Kolumne

Was war los beim zukkermädchen? #2017 Nr. 1

12. Januar 2017 • 8 Kommentare

Verrückt. Das Jahr hat schon 12 Tage und es fühlt sich immer noch ganz frisch an. Das liegt wahrscheinlich einfach an dem Fakt, dass ich gerade prokrastiniere. Platt in den Laptop getippt: Ich bin ein wenig faul. Nicht so richtig, aber doch so viel, dass ich bei diesen getippten Worten gerade ein schlechtes Gewissen bekommen könnte.

Was war los beim zukkermädchen?

Aber wie gestern geschrieben, das muss ich nicht haben. Es gibt ja immer wieder Phasen in denen Geist und Körper sich einig sind und „Netflix and Chill“ auf der Tagesordnung stehen. Nebenbei wird der Hund gekrault, die kommenden Wochen geplant und einfach einmal entspannt. Ich vermute euch geht es nicht anders. Der Januar macht einen immer müde. Vielleicht weil wir Weihnachten wieder mehr unter Stress standen als geplant. Vielleicht weil das Jahr oft mit Prüfungen, Rechnungen und alltäglichen Pflichten beginnt. Oder vielleicht weil man es einfach manchmal ist. So fällt auch mein Rückblick eher ruhig aus. Mir fehlt für vieles noch die Motivation, aber ganz ohne Druck oder Kopfquälerei. „Gammeln mit Köpfchen“ nenne ich das. Denn nächste Woche geht es dann auch schon wieder los mit den Fashion Weeks.

Wo geht es hin?

Erst einmal von Montag bis Freitag nach Berlin! Ich bin gespannt wen ich alles treffen werde und ob ich mein Vorhaben umsetzen kann. Ich freue mich auf die Tage in der Hauptstadt. Gleich danach fliegen wir für 4 Tage nach Island. Wenn ein Kurzurlaub im Winter geplant wird, dann auch bitte ab in die richtige Kälte. Der Plan steht: Ich will mir fast die Nase abfrieren und meine neuen Gummistiefel einweihen. Ich lande am Donnerstag dann wieder in Berlin und nehme euch noch auf ein Event mit. Der Plan klingt gut, ich hoffe ich scheitere nicht an der Umsetzung!

Was habe ich gedacht?

Kennzeichnung. Immer noch ein wichtiges Thema, jedoch läuft da noch viel falsch. Die richtige Art und Weise der Kennzeichnung wird häufig ignoriert und die damit verbundene Verantwortung einfach mit „Vertrauen“ und „Jeder Blogger muss doch von etwas leben“ abgetan. Selbst vom Leser höre ich Sätze, die ich so nicht vermutet hätte. Dabei geht es gar nicht darum, dass gesponserte Artikel auf Blogs und Instagram zu finden sind, sondern wie sie gekennzeichnet werden. Das passiert oft noch falsch oder dann eben gar nicht. Aber vielleicht ist es auch allen schon völlig klar? In 2017 wird es ein wichtiges Thema, das glaube ich sehr. Im Netz fand ich diese Petition, die ich sehr gern unterstütze damit wir vielleicht dadurch auf allen Seiten mehr Klarheit schaffen.

blogger Leben arbeiten einblicke geld verdienen Fashion Week Berlin London Paris

Was erwartet euch?

Vielleicht, aber nur vielleicht, habe ich da eine Idee. Die würde ich gern in der nächsten Woche umsetzen, weil es sich dann contentmäßig einmal wirklich anbieten würde. Es hängt ganz allein von der Zeit und meiner filmischen Muße ab. Bevor ich es daher ankündige, grüble ich noch bis Sonntag und lasse es euch vorher wissen. Vielleicht ist es auch nur Quark und macht gerade nur in meinem Kopf mega Sinn. Was ihr auf jeden Fall lesen werdet? Ein Thema, dass 3 Frauen besprechen. Fashion Week Input und klar, dann auch viel Island.

Liebe Grüße

 

 

Kommentare

8 Kommentare zu “Was war los beim zukkermädchen? #2017 Nr. 1”
  1. Ina sagt:

    Liebe Franzi,
    auf einen neuen Post zu “Drei Frauen ein Thema“ freue ich mich besonders. Das lese ich immer unheimlich gerne.
    Und Island, wie toll, ich bin gespannt auf deine Erzählungen, ist es doch auch eins meiner Traumreiseziele.
    Wir sind am Sonntag aus Zürich wieder gekommen und es war ganz wunderbar. Ich habe ein paar deiner Tipps beherzigt und bei Sprüngli superleckeren Kuchen gegessen ( und für zu Hause ganz viel Schokolade gekauft ) und den Uetliberg bewandert. Mit Schnee und blauem Himmel <3
    Liebe Grüße,
    Ina

    • Franzi sagt:

      Ina! Das freut mich zu hören und ich bin neidisch auf euren Schnee in Zürich“ Ein Traumstadt oder? Ich muss auch noch einmal hin, allein wegen der Schokolade!!

      Liebe Grüße

  2. Alexandra sagt:

    OMG, Island – ich freue mich dann auf jeden Fall schon auf einen Reisebericht! Bei mir steht das auch auf der Wunschliste für März und es soll anscheinend ja nicht mal sooo kalt sein wie man denkt. 🙂

  3. Caterina sagt:

    Bin schon total auf deine Island Bilder und Berichte gespannt. Aber hab erst mal viel Spass auf der Fashion Week.

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com/

  4. katy fox sagt:

    ah ich finde das mit dem kennzeichen immer so ein großer thema – aber gibt jeder Zeitschrift an was sie alles gesponsert bekommen? Jede Berühmtheit? jeder Moderator der irgendwas bekommt und es präsentiert?

    tolle fotos – ich mag die art wie du die fotos so einheitlich hast 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • Franzi sagt:

      Versteh den Sinn nicht. Wir müssen uns an Gesetze halten. Es geht nicht darum, dass es gesponsert ist- sondern WIE es gekennzeichnet ist. Lustig, ich beschreibe das Problem und du argumentierst genau danach. Es ist völlig ok sein Geld damit zu verdienen. Wobei bei Zeitschriften würde ich mich doch vorher erkundigen was gesponsert ist und was nicht. Da gelten richtig harte Richtlinien und wir müssen uns einfach nur daran halten, die Sachen die wir bekommen und bezahlt werden zu kennzeichnen. Wo liegt das Problem? Entschulidge, aber es ist so ein wichtiges Thema, doch niemand will sich wikrlich damit beschäftigen. Es wird dann immer der schwarze Peter zu Zeitschriften oder Stars geschoben. Wir sind aber Blogger, wir müssen uns nur an das Telemediengesetz halten. Ärgert mich. Liebe Grüße

  5. Swantje sagt:

    Hi, dein Post gefällt mir.
    Ich finde deine Rubrik mit den drei Frauen richtig toll…
    Manchmal stellt man sich echt Fragen zu einem bestimmten Thema und möchte wirklich gerne die Meinung von anderen hören, ob man nicht doch falsch lag oder eine „komische“ Ansicht hat 😉
    Deine Schuhe auf dem letzten Bild (mit deinem kleinen Knuffelhund) sehen übrigens toll aus 🙂

    Liebste Grüße
    Swantje von http://www.swanted.de/

  6. kathrynsky sagt:

    „Der Januar macht einen immer müde. Vielleicht weil wir Weihnachten wieder mehr unter Stress standen als geplant. Vielleicht weil das Jahr oft mit Prüfungen, Rechnungen und alltäglichen Pflichten beginnt. Oder vielleicht weil man es einfach manchmal ist. So fällt auch mein Rückblick eher ruhig aus. Mir fehlt für vieles noch die Motivation, aber ganz ohne Druck oder Kopfquälerei. „Gammeln mit Köpfchen“ nenne ich das.“

    OHJA!!!! Hier auch so. Immernoch. Ich warte auf den Februar! 😉

Schreibe einen Kommentar