Fitness

Time for a new chapter- Fitness Friday

24. Juni 2016 • 6 Kommentare

Ab wann beschließen wir Frauen eigentlich, dass wir wieder mehr Sport machen müssen und uns um unsere Essgewohnheiten kümmern sollten?

Fitness_Lifestyle_Kaylaitsines_zukkerme

„Time for a new chapter- Fitness Friday“

Vielleicht, wenn der Sommer vor der Tür steht? Wir shoppen waren mit der besten Freundin, die wie aus einer Fitnesszeitschrift entsprungen vor uns in den neusten Teilen auf und abgeht? Oder wenn wir merken, wir fühlen uns nicht mehr gut. Nicht fit genug, um am Morgen mit einem Lächeln aufzustehen, etwas träge den Tag angehen, schnell wieder müde werden und der Teint schon lange nicht mehr als dieser zu bezeichnen ist? Bei Punkt Nummer 3 setze ich heute ein. Denn ich merke ich bin nicht fit genug, um meinen Alltag als Selbstständige so zu meistern, wie ich es gern hätte. Das ist wohl wieder ein Zusammenspiel aus allem und ich weiß auch, es muss Tage geben, an denen der Kopf, das Herz und der Körper einfach einmal durchhängen müssen, aber es muss auch wieder aufwärts gehen. Daher entsteht hier heute aus gesundem Egoismus eine Kategorie, in der ich meinen „gesunden Weg“ für mich wieder finden möchte. Ich möchte wieder fit, meine Ernährung genauer unter die Lupe nehmen und mich gern mit euch austauschen. Was das bedeutet? Es kann hier an einem sonnigen wie auch trüben Freitag alles in Sachen Fitness & Ernährung stattfinden. Vielleicht passt dieser Gedanke ganz gut: Ein kleines Fitness Tagebuch, in dem ich festhalte, wie ich wieder mehr Balance finde. Ich möchte mich mit euch austauschen, ihr könnt gern mitmachen und eure Tipps so wie Fragen hier kommentieren.

Fitness

Fangen wir einfach einmal an mit der Fitness. Zur Zeit betreibe ich leider unregelmäßig Sport. Ich bin seit zwei Wochen wieder unterwegs und weiß gerade nicht, wie ich mir meine Auszeit mit ein wenig Bewegung einteilen soll. Für die kommende Woche steht Berlin auf dem Plan.  Meine sportliche Vorstellung ist auf jeden Fall positiv eingestellt, aber ich weiß auch, für Sport muss ich mir Zeit nehmen. Ich fange mit 30 Minuten für jeden Tag an. Das bedeutet jetzt nicht, das ich jeden Tag wie wild ins Fitnessstudio eile, nein. Immerhin ist Berlin groß, die Wege lang und an jeder Ecke dann doch ein Fitnessstudio. Ich werde darauf achten mehr zu Laufen, weniger zu fahren und das Kayla Programm so gut wie es geht anzuwenden.

Ernährung

Da hapert es auch gerade, weil ich zu wenig trinke und vor allem unterwegs auch gern von ungesunden Dingen zu viel esse. In Berlin ist für die kommende Woche ein Apartment gebucht. Somit ist die Frage des Essengehens geklärt, es wird selbst gekocht! Die Gerichte werde ich mir noch ganz brav vorher zusammenstellen und euch dann gern wieder auf dem Laufenden halten.

Kopf

Wichtigster Punkt für die kommende Woche- die Balance halten und mich nicht stressen lassen. Daher kommt der Mister mit, um mich ein wenig auf dem Boden zu halten und die Ruhe zu bewahren.

Ob der Plan funktionieren wird, kann ich euch erst am kommenden Freitag erzählen. So lange könnt ihr mir hier gern tolle Rezeptideen kommentieren. Gern auch mit Link und ein paar Tipps in Sache Sport in den eigenen vier Wänden wären auch nicht schlecht.

Liebe Grüße

P.S. Ihr könnt auch gern hier ein paar Postideen sammeln, die ihr aus diesem Bereich gern mehr lesen möchtet. Eine Sportart? Ein Rezept? Immer her mit euren Ideen.

Keine Sorge, hier wird noch mehr Struktur kommen. Nur für den Anfang wollte ich diese Kategorie vorstellen und euch einweihen.

 

Kommentare

6 Kommentare zu “Time for a new chapter- Fitness Friday”
  1. S. sagt:

    Die Idee gefällt mir gut! Bin schon sehr auf die Beiträge gespannt. 🙂
    Liebe Grüße
    S.
    http://www.cappuccinocouture.blogspot.de/

  2. Katharina sagt:

    Ich bin zwar kein fleißiger Kommentator, lese deine Beiträge aber immer sehr genre und finden mich so oft in deinen Worten wieder. Selbstständig zu arbeiten ist nicht immer nur lustig und toll, auch wenn viele sich das so vorstellen. Es erfordert eine immense Portion Selbstdisziplin – alleine schon die Arbeitszeit betreffend. Ordnung und Koordination musste ich, als kreativer, eher etwas chaotischer Mensch, mir sprichwörtlich unter Tränen und Schweiß anlernen. Trotzdem fällt es schwer, einfach mal abzuschalten und es gut sein zu lassen, einfach mal Feierabend zu machen. Nebenbei auch noch hauptsächlich ausgewogen zu essen und genug Sport zu machen, ist täglich aufs Neue eine Herausforderung, die mir in den letzten Monaten immer seltener gelungen ist, was in Kombination mit meinem Rauchstopp (immerhin schon ein Jahr jetzt, yay!) leider zu ein paar Pfunden mehr auf der Waage und auch zu einem fahlen Teint geführt hat. Einen inspirierenden Fitness-Friday kann ich deshalb ganz gut brauchen und freue mich schon auf deine Beiträge. Gemeinsam ist immer alles ein bisschen leichter, auch wenn’s „nur online“ ist. 🙂

  3. Caro sagt:

    So fühle ich mich auch momentan. Ich möchte auch gerne mehr Sport machen, aber das geht im Moment nicht, da ich mit einer Blasenentzündung zu kämpfen hatte und noch immer Antibiotika nehmen muss. Dabei bin ich jetzt gerade so motiviert um Sport zu machen. Nun ja, ich freue mich schon sehr auf deine Posts.

    Liebe Grüße
    Caro
    http://perfectionofglam.blogspot.de

  4. Vany sagt:

    Liebe Franzi, ich empfehle dir http://getfitfitness.de/
    Die beste Investition seit langem die ich gemacht habe. 100 % Erfolg. Man kann mit diesem Programm auch abnehmen (Nebeneffekt), hab es selbst aber gekauft um fitter zu werden (war etwas faul), mich gesünder zu ernähren (mir sind irgendwann Rezeptideen ausgegangen) und einen „Rhythmus“ in mein Essverhalten zu kriegen (kein Essen zwischendurch „auf die Hand“ mehr). Schau einfach mal in die Facebookgruppe, die wird dich überzeugen! Die Onlineversion (lebenslanger Zugang) kostet 39€ glaub ich. Die mit Buch weiß ich gar nicht. Das Program besteht aus Rezepten (einfache und sooo leckere, die man sonst niemals gemacht hätte!), Sportprogrammen (zu Hause und/oder Fitnessstudio). Man kann es streng machen oder „locker“ (so wie ich). Hab mich noch nie besser gefühlt!!! 🙂 Schau voran in die FB-Gruppe, da siehst du Bilder & Geschichten… Liebe Grüße

  5. Nicca sagt:

    Hey,
    ich würde auch gerne regelmäßig Sport treiben. Im Winter hat das auch gut geklappt und zwischendurch habe ich mal 1-2 Monate, wo dieses vorhaben tatsächlich klappt. Aber dann passiert irgendwas und ich mache mein Workout 1x nicht – schon wurde ich aus der Bahn geworfen und brauche ewig, bis es wieder funktioniert. Ich schätze, mir fehlt einfach die Disziplin, deshalb überlege ich auch mich in einem Fitnessstudio mit einem großen Kursangebot anzumelden, denn wenn ich schon für etwas bezahle, dann nutze ich es auch.
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

  6. Hallo Franzi,
    kenne ich 😉 Fang mit kleinen Zielen an. Ob nun 20 Minuten oder 30 Minuten, Hauptsache Du denkst nicht, oh man noch 10 Minuten Rest oder so. Such Dir für den Anfang Übungen raus, die Dir Spaß machen. Später, wenn sich eine Routine eingeschlichen hat, kannst Du immer noch immer mal wieder eine Übung hinzufügen, die nicht so viel Spaß macht. Du wirst sehen, wenn Du erstmal ein paar Wochen dabei bist, wirst Du von alleine länger machen und Dein Training aufstocken. Dazu Musik die Dich aufblühen lässt, ist die halbe Miete. Als langjähriger Personal Trainer ist dies mein Tipp für Dich. Hab Spaß und eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße aus dem Norden
    André

Schreibe einen Kommentar