Beauty

Easy Christmas Hair Tutorial // low rolled updo

21. Dezember 2016 • 14 Kommentare

Zum Fest die passende Frisur? Wer keine Zeit und Lust auf aufwendige Haarumsetzungen hat, ist bei mir genau richtig. In Kooperation mit Wella Professionals zeige ich euch heute, wie ihr schnell und easy den perfekten Low Rolled Updo kreiert. Ich liebe es, wenn Frisuren leicht umzusetzen und schön anzusehen sind und auch gern 24 Stunden durchhalten.

Gar nicht so einfach? Doch. Aber keine Sorge, ich bin weit Weg von den wunderschönen On Point Pinterest Inspirationen. Dank meiner zwei linken Hände, benötige ich oft längere Recherche Stunden im Netz, ein wenig mehr Übung und noch viel mehr Geduld. Alles drei Eigenschaften, die mir auf jeden Fall nicht inne wohnen und so schon seit gefühlten Jahren die richtig aufwendigen Hairtutorials verbieten. Besser so, denn es muss sie auch geben, die easy DIY Hairtutorials die schnell von jeder Hand gehen und was hermachen.

Ich teile daher von Herzen mit euch mein Easy Christmas Hair Tutorial: Der Low Rolled Updo

Oil me!

  1. Die Spitzen müssen gepflegt werden. Ja, gerade blondiertes Haar kann vor allem im Winter dank Mützen/Pullover Wetter arg trockene Spitzen hervorrufen. Was helfen kann? Die richtige Pflege beim Haarwaschgang und ein zusätzliches Haaröl.
  2. Einen Pumpstoß des Oil Reflections Light Oil in die Handfläche geben und nur in die Längen und Spitzen der Haare verteilen. Beschwert nicht, verleiht Glanz und Geschmeidigkeit. Nachdem die Wella Professionals Oil Reflections Serie schon ein gutes Testurteil von mir erhielt, nutze ich jetzt das neue Light Luminous Reflections Oil, mit dem Wella seine Serie ergänzt. Das Haaröl ist extra für feines Haar abgestimmt und somit für meine Haarstruktur und mein Frisurenvorhaben genau das Richtige.
  3. Nach dem Öl kommt der Kamm oder die Bürste zum Einsatz. Das Haar bitte gut durchkämmen.

Ponytail

  1. Der nächste Schritt ist ganz easy. Greift gern zu diesen durchsichtigen Haargummis. Diese haben keine Metallkitstelle und so reißt ihr euch nicht unnötig Haare aus.
  2. Die Haare dann zu einem Ponytail/ Pferdeschwanz binden. Der darf ruhig fest sitzen und noch einmal straff gezogen werden.

Roll up // Knot it

  1. Jetzt wird es kurz kniffelig. Den Pferdeschwanz in der Mitte teilen und eine Lücke bilden.
  2. Dann den Pferdeschwanz durch diese Lücke ziehen, so dass ihr einen Fake Knoten bildet. Jetzt könnte man schon sagen: Fertig. Sieht auch gut aus, aber wir gehen einen Schritt weiter.

Stick it

  1. Den Pferdeschwanz einrollen, wie bei eine Papierrolle.
  2. Die Spitzen des eingerollten Pferdeschwanzes während des Einrollens gut verstecken.
  3. Mit zwei bis drei Haarklemmen die Rolle direkt am Hinterkopf so befestigen, dass eine glatte Haarrolle entsteht.
  4.  Alles zurecht zupfen, Seitenpartien richten, ein paar einzelne Strähnen können für einen nicht so klassischen Look herausgezupft werden.

Gern noch mit Haarspray fixieren und fertig ist der easy Christmas Look.

P.S. Wer das Öl jetzt selbst gern einmal testen möchte, der bekommt hier den Link zur der Wella Storefinder Seite von mir auf’s Auge gedrückt.

*In freundlicher Kooperation mit Wella Professionals

 

Kommentare

14 Kommentare zu “Easy Christmas Hair Tutorial // low rolled updo”
  1. Lotte sagt:

    Hallo Franzi,
    Frisuren kriege ich auch nur ganz schwer hin, keine Ahnung, aber immer geht irgendwas schief 😀 Und dann habe ich schnell keine Lust mehr und lasse es halt. Die Frisur, die du hier zeigst, gefällt mir richtig gut, vielleicht würde ich die auch hinbekommen 🙂 Ich werde es ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Lotte von http://www.lieselotteloves.wordpress.com

    • Franzi sagt:

      Ich bin absolut zu 100% bei dir! Vor allem habe so feins Haar, das gern einmal nicht hält! Aber hier klappt es ganz gut! Lass mich gern wissen, ob es bei di auch geklappt hat!

      Liebe Grüße

  2. Ina sagt:

    Werde ich gleich morgen beim Geburtstag meiner Schwester mal ausprobieren. Danke für die Inspiration. Liebe Grüße, Ina

  3. Kerstin sagt:

    Oh das siehst so unheimlich toll aus! Ich bin sowas von untalentiert wenn es um frisuren geht – diese hier sieht aber sehr easy aus. Das probier ich demnächst bestimmt mal aus 🙂

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com

  4. Jenny sagt:

    Liebe Franzi,

    es ist ein schöner Beitrag. Die Frisur trage ich auch sehr oft, sogar im Alltag lässt sie jedes noch so langweilige Outfit viel eleganter wirken *-*

    Liebe Grüße
    Jenny

  5. Lisann sagt:

    Liebe Franzi,

    das Updo ist wirklich einfach und sieht trotzdem- oder gerade deshalb super aus!
    Perfekt wenn man 2 linke Hände hat wie ich was Haare angeht xD

    Liebste Grüße

  6. Tu sagt:

    Oh, das sieht richtig elegant, schön und vor allem einfach aus!
    Das wwrde ich mal an den Festtagen ausprobieren <3

  7. Juliet sagt:

    Deine Haare sitzen immer gut! Ich seh‘ da keine zwei linken Hände 😉 Schnell sollte es bei mir auch immer gehen – leider vernachlässige ich meine Haare etwas… Hab‘ daher vielen Dank für dieses Tutorial! Hast Du gut verständlich erklärt.

    Liebe Grüße, Juliet 😘

  8. Stephi sagt:

    Oh woooow so eine tolle Frisur! Ich finde sie steht dir richtig gut 😊

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

  9. Julia sagt:

    Super Frisur, nur bei meinen Haaren will sie einfach nicht halten, ich habe es schon hundertmal ausprobiert…Meine Haare sind einfach zu lang und zu dick und zu glatt und – ich weiß es auch nicht. Trotzdem finde ich, dass dir die Frisur ganz wunderbar steht 🙂

  10. Sieht wirklich ganz bezaubernd aus! 🙂
    Wobei mir die Variante nach Schritt 3 auch sehr gut gefällt.
    Danke für die tolle Inspiration! ♥

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

Schreibe einen Kommentar