Kolumne

Von Kurven haben Haut zeigen und Frau sein

31. März 2016 • 39 Kommentare

Manche Äußerungen gehen dir einfach unter die Haut. Nicht weil du es selbst schon immer wusstest, nicht weil du persönlich angegriffen wirst, eher weil wir immer noch anderen das Bild von einer echten Frau aufdrücken wollen. Ich weiß manchmal nicht mehr, ob wir Frauen das genauso sehen und ich einfach ein wenig zu naiv an diese ganze Sache herangehe.

Kurven_Haut Zeigen_Frau sein

-Von Kurven haben Haut zeigen und Frau sein-
Was ich gestern Abend erhalten habe? Ein so richtig tolles Kommentar von einer Frau, das mir sogar einen ganzen Post wert ist.

„… So mal von Frau zu Frau ein kleiner Tipp. Dir würde mal eine Portion Frau gut tun. Bist du es nicht Leid immer die Süße zu sein? Zeig doch einfach mal mehr Haut, leg dir echte Kurven zu und dann würde ich dich auch ernst nehmen. Wäre ich du, würde ich das endlich einmal angehen. Du willst doch nicht ewig wie ein kleines Mädchen aussehen!!!…“

Als ich die Mail öffnete war ich mir nicht bewusst, was das bei mir auslösen würde. Zweifel? Vielleicht. Wut? Ja! Aber vor allem Unverständnis. Denn ich werde nie genau diesem Frauenbild entsprechen und ich empfinde es als nicht schlimm. Ich habe mich nie in Konkurrenz mit „fraulicheren“ Frauen gesehen. Denn mir war nie bewusst, dass wir das „Frau sein“ an Körperformen ausmachen. Einen großen Busen? Hatte ich nie. Einen ausladenden Po? Nicht vorhanden. Dafür ein mädchenhaftes Gesicht und die passende Figur. Gottgewollt, von der Natur gegeben, oder so. Ich war und bin schon immer die Süße. Ich wollte darüber hinaus nie anderen zeigen, dass ich erotischer, nackter oder nachdenklicher sein kann. Wieso auch? Wem muss ich mit meinem Körper etwas beweisen? Niemandem, denn er ist nur eine Hülle.

Ich bin einfach nicht die, die ihre persönlichen Worte mit persönlicher Nacktheit unterstreicht, weil ich glaube, dass ein Wort mehr bewirken kann als ein Flecken Haut. Stört es mich an anderen? Im Gegenteil. Ich liebe ansprechende Bilder von anderen Frauen. Mal mit mehr oder weniger Haut. Aber habe ich die Wahl, würde ich mich persönlich immer für weniger Haut und mehr starke Worte entscheiden. Ich glaube daran, das Frau sein bedeutet sich so zu lieben wie man ist und andere genauso zu akzeptieren. Für mich ist das auch ein wichtiger Punkt in Sachen Emanzipation. Was mir gegeben wurde und ich mit Wissen und anständigen Gedanken füllen kann, ist das Köpfchen und ein Mundwerk, dass nicht still stehen darf und sich für die richtigen Sachen einsetzen muss. Wieso sollte ich das öffentlich mit mehr Haut und Kurven unterstreichen? Bin ich dann glaubwürdiger, wenn ich mich im Bett für euch wälze? Bin ich erst dann mehr Frau wenn ihr vielleicht einen Nippel zu sehen bekommt? Nein, für mich wird es nie in diese Richtung gehen, denn das bin ich nicht. Das will ich nicht sein.

Wieso ich diese Mail heute veröffentliche? Weil ich glaube, dass es immer noch ein unausgesprochenes Gesetz ist, wie wir uns als Frau zu zeigen haben. Ob in der Werbung oder auf dem Blog: Ein Seelenstriptease ist gleichzeitig oft ein körperlicher. Ich sehe ihn gern an und lasse mich inspirieren, empfinde ihn aber nicht als richtig für mich. Ich bin nicht weniger Frau, weil ich meine Reize nicht bewusst einsetze. Ich bin nicht weniger Frau weil ich keine „echten“ Kurven habe.

Ich definiere mich und andere nicht über eine bestimmte Körperform. Und mal so von Frau zu Frau, ganz direkt und unhöflich: Du bist ne blöde Kuh.

Kommentare

39 Kommentare zu “Von Kurven haben Haut zeigen und Frau sein”
  1. Hallo Franzi
    Ich finde es klasse, dass du diese E-Mail veröffentlichst. Es ist traurig, dass wir Frauen uns selbst in solche Käfige sperren.
    „Du bist nur dann ernstzunehmen, wenn dein Körper so und so geformt ist, wenn du Haut zeigst und wenn du dich so und so gibst.“
    Es sind die Frauen selbst, die die Frauen unterdrücken und schlechtmachen. Es gibt nicht DIE Frau. Die eine. Die, die ernstzunehmen ist. Es gibt Frauen. Süsse, kurvige, dünne, grosse, kleine, stille und freizügige. Es gibt Frauen. Und das ist gut so.
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  2. Kati sagt:

    Vielen Dank für diesen Beitrag! Du sprichst mir damit aus der Seele! 🙂

    Ich finde es generell schade, dass sich Frauen untereinander ständig bewerten, nach Fehlern suchen oder sogar beleidigen. Es sollte doch einfach jeder so sein und aussehen dürfen, wie er ist und wie er sich wohl fühlt!

    Liebe Grüße,
    Kati

  3. Jessica sagt:

    Liebe Franzi, diese äußerst frustrierte E-Mail stiftet bei mir nichts anderes als Verwirrung. Ehrlich gesagt liebe ich deinen Blog, weil ich ihn – und damit auch dich – ausgesprochen FEMININ finde. Weiche Farben, schöne Kleider, sanfte Wellen, rote Lippen, Pumps – dazu starke, ehrliche Worte. Vielleicht bin ich ja auch einfach zu mädchenhaft (trotz meiner 30 Jahre + Kurven), um diese E-Mail nachvollziehen zu können. Ich bin’s dann aber gern. Und dazu sowas wie emanzipiert und erfolgreich. Also lass uns einfach so bleiben, wie wir sind. 🙂

  4. Sabine sagt:

    Made my day! Besonders das Fazit. 😀
    Wie stellt sich die Kommentatorin das mit den „mehr Kurven“ eigentlich vor? Je nach Typ geht das nur über OPs, mehr Essen hilft da nicht, es sei denn, wir akzeptieren den Bauch endlich als Bestandteil der weiblichen Rundungen.
    Mehr nackte Haut zeigen? Puh, das haben „echte“ Frauen echt nicht nötig. Was ist überhaupt der Unterschied zwischen einem Mädchen und einer Frau? Nicht die Statur, denn daran kann man wenig ändern. Vielmehr ist es das Verhalten, die Bereitschaft, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, zu etwas stehen und sich dafür einsetzen, Dinge selber machen, anstatt sie von anderen erledigen zu lassen. Und: Andere ernst nehmen, ohne es von deren Äußerem abhängig zu machen. Insofern sollte besser die Kommentatorin an sich arbeiten.

    • fairlockend sagt:

      @Sabine:

      „Mehr nackte Haut zeigen? Puh, das haben „echte“ Frauen echt nicht nötig. “

      Ich finde es nicht richtig, wie du mit dieser Aussage Frauen etwas herabwürdigst, die nackte Haut zeigen. Beides ist okay! Viel von sich zeigen – so wie es zB eine Kim Kardashian tut – oder eben entscheiden, dass man sich lieber „zugeknöpfter“ abbilden lässt und auf die Strasse tritt – so wie Franzi.
      Auch Aktmodels und Pornodarsteller sind „echte Frauen“, obwohl sie durchaus viel nackte Haut zeigen 😉 Mit nötig haben hat das nichts zu tun, der eigene Körper ist einfach ein legitimes Mittel, das man einsetzen kann oder auch nicht. Beides in Ordnung. 🙂

      @Franzi:
      Ein toller Text! Ich finde es super, wie du auf diese lächerliche Mail und den doofen Rat reagierst, und vor allem, dass du deinen eigenen Umgang mit dem Thema klarmachst und vertrittst, ohne dabei andere Frauen, die es mit ihrem Körper anders handhaben, moralisch irgendwie anzugreifen bzw. dich über sie zu erheben.

  5. Silke sagt:

    ??? Super Schlusssatz.
    Toller Artikel und ich verstehe genau was meinst. Ich habe schon oft ähnliche solcher „Komplimente“ erhalten. War im ersten Moment auch immer entsetzt drüber und hatte dann nur noch ein kopfschütteln für die Worte über. LG ?

  6. Marion sagt:

    Liebe Franzi, dein Post spricht mir aus der Seele. Auch ich entspreche nicht diesem Bild von der kurvigen Frau, und oft frage ich mich, warum werden so oft nur Frauen mit weiblichen Formen als schön, sexy und sinnlich bezeichnet. Jeder Körper und jede Figur kann schön sein, und wir sollten aufhören, uns in Schablonen und bestimmte Formen pressen zu lassen. Ich sage immer, auch mit 70A kann man sexy sein! 🙂

    Viele Grüße,

    Marion

  7. PUNKT. Mehr gibts dazu nicht zu sagen! Ein toller Post zu einem unverständlichen Kommentar!
    Und: Ich liebe deinen letzten Satz!!!

    Greetings & Love
    Ines

  8. Magda sagt:

    Einerseits finde ich es toll, dass du so ein Statement abgibst, andererseits denke ich mir auch, man sollte so einem Schwachsinn gar keine Bühne bieten.
    Schon traurig. Denn wie soll der Feminismus jemals voran kommen, wenn es schon allein so viele Frauen gibt, die sich gegenseitig nicht so akzeptieren, wie sie sind? Ich sehe beim Babysitten gerade ziemlich viel Kinderfernsehen und bereits da wird oft propagiert wie eine Frau „zu sein“ hat. Schön auf ihr Äußeres bedacht, mit ihren Reizen spielend und bitte ja nicht burschikos. (Funktioniert auch umgekehrt, dass die Jungs quasi schon von den Medien zu Machos erzogen werden…)
    Wann lernt die Menschheit endlich, dass jeder so sein kann, wie er will?

  9. One Moment sagt:

    Liebe Franzi – danke für den Beitrag. Ich denke jeder muss sich so mögen wie er ist oder zumindest damit klar kommen. Aber andere derart zu kritisieren ist ein absolutes No-GO. Ich mag Dich, und Deinen Blog sehr gerne – mehr kann ich dazu nicht sagen, denn man kennt sich ja nicht persönlich.

    Und danke für den letzten Satz! PERFEKT!

    Liebe Grüße

  10. Rahel sagt:

    Ich hätte niemals gedacht, dass es möglich ist, dass Frauen sich selbst so runter machen..traurig. Aber ich finde es schön, dass du ansprichst, dass der Körper nur eine Hülle ist! Toller Post, auch weiter so <3
    Grüße von Rahel (von Aus Versehen)

  11. Tina sagt:

    Liebe Franzi
    tausend dank für deine Offenheit. „…leg dir echte Kurven zu“, wäre echt intressant zu erfahren wie dies gehen soll?!?
    Schade wie wir Frauen uns gegenseitig immer wieder Beleidigungen als gut gemeinte Ratschläge getarnt an den Kopf schmeissen. Ich denke solche Nettigkeiten mussten wir alle schon über uns ergehen lassen, irgendwer stört sich immer an irgendwas. Mal zu wenig, dann wieder zu viel Haut. Mal zu sexy dann wieder zu süss…. So schade!

    Bitte mach weiter wie bisher, ich finde deinen Blog toll so wie er ist.

    Liebe Grüsse
    Tina

  12. Franzi sagt:

    Liebe Franzi,

    das ist eine wahnsinnig schöne und gleichzeitig traurige Story. So eine Aussage ist nicht nur sehr unhöflich, ich finde es auch eine absolute Anmaßung, dass du so differenziert wirst, bzw in eine Sparte gesteckt.
    Ich finde dich mehr Frau als viele Blogger, die deutlich mehr Haut zeigen.
    Du bist süß, trotz Sexy-Haartrend-Blonde-Hair und ich empfinde dich auch als Vorbild. Du bist ehr introvertiert aber hast du so viel zu sagen und das sagt so viel mehr aus über dich als Frau als nackte Haut oder „Kurven“.
    Ich finde du triffst immer genau die richtige Kombination und siehst fantastisch aus – du brauchst keinen Lopez-Hintern oder DD-Körbchen.
    You are, what you are and I love who you are!

  13. Nathalie sagt:

    Word.

    Ich liebe deinen Blog, einfach weil ich deine natürliche und leichte Art mag. Du hast es nicht nötig dich auszuziehen, das wäre irgendwie nicht authentisch, unpassend.
    Ich mag es, dass du die Leser mit den Themen abholst und mitnimmst in deine Gedankenwelt – das ist so viel persönlicher als es ein Nacktbild jemals sein könnte.

    Mach weiter so – bleib so (:

    Liebe Grüße, Nathalie

  14. Hä? Soweit ich weiß, ist das hier kein Erotik-Blog! Ich hoffe ernshaft das hat ein Mann geschrieben, der sich als Frau ausgegeben hat und einfach mehr von dir sehen wollte. Sowas Bescheuertes. Wie sähe das denn aus, wenn wir zierlichen Mädels alle einen auf Kim Kardashian machen würden? ^^

  15. „ändere dein äußeres, dann kann ich dich ernst nehmen“ – was ist denn das für eine aussage? eigentlich stimmt ja genau das gegenteil. du machst dein ding – und zwar ohne ellenbogen, jedoch sehr bedacht und „mit hirn“ auf gut deutsch. ich folge deinem blog und deinen worten sehr gerne, obwohl ich vom „style“ her ganz anders bin, blöd gesagt!

  16. Eli sagt:

    Love it love it love it! Vor allem den letzten Satz 🙂

  17. Goldbambi sagt:

    Großartig reagiert!
    Und mal im ernst, klar bist du die Süße, aber was genau ist daran unweiblich?
    Ich liebe deinen Stil und all die schönen Farben und dein Fazit trifft den Nagel mal voll auf den Kopf ?

  18. Nilishi sagt:

    Entschuldigung, habe ich was verpasst? Wo steht denn bitte die Definition „echte Frau“ geschrieben, damit ich mal nachlesen kann?

    Lächerlich 😀

  19. Steffi sagt:

    Liebe Franzi,
    Völlig unverständlicher Ratschlag, den Du da bekommen hast. Noch dazu anmaßend und unverschämt.
    Ich bin genau wie du : eine Süße…. Und fühl mich super wohl damit! Süß zu sein bedeutet doch nicht weniger feminin, weniger erwachsen oder dumm zu sein.
    Drum: ich will so bleiben, wie ich bin…

  20. Yoyó sagt:

    Heftig, dass solche Aussagen VON FRAUEN kommen. Da haben wir wieder diese Stutenbissigkeit. Hallo solidarische Unterstützung, wo bist du?
    Und ich wette, würdest du halbnackte Fotos von dir posten, gäbe es von derselben Person (und vielen weiteren) dann Aufschreie wie: „Warum musst du deine Brüste zeigen, hast du sonst nichts auf dem Kasten? Schade um die Emanzipation!“ Also man kann es niemanden recht machen. So, go Franzi.

  21. Diana sagt:

    Ganz ehrlich: Die ist nur neidisch.Ich bin so ein Figuren wie du und bin sehr froh so zu sein.Niemand schreibt vor wie eine Frau auszusehen hat.Wenn sie eine richtige Frau wäre hätte sie auch eine erwachsene Ansicht zu diesem Thema.
    LG Diana

  22. Kirsten sagt:

    Super Kommentar zu einem Thema, mit dem sich sicher viele andere auch beschäftigen (müssen), sich aber vielleicht nicht trauen, dazu ein klares Statement abzugeben. Vor allem der letzte Satz ??. Ich liebe Deinen Blog auch und finde ihn sehr weiblich. Und selbst wenn er es nicht wäre, es ist Dein Blog, auf dem Du Dich vermarktest. Wie langweilig wären all die guten Blogs, wenn jeder sich einem Ideal anpasst, was offenbar in den Köpfen vieler herrscht. Ein Blog heißt „Persönlichkeit“ und die sieht man bei Dir! Also mach weiter so! ?

  23. Lisa sagt:

    Der letzte Satz 😀
    Wieso sollte man „sich Kurven zulegen“, wenn man doch mit seinem Körper zufrieden ist? Ich habe jetzt auch nicht gerade einen fraulichen Körper und werde öfters auch mal für 16 gehalten. Ich kanns nicht ändern und will es eigentlich auch gar nicht. Deswegen fühle ich mich aber doch trotzdem fraulich…
    Und dein Blog und du ihr seid toll, so wie ihr seid!

  24. Steffi sagt:

    Also zu dem Thema muss ich mich auch mal äußern, weil du mir so aus der Seele sprichst! Ich bin auch von Natur aus mehr die „süße“ und auch ich musste mir doofe Kommentare anhören oder „Freunde“ ertragen die versucht haben aus mir mehr „sexy“ zumachen.
    Und ich finde es wirklich furchtbar, dass es Menschen gibt die es nicht akzeptieren das jeder Mensch anders ist, denn jeder Mensch definiert „sexy“ oder „erotisch“ auch anders! Ich habe lange gebraucht zu akzeptieren das ich so nicht bin und so ein post hätte mir wahrscheinlich geholfen. Von daher finde ich es wirklich toll, dass du das veröffentlicht hast und damit bestimmt dem einen oder anderen damit hilfst zu akzeptieren wer oder wie man ist!
    Liebe Grüße
    Steffi

  25. Lisa sagt:

    So eine peinliche Mail! Man wird nur ernst genommen wenn man haut zeigt? Ich dachte lange dass es genau andersrum ist. Mittlerweile denke ich es ist eine Mischung aus beidem.

  26. Lola sagt:

    Liebste Franzi, dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen.
    Chapeau für deine starke Meinung!

  27. Jana sagt:

    Liebe Franzi,

    wenn ich deine Beiträge lese, dann habe ich oft das Gefühl dich nackter zu sehen als du es durch das Ablegen deiner Kleidung jemals sein könntest. Du sprichst Themen an, die einem sehr nahe gehen, denn wir leben leider in einer Gesellschaft, die gar nichts mehr mit sich anfangen kann. Machen Frauen solche Fotos, weil sie selbst es so wollen? Oder weil sie sich fremdbestimmen lassen? Ich finde du entscheidest wie du selbst sein willst und was du selbst tun und verkörpern willst. Das inspiriert sehr viele Frauen, vor allem die „mädchenhaften“, die nur noch Mädchen unter all den ausgereizten „Frauen“ sind. Jeder Mann ist jungenhaft und hat was kindliches in seiner Natur, lasst es uns ihnen nachmachen, denn auch von Männern kann man sehr viel lernen (wahrscheinlich sogar mehr als von Frauen, die solche Mails verschicken). Du strahlst Glück und Freude aus, das ist doch das Wichtigste im Leben, egal welcher Spezies man angehört und wenn du Nacktheit brauchst, um glücklich zu sein…umso besser :)!

    Liebe Grüße,
    Jana

  28. Janina sagt:

    Als ob irgendwelche Körperformen irgendwas mit Frausein zu tun hätten…Ich habe die nie als „süßes Mädchen“ wahrgenommen, sondern als Frau. Deshalb besuche ich regelmäßig den Blog und folge dir auf anderen Kanälen.

  29. Caterina sagt:

    ich hätte den Kommentar wahrscheinlich gelöscht, nachdem ich mich früher aufgeregt hätte ? So was kann man doch nicht ernst nehmen. Sollst du jetzt zum doc gehen und dir weibliche Rundungen machen lassen? Man ist so wie man ist. Manche sind girly manche mit Mitte 20 schon sehr fraulich. Soll doch jeder so sein wie er nun mal ist. Manche Dinge kann man auch nicht ändern. Und andere Dinge entwickeln sich eben im Laufe des Lebens. Manchmal habe ich das Gefühl man muss bis Mitte 20 schon alles erlebt und gemacht haben. Man muss jede it bag besitzen, Man muss in jedem Land gewesen sein. Es muss doch aber auch noch Dinge geben, die ich mit Mitte 30,40,50,60 machen werde. Und Frau werden und sein gehört da eben auch dazu.
    Lass dich nicht beirren. Und nackte Haut zeigen ist eben ne Stil Sache. Die einen mögen es, die anderen nicht. Ich hoffe auch dass der Kommentar von einem Mann war. ?

    LG Cateria

  30. Claudia sagt:

    Liebe Franzi,
    ich finde es gut, das du auch solche Gedanken mit uns teilst.
    Es gibt doch so unglaublich viele verschiedene Typen von Frauen, unmöglich sie alle aufzuzählen.
    Ich weiß nicht, wo Frau X ihren ausgegraben hat….
    Da kann man ihr nur wünschen, das sie sich selbst noch findet.
    Ich für meinen Teil bin sehr froh deinen Blog gefunden zu haben. Und freue mich über jede Portion Zucker…
    Wir sollten uns alles treu bleiben und das sein, was wir sein wollen!
    Liebe Grüße aus München

  31. Jessica sagt:

    Ich glaube, man darf so etwas nicht ernst nehmen, vielleicht steckt auch Neid dahinter. Du hast so eine tolle Persönlichkeit, ich lese deinen Blog so gerne, gerade weil du so einzigartig bist.

    Was wäre die Welt so langweilig, wenn jeder gleich rumlaufen und aussehen würde….

    Liebe Grüße

    Jessica

  32. Claudine sagt:

    Großartige Reaktion von dir! Meine Vor Rednerinnen haben eigentlich schon alles in ihren Kommentaren gesagt, was ich auch dazu sagen möchte.
    Vor Klamotten, Kurven, Schmuck oder nackter Haut steht einem Menschen vor allem eines am besten: Toleranz!
    Die dünneren, mädchenhafteren, hochgeschlosseneren müssen ja auch die dickeren, kantigeren, offenherzigeren Menschen ernst nehmen, oder?
    Liebste Grüße
    Claudine

    http://www.claudinesroom.com

  33. Hildegard sagt:

    “Blöde Kuh” – in der Tat, seh ich auch so. Was sind das für arme Gestalten, die sich über ihre Kurven und die Menge nackter Haut definieren!
    Ich weiß ja nicht, wie alt diese Dame ist … mir fällt nur auf, daß es mit zunehmendem Alter immer weniger ansehnlich wird, wenn frau zu viel Haut zeigt. Im Freundeskreis gibt es dazu einen stehenden Spruch, den ich gerne zitiere: “Mutter, bedecke dein schlaffes Fleisch!”. Bei vielen Frauen fortgeschritteneren Alters, die immer noch Haut zeigen für sexy halten, wäre ein wenig mehr Stoff an den passenden Stellen oft viel attraktiver als die zur Schau gestellte Haut. ´

  34. […] von zukkermaedchen schreibt über „Von Kurven haben Haut zeigen und Frau sein“. Ausschlaggebend war ein Kommentar auf dem Blog der bei mir wohl ähnliche Reaktionen hervorgerufen […]

  35. Kirsten Wick sagt:

    Grossartiger Post und eine einfach nur unverschaemte Mail. Ich bin mit meinen 45 Jahren auch maechenhaft (deshalb der Zusatz ‚Womangirl‘ im Blog), habe ein paar Kurven aber bitte, was hat das eh mit Frau sein zu tun? Ich bin so ein Typ, lache immer auf den Fotos, denn sexy steht mir nicht und warum soll ich mich dann verstellen? Ich bin halt auch eher suess und passt. Und auch Du bist toll so wie Du bist mit einem wunderbaren Stil. Bitte so bleiben! Alles Liebe, Kirsten

    http://www.thelifbissue.com

  36. Anne sagt:

    Gerade über deinen Blogpost gestolpert und total begeistert. Danke für so tolle und ermutigende Worte. Ich bin nämlich auch mehr die Süße und habe mich oft nicht Frau genug gefühlt. Das hat heute mal ein Ende. Danke dir♥
    http://www.maditashaus.com

  37. sanyochan sagt:

    Dein Beitrag hallte noch sehr lange in meinem Kopf nach und jetzt bei ich beim Rumklicken auf der Suche nach nem ebook-reader diesen Artikel entdeckt und den muss ich hier mal gleich reinstellen: http://www.focus.de/digital/internet/kommentarkultur-das-eigentliche-problem-an-der-internet-diskussion-um-lena-meyer-landruts-figur_id_5450773.html?utm_source=chip&utm_medium=referral&utm_term=outbrain-downloads-sb&utm_content=crossportal&utm_campaign=unser%20netzwerk . Hier geht es zwar um männliche Kommentatoren, aber ich denke, das passt auch gut 🙂 . Um Gottes Willen, das ist jetzt keine Focus-Werbung xD . Wenn ich nochmal drüberlese, hört sich mein Anfang furchtbar an, aber du weißt, wie ich es meine ^^ . Halt andere Leute, die sich über andere Leute das Maul zerreißen. Danke für deinen ehrlichen Beitrag und ich finde es toll, dass du ihren Text reingestellt hast, das ist hautnah und macht traurig, wie Leute mit Bloggern umgehen 🙁 …

Schreibe einen Kommentar