Kolumne

Was war los beim zukkermädchen #7

9. April 2016 • 10 Kommentare

Wie schnell vergeht bitte die Zeit? Ich weiß gar nicht so richtig, was ich euch alles erzählen  soll, weil gerade so viel Tolles passiert. Es mag am Wetter liegen, oder an eurem wirklich wunderbaren Support in den letzten Wochen, aber irgendwie passiert gerade sehr viel Gutes und ich vermute stark, ihr seid auch ein wenig Schuld daran.

Was war los beim zukkermädchen #7

-Was war los beim zukkermädchen #7-

Schauen wir kurz gemeinsam zurück. Vielleicht finde ich ja den Ursprung in Sachen Glück genau in den Wochen wieder, in den ich noch ganz andere Gedanken hegte.

Wo war ich gefühlt?

Ich stand zwischen der alten und neuen Wohnung und war einfach überfordert. Es ging mir immer nur ein Gedanke durch den Kopf: „Da gibt es gerade so viele Baustellen und ich weiß keine richtig und sofort anzugehen. Manchmal wächst einem der Alltag über den Kopf. Was geholfen hat? Es aufzuschreiben, mit Freunden zu sprechen und auch einmal Aufgaben abzugeben.

Wo war ich?

Was war los beim zukkermädchen #7

In Hamburg und Graz. Für ein kurzes Wochenende einfach einmal entspannen, ein wenig pampern lassen und eine gute Freundin wieder mehr ins Herz schließen, das passiert mir gern in Hamburg. Dank Nivea konnte ich zwei Tage Sonne genießen und eine Massage, die mich doch glatt zum Einschlummern brachte. Ein paar Tage später ging es für mich nach Graz. Verrückt, für einen Auftritt wurde ich eingeladen, durfte über mein Leben als Bloggerin quasseln und am Ende noch ausgiebig shoppen. Das klingt nicht nur klasse, das war es auch. Das sind immer wieder die Momente in denen ich merke, wie toll mein Beruf ist und wie wunderbar euer Support nur sein kann. Sonst würde mich doch niemand gern in Hamburg oder Graz sehen wollen!

Wo geht es hin?

Was war los beim zukkermädchen #7

Diese Woche steht Salzburg (bin ich doch jetzt glatt, nach einem Monat Paris, Österreich verfallen?) und dann gleich im Anschluss nach Palma de Mallorca. Ich freue mich wahnsinnig auf beide Reisen und versuche euch wie immer via Instagram und Snapchat mitzunehmen!

Was habe ich gedacht?

Was war los beim zukkermädchen #7

Ich finde es toll, dass es dort draußen doch so viele tolle Frauen gibt. Manchmal glaubt man fast man steht allein da mit dem mehr Wir anstatt Gegeneinander. Wenn wieder über jede erdenkliche Äußerlichkeit diskutiert, dann wieder nach Emanzipation geschriehen wird und alle auf das nächste Tratsch- Thema über eine andere Frau warten, dann weiß man manchmal nicht mehr, ob man überhaupt noch zuhören sollte. Ich glaube mittlerweile ist Girlpower für viele ein Garant für Aufmerksamkeit, aber es wirklich auch umsetzen was man gern predigt, ist dann doch zu viel verlangt. Daraus entstand auch der Beitrag „Goodbye Biest“. Denn genau zu dieser Sorte Frau zähle ich ab dieser Woche auch die möchtegern Girlpower Poster. Wer wirklich für uns alle einsteht, der muss nicht immer wieder andere angreifen. Daher Goodbye Biest. Goodbye Fake Girlpower Damen. Es reicht nicht aus nur für sich allein zu kämpfen, nein ich bin mit dieser Äußerung einfach einmal ganz direkt: Es nützt nichts einhundert Worte neiderzuschreiben und dann wieder andere für das, was sie sind und tun, fertig zu machen und sie mit Sätzen bloßstellen zu wollen. #isso

Daher geht das Danke an euch, die sich vielleicht nicht immer zu Wort melden, aber dann doch immer das Richtige sagen.

Beliebteste Artikel: Von Kurven haben und Frau sein

Tatssache, alle anderen Beiträge warn gleich beliebt! Danke dafür!!!

Liebe Grüße

Snapchat – @franceszukker

Instagram: @zukkerme

Kommentare

10 Kommentare zu “Was war los beim zukkermädchen #7”
  1. Kerstin sagt:

    WAS, du warst in Graz? Oh nein wieso hab ich das denn nicht gewusst. Was genau hast du hier denn gemacht?

    Ich freu mich schon auf deine nächste Woche. Salzburg ist so eine wunderschöne Stadt!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  2. Klingt nach aufregenden Wochen! Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg und ganz wundervolle Reisen.

    Liebe Grüsse Julia
    http://www.westendbirds.com

  3. Marion sagt:

    Mir macht es immer sehr viel Freude deinen Posts zu folgen. Du schreibst immer mitten aus dem Leben und oft finde ich mich in deinen alltäglichen Abenteuern wieder.

    Xxx Marion

  4. chiara sagt:

    Wie schön, wie immer ganz tolle Bilder! <3

    Chiara

    http://www.culturewithcoco.com

  5. Nora Hodeige sagt:

    Ich liebe deine Bilder und den wunderbar roten Mund! Und außerdem, dass du so großartig authentisch und persönlich schreibst, davon möchte ich mir gerne eine Scheibe abschneiden. Danke für die Inspiration!

  6. Julia sagt:

    Das hört sich nach einer wundreschönen Zeit an. Auch wenn du viel Stress hast, konzentrierst du dich auf das Positive – finde ich super! 🙂 <3

    Liebe Grüße

    Julia

  7. Michaela sagt:

    Ach das hört sich so spannend an!! Und es freut mich dass du durch den Support so tolle Erlebnisse mit uns teilst <3

    Liebe Grüsse
    Michaela

    • Franzi sagt:

      Liebe Michaela! Ja das stimmt! Dafür bin ich auch immer dankbar. Das ist ja nicht mehr selbstverständlich. Weil es auch so viele andere tolle Blogger gibt, freut mich das Feedback um so mehr!

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar