Travel

Zürich my Love in Bewegtbild

13. Dezember 2016 • 9 Kommentare

Für uns hieß es vor einer Woche das erste Mal Zürich, das erste Mal mit Kamera unterwegs. Gleich zwei Premieren stelle ich euch heute hier in diesem Post vor. Meine Youtube Affinität hält sich immer noch in Grenzen, denn ich vermute, das was ich schreibe, muss nicht jeder vertont hören.

Zürich my Love

Denn eigentlich habe ich täglich viel Konfetti im Kopf, dass in Textform wunderbar dosiert an euch weitergeleitet wird. Doch in Videoform ist es eben die volle Power.

Trotzdem haben wir uns beide für unseren ersten Trip in die Schweiz ans Filmen gewagt. Dann können wir es jetzt aber auch gleich offiziell machen: Wir sind verliebt in Zürich. Wir haben unser Herz an die Stadt in der Schweiz verloren. Innerhalb von zwei Tagen hatte es uns erwischt. Dank Sonnenaufgang, unglaublich schönem Zimmerausblick und einer so charmanten Stadt mit charmantem Dialekt musste das auch passieren.

Außerdem teilen die Schweizer eine große Leidenschaft mit mir: Schokolade. Ich habe noch nie so viel und so oft gute Schokolade essen und trinken können. Ganz gut, dass ich nur zu kurz Besuch war. Trotzdem möchten wir euch heute unseren ersten Tag in Zürich zeigen.

Zu sehen ist der erste Tag, wie wir den Weihnachtsmarkt im Bahnhof besuchen, die Altstadt erkunden und ein wenig shoppen.

To-Do Liste für „Hilfe das erste Mal in Zürich“- Gäste:

  • Schokalde essen im Sprüngli
  • Schokolade trinken im Sprüngli
  • Frühstücken im Hiltli
  • Mit der Uetlibergbahn auf den Uetliberg fahren
  • Im PKZ Woman vorbeischauen
  • Weihnachstmarkt im Bahnhof besuchen
  • Das Weihnachtsdorf mit viel Hunger und Appetit betreten

Liebe Grüße

Kommentare

9 Kommentare zu “Zürich my Love in Bewegtbild”
  1. Lotte sagt:

    Liebe Franzi,
    du (und dein Liebster auch!) hast ein unglaublich tolles Auge für Fotografie, Momente, Sehenswertes, Arrangements – alles, was halt so auf ein Foto passen kann. Gleichzeitig weißt du ja, dass ich deine Story-Telling-Qualitäten sehr schätze 🙂
    Für mich müsstest du in einem Video jetzt nur noch beides kombinieren. Man sieht zu 100%, wie professionell und leidenschaftlich das Video gedreht und bearbeitet wurde, aber DU fehlst mir ein bisschen. Ich kann verstehen, dass du denkst, das interessiere nicht, ich finde es aber ja GERADE toll, wenn du einfach mal drauflos erzählst, ganz natürlich und frei von der Leber weg. Das hatte ich auch damals zum Snapchat-Beitrag geschrieben.
    Denk jetzt bitte nicht, ich würde dich hier scharf kritisieren (manchmal kommen ja Dinge ganz anders an, als man will), das steht mir nicht mal zu – ich würde niemals so ein Video hinbekommen. Aber YouTube ist für mich was fürs Auge UND fürs Ohr. So wie (d)ein Blog ja auch nicht nur aus wirklich super Bildern besteht, sondern auch aus tollen Texten, die zum Nachdenken anregen.
    Naja, vielleicht hilft dir das ja dabei, doch noch zum riesen Youtube-Fan zu werden 😉

    Liebe Grüße,
    Lotte von http://www.lieselotteloves.wordpress.com

    • Franzi sagt:

      Liebe Lotte! Nein ich nehme dir das überhaupt nicht übel! So kann ich mich ja nur verbessern. Ich wusste nicht, ob ich da so interessant bin- wenn es eher um die Stadt geht! Wird aber vorgemerkt! Danke dir für die Mühe und dasu ausführliche Feedback!

      Liebe Grüße

  2. Vicky sagt:

    Das sieht so wunderwunderschöööööön aus!!! Ich muss dringendst Mal wieder nach Zürich!

    ❥ Vicky | The Golden BunInstagram TGB

  3. Steffi sagt:

    Super schönes Video, vielen Dank dafür, Zürich steht nun auch auf meiner Liste, wirklich traumhaft ❤️

  4. Hallo Franzi
    Schön, dass es dir gefallen hat in Zürich, in unserer schönen Schweiz. Ein schönes Video.
    LG Jasi

  5. estella sagt:

    Liebe Franzi
    Es freut mich sehr, dass es euch in meiner Heimat so gut gefallen hat!

  6. Ina sagt:

    Liebe Franzi, ich bin schon so gespannt auf Zürich. Wart ihr auch auf dem Zürichberg? Wir haben nur zwei volle Tage im Januar und auf einen Berg möchte ich unbedingt, kann mich nur noch nicht entscheiden. Hach und die Therme soll auch ganz wunderbar sein. Liebe Grüße, Ina

Schreibe einen Kommentar