Kolumne

Was war los beim zukkermädchen #9

14. Mai 2016 • 3 Kommentare

Da ist er wieder, mein Rückblick. Ok, es war einfach zu viel los, um es einfach so nieder zu tippen und euch um die Ohren zu hauen. Immerhin sollen diese Beiträge hier auch alle Sinn ergeben und euch unterhalten. Daher ist der letzte Samstag ohne Post ausgegangen.

Was war los beim zukkermaedchen #9

-Was war los beim zukkermädchen #9-

Doch die Inhalte habe ich euch heute zusätzlich mit in diesen kleinen aber feinen Rückblick gepackt. Was war los beim zukkermädchen? Eine Menge. Viele Gedanken, viele Gespräche und die eine oder andere tolle Reise steht bevor.

Wo war ich?

Ich war in Hamburg, Berlin, Düsseldorf und das Ganze wieder zurück. Zur Zeit konzentriere ich mich wieder sehr auf Bloginhalte und schaue, was euch mehr interessieren könnte. Ich möchte textlich stärker werden und die Themen noch interessanter für euch gestalten. Daher treffe ich mich mit Brands, Agenturen und schaue was hier thematisch passen kann und lasse mich inspirieren. Ob das gut gehen wird, entscheidet am Ende nur ihr. Düsseldorf war diese Woche der interessanteste Reiseort für mich. Ich stellte nicht nur meine Website vor, nein auch viel von mir und wie ich arbeite. Vielleicht möchtet ihr auch einmal mehr über meinen Alltag lesen? Lasst es mich wissen.

Was war los beim zukkermaedchen #9

Was habe ich gedacht?

Wir können Blogger, Influencer, oder Gärtner sein, ohne wieder irgendeine Gruppe von Menschen zu degradieren. Auch finde ich die unterschwelligen Unterstellungen einfach nur falsch. Wer bestimmt, wie viel Arbeit oder Einsatz hinter Bildern, Texten oder Snaps stecken kann? Vielleicht können wir erst einmal  das umsetzen, was wir schon gefühlt 100 Jahre predigen: Vernetzen und zusammenhalten. Oder endlich die Klappe halten und neue Wege einschlagen. Ich weiß, wir müssen Themen besprechen, wir müssen hinter die Kulisse blicken, aber es klappt nie auf einer sachlichen und positiven Ebene. Einer muss immer schlechter, einfacher oder nerviger sein. Ich liebe Diskussionen die nicht immer nur einen Sündenbock suchen- oder überhaupt von Schuld sprechen.

Was war los beim zukkermaedchen #9

Wo geht es hin?

Eigentlich nach London! Aber leider wurde der Termin nach hinten verschoben! Dafür wartet Cannes auf mich! Ich reise das allererste Mal nach Cannes und zu den Filmfestspielen. Toll ist, der Mister Zukker darf mit. So können wir beide uns in Schale werfen und euch mit Bildern auf Instagram und Snapchat bombardieren Ich glaube es wird klasse, das richtige Kleid habe ich auch schon auf der Kleiderstange hängen!

Was ich mir wünsche?

Einen richtigen Strandurlaub, ohne alles. Ohne Erwartungen, ohne Arbeit, ohne Stress ohne Grübeleien. Ich glaube, das ist der Plan, ich glaube das ist in diesem Jahr genau der richtige Urlaubswunsch für mich. Und Deckenlampen für extrem hohe Decken! Tipps? Her damit! Ich verzweifle langsam bei der richtigen Lichtquellensuche.

Meist geklickt

… von euch: Kann ich das tragen? Es ist immer noch eine Debatte wert, über die Länge eines Kleides zu sprechen. Was interessant ist: Das Alter ist völlig egal, nur die Länge ist Thema Nummer 1.

Liebe Grüße

Follow me:

Instagram @zukkerme // Snapchat franceszukker

Kommentare

3 Kommentare zu “Was war los beim zukkermädchen #9”
  1. Johanna sagt:

    Schöner Überblick. Ich würde mich freuen mehr über deinen Alltag zu lesen. Ach und ein Strandurlaub wäre jetzt auch wirklich passend. 🙂

    Grüße,
    Johanna | http://dream-factory-of-my-world.blogspot.de

  2. Anja sagt:

    Toller Beitrag! Strand und Meer wünsche ich mir auch, gerade bei dem Blick aus dem Fenster im Moment 😉

    Schau mal bei light in the box!

    Liebe Grüße, Anja

  3. Toller Rückblick. Du bist wirklich viel gereist diese Woche!
    Ein Einblick in deinen Arbeitsalltag (zuhause) würde mich sehr interessieren! DANKE

    Ganz liebe Grüße
    Ines

Schreibe einen Kommentar