LikeARiot! Aber leider gerade in Hannover. Wir peilen aber ein nächstes Date an! Wir kennen uns gut und ich hätte sie hier so gern getroffen.

      Liebe Grüße

  3. kathrynsky sagt:

    Liebste Franzi, ich finde diese Herangehensweise super. Bleib positiv und entschuldige dich nicht für deine Meinung („Der Seitenhieb musste sein, sorry.“) – steh einfach dazu <3
    Zu dem Thema Kritik habe ich zuletzt einen Post über das Glück geschrieben:
    "Meine 5-Cent dazu: Ich habe oft das Gefühl, es ist in Deutschland schwer, genau diese Dinge dauerhaft zu verankern. Menschen die offen und vermeintlich ehrlich kritisieren, bekommen Applaus und Anerkennung für ihren Mut. Warum beschäftigen wir uns so viel mit den Schwachstellen anderer und stellen stattdessen nicht die positiven Eigenschaften nach vorn? Vielleicht vergleichen wir uns immernoch zu sehr?"

    Alles gibt es hier:
    http://www.kathrynsky.de/2017/01/loppt-die-sache-mit-dem-gluck-fur-den.html

    • Franzi sagt:

      Ja ich will gar nicht selbst so viel meckern. Aber wir haben so ein Glück und können es nicht genießen udn anderen Glück gönnen! Macht mich manchmal irre, weil ich es null verstehe. Immer muss man anderen auf die Füße treten, um selbst mehr im Rampenlicht zu stehen. Nur wieso? Sind nur Bilder, sind nur Zahlen, alles ist vergänglich. Fühl dich gedrückt!

  4. Sassi sagt:

    HAllo Franzi
    Tolle Bilder aus Island.
    ICh könnte mich jedoch eher für ein wärmeres Reiseziel begeistern, zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.
    liebste Grüße
    Sassi

    • Franzi sagt:

      Liebe Sassi! Ja ich bin sonst auch eher mimimi! Aber hier lohnt sich der Wind und das sehr wilde Wetter! So schön! Da gehört der Regen irgendwie dazu! By the way: Hier sind gerade 6 Grad Plus! Aber der Wind fühlt sich kalt an. Ich bin hin und weg! Aber du hast vollkommen Recht. Geschmäcker sind verschieden!

      Liebe Grüße

  5. Caro sagt:

    Positiv ist immer gut 🙂 Uuuund Island sieht auch toll aus.
    Das klingt nach einer wunderbaren Zeit bei dir.

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche,
    Caro

  6. Melli sagt:

    Ich fand die Fashion Week dieses Jahr eigentlich besonders schön, weil es wieder mehr um Mode und weniger um Selbstdarstellung ging. Schade, dass das Gemecker dann trotzdem immer noch irgendwie bei uns in Deutschland dazugehört.
    Deine Bilder und Stories aus Island sind so großartig, dass mein Wunsch dort auch endlich mal hinzukommen, immer größer wird. Allerdings wundere ich mich, dass es offenbar dauernd regnet und nicht schneit ;).
    Und dann noch eine Frage, auch wenn du sie eigentlich schon einige Mal beantwortet hattest: Woher war diese wundervolle Grobstrick-Decke noch mal?
    Viele liebe Grüße und eine wunderbare Woche dir noch

  7. Kristina sagt:

    Oh die Fotos aus Island sind wunderschön und bekräftigen mich nur noch mehr darin, dieses Ziel für’s nächste Jahr auf meine Bucket-List gesetzt zu haben!
    Und zur Fashionweek: Endlich spricht es mal einer aus, es ist doch nur Mode! Da sollte man sich wirklich nicht zu sehr reinsteigern…auch, wenn es schade ist, dass in Deutschland nicht der gleiche Support unter Bloggern herrscht wie z.B. in den USA.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  8. nathalie sagt:

    ein sehr schöner rückblick 🙂
    sag mal ist das die jacke aus dem vero moda showroom? 🙂
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  9. Eve sagt:

    Hi Franzi,

    danke, dass du auch noch mal an das Zwischenmenschliche erinnerst, dass uns alle mehr verbinden sollte als Zahlen und missgünstiges Gehabe. Schön, dass es noch Blogger gibt, die das verstanden haben und auf dem Teppich bleiben. Ich gehe auch lieber positiv an Dinge heran und versuche auch immer mein Gegenüber zu verstehen. Aber wenn einem nur Arroganz entgegen schlägt, ist da wohl nicht mehr viel zu machen. Auf jeden Fall habe ich deine Insta-Stories auf der Fashion Week verfolgt und fand es herrlich entspannt, wie du das alles begleitet hast.

    Liebe Grüße
    Eve von http://www.eveblogazine.com

Schreibe einen Kommentar