Kolumne

Was war los beim zukkermädchen #8

16. April 2016 • 9 Kommentare

Was los war? Eine Menge. Denn ich bin von Salzburg nach Palma und wieder zurück in nur vier Tagen. Klingt vielleicht etwas stressig, war aber wirklich eine erholsame Reise, vor allem für Kopf und Geist. So richtig Sonne genießen und eine Stadt erkunden ganz ohne online- Druck tat mir richtig gut.

Daily_blogger_recap_arbeit_bloggerlife_palma_salzburg_travel

Was war los beim zukkermädchen

Das klingt so gar nicht nach mir. Denn eigentlich bin ich immer am Smartphone, eigentlich versuche ich euch überall mit hinzunehmen und eigentlich bin ich wohl doch sehr redselig. Wie ich darauf komme? Klären wir jetzt in meinem kleinen Wochenrückblick. Ich hoffe es gefällt.

Wo ich war?

Was war los beim zukkermaedchen #8 // zukkermaedchen

Von Dienstag bis Donnerstag habe ich das erste Mal Salzburg kennenlernen dürfen. Bei schönstem Wetter erfuhr ich mehr über die originale Mozartkugel, das Hotel „Goldenen Hirschen“ und was es bedeutet, jeden Morgen mit Bergen vor dem Fenster aufzustehen. Ich bin immer noch begeistert, wie schön das kleine gemütlich Salzburg ist und wie freundlich man dort empfangen wird. Nach zwei Tagen Salzburg ging es direkt weiter nach Palma. Sonne, Wellness und Weleda hieß es dann für mich. Dabei musste ich feststellen, Palma hat sich verändert. Mallorca hat viel mehr zu bieten, als immer vermutet.

Was hat mich beeindruckt?

Was war los beim zukkermaedchen #8 // zukkermaedchen

Die Vielfalt an Menschen, die das gleiche Ziel verfolgen und einfach nur nett sind. Vielleicht sind wir doch alle eigentlich ganz lieb, vergessen nur manchmal es zu zeigen. Ja und das Mallorca nicht nur aus Ballermann und Massentourismus besteht. Die Insel mag nicht groß sein, hat aber weitaus mehr zu bieten als die ewigen Partybilder und Hotels im 70er Jahre Schick. Mallorca kann mehr, ich muss wohl noch einmal hin. P.S.: Gerade ist dort das ideale Wetter!

Wo geht es hin?

was war los beim zukkermaedchen #8 // zukkermaedchen

Nach Hause! Darauf freue ich mich gerade sehr. Vor allem weil die Wohnung auch endlich einmal etwas mehr Aufmerksamkeit bräuchte. Aber natürlich stehen noch weitere Reiseziele an. Vielleicht seht ihr bald mehr Bilder aus Cannes? Oder Australien? Ich bin gespannt, ich hoffe ihr auch.

Was habe ich gedacht?

Ich muss doch immer sehr unterhaltsam wirken. In den letzten vier Tagen habe ich mich etwas zurückgenommen. Ein wenig mehr entspannt. Oft wurde ich daher gefragt, ob alles in Ordnung sei. Das lässt wohl darauf schließen, dass ich sonst immer ein wenig lauter, unterhaltsamer und vor allem redseliger bin. Aber keine Sorge, mein Mundwerk steht nie still und wenn doch, dann genieße ich nur. Ich bin einer der Menschen, die eigentlich so gut wie nie schlechte Laune haben, nur wenn ich nichts zu Essen bekomme- dann werde ich arg Hangry. Sonst rege ich mich nicht mehr über banale Dinge auf, das machen andere viel besser und ich spare mir die Zornesfalten. Happy People… ja ja. Ganz undeutsch.

Ein kleiner Gedanke noch: Anfang Mai kommt unsere erste gemeinsame Küche- das klingt doch sehr erwachsen oder? Ein verrücktes Gefühl, ich glaube aber, es ist ein gutes Zeichen.

Liebe Grüße von eurer fast Küchenbesitzerin …

Ihr solltet mir folgen, glaubt es mir:

Instagram: @zukkerme

Snapchat: franceszukker

Kommentare

9 Kommentare zu “Was war los beim zukkermädchen #8”
  1. Julia sagt:

    Deine Meinung zu Salzburg kann ich nur vertreten. Ich mag diese Stadt so gern und Gott sei Dank wohne ich in Österreich und habe meine Berge immer um mich.

    Liebe Grüße
    Julia

  2. Kaja sagt:

    Salzburg und Mallorca sind wirklich schöne Ziele. Aber Australien und besonders das Great Barrier Reef kann ich dir wirklich ans Herz legen. Wir waren letzte Woche dort und es war einfach wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Kaja

    • fairlockend sagt:

      Liebe Kaja

      Ich möchte dich nicht angreifen, nur einen kleinen Gedankenanstoss geben, da du das Great Barrier Reef erwähnst und davon schwärmst (sicherlich zu recht!): Hast du gewusst, dass wahrscheinlich bis im Jahr 2050 auf Grund des Klimawandels und der Ozeanversauerung (quasi der böse Zwilling des Klimawandels) ein Grossteil der Korallenriffe verschwunden sein wird? Längerfristig gibt es praktisch keine Hoffnung mehr. Und dies alles wegen des erhöhten CO2-Gehalts (und einiger anderer Gase) durch uns Menschen.
      Eine gewisse Ironie des Schicksals daher, dass man mit dem Flug nach Australien, um das Great Barrier Reef zu bewundern, leider übermässig stark zum Klimawandel und damit zum Ende des Great Barrier Reefs beiträgt. Daher sollten wir alle versuchen, mehr die Schönheit vor unserer Haustüre zu bewundern, damit nicht noch mehr einzigartige Naturgebilde verschwinden.

      • Franzi sagt:

        Hey Du! Ich verstehe deinen Ansatz, aber was machen wir dann mit unseren Kühen? 😉 Nein nur ein kleiner Spaß. Ich bin völlig dafür alternative Transportmethoden zu nutzen- aber gerade bei Australien … würde ich trotzdem fliegen. Vielleicht gehen wir es so an, wenn jeder einen Teil zum Ganzen mit einbringt- machen wir alle etwas besser? Ich weiß, dass könnte jetzt in eine endlose Debatte ausarten- aber am Ende müssten wir uns alle in den Wald begeben, alles abgeben und nichts mehr mit der heutigen Zeit zu tun haben. Man kommt da schnell auf ganz andere Dinge. Daher verstehe ich den Ansatz, aber gib anderen auch die Chance Dinge anders anzugehen.

  3. Linda sagt:

    Mallorca ist meiner Meinung nach eine wunderschöne und idyllische Insel! Dort gibt es eben nicht nur Feierei und Menschenmassen, sondern auch schöne Landschaften und abgelegene wunderschöne Strände 🙂

    Liebe Grüße

    Linda | http://heelsandhypes.blogspot.de/

  4. Johanna sagt:

    Mallorca mag ich sehr und war auch schon öfter dort. Solche kleine Reisen müssen manchmal sein, um mal kurz dem Alltag entfliehen zu können. Nach Salzburg würde ich auch mal sehr gerne. 🙂

    Grüße,
    Johanna von http://dream-factory-of-my-world.blogspot.de

  5. Minnja sagt:

    Wow, bei dir war ja wirklich was los. Danke, dass du uns bezaubernde Bilder mitgebracht hast. Mehr davon!

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Claudia von minnja.de

  6. Adele sagt:

    Yeay, Mallorca!!! Ich lebe schon seit 6 Jahren hier und freu mich immer wieder, wenn Leute auch mal andere Seiten der Insel entdecken und merken, dass es eigentlich ziemlich ungerecht ist, dass Mallorca diese üble Ballermann-Image hat. Die Insel ist so schön, so abwechslungsreich. Und Palma – wo ich wohne – ist ein süßes mediterranes Städtchen mit einer wunderschönen Altstadt! (Und es gibt sogar einen Sephora! Ein Trip loht sich also! ?)

Schreibe einen Kommentar