Kolumne

Blogger Husband Instagram Thoughts

21. Februar 2016 • 21 Kommentare

Es gibt da so die eine oder andere Alltagsmarotte die nur Blogger und ihr Umfeld kennen. Für die Blogger und Bloggerinnen ist es ganz normal die Dinge herzurichten, Minuten in Starre zu verharren, um dann doch festzustellen: Das Licht ist nicht perfekt genug. Der Salat ist nicht so gut drapiert und da ist doch noch jemand frecher Weise durch das Bild gelaufen, mitten im Stadt- zentrum an einem Samstagnachmittag.

Blogger Husband Instagram Thoughts

Ja wir Netzmenschen sind für Außenstehende, aber auch für Menschen aus dem näheren Umfeld, manchmal ein großes Rätsel. Gern auch große Nervensägen, aber am Ende doch wirklich nur zahme Wesen, die ihren Job so perfekt wie möglich machen wollen und diverse soziale Plattformen mit tollen Bildern füttern möchten. Daher erzählen wir euch heute, wie diese zwei Seiten aussehen können. Miss und Mister Zukker geben ein wenig mehr Einblick in den Alltag einer Bloggerin, wenn es um die beliebte App Instagram geht. Wir haben uns drei typische Bloggerbilder herausgesucht, die im Beisein des Partners oft geschossen werden wollen. Legen wir los!

Das #foodporn Foto

Miss Zukker
Das Essen kommt und wird, nachdem es auf dem Tisch abgestellt wurde, schnell noch einmal drapiert, geschoben und vielleicht auch ein wenig mehr hergerichtet. Von oben dann abgelichtet, drei bis vier Mal um dann festzustellen, die Gabel liegt quer oder die Serviette passt nicht ins Bild. Schnell wieder richten, ablichten und schließlich genießen. Ich warte auf den Tag, an dem jemand auf die Idee kommt ein Blogger- Restaurant zu eröffnen, mit der perfekten Tischplatte, vorzugsweise in Marmor oder derber Holzoptik. Dann fehlt nur noch das perfekte Licht. Wir könnten schnell ein Bild schießen und dann das Essen genießen. Vielleicht bräuchten die Angestellten noch eine Schulung im „Essen und Getränke #instagramable servieren. Ich gestehe, das würde mir gefallen.

Mister Zukker
Du gehst also mit deinem Lieblingsmenschen in ein nettes Lokal. Dieses wurde ohnehin schon im Netz, das heißt mit Hilfe von Instagram, Pinterest und Google ausgesucht. Auch wenn wir dafür einmal quer durch die Stadt traben müssen- es muss jetzt genau dieses Restaurant sein, „Weil es so schön aussieht“ und „Außerdem war die Bloggerin auch schon hier, die ich so mag!“ Wir Instagram Husbands kommen also sowieso schon komplett ausgehungert dort an. Schnell in die Karte geschaut, Fleisch ausgewählt, bestellt, zu lang gewartet. Der Hunger ist nicht mehr auszuhalten. Das Essen kommt, die Laune hebt sich. Doch anstatt jetzt zulangen zu können fängt sie an, wie wild die Teller hin und her zu schieben?! Ernsthaft? „Finger weg!“ kreischt es von der anderen Tischseite, „Ich muss es noch fotografieren!“. Ach, ich vergaß. Aber trotzdem wartet man geduldig, denn manchmal gibt es dafür noch Nachtisch.

Das #fromwhereistand Foto

Miss Zukker
Schnell einmal ein Schnappschuss von den laufenden Füßen? Schnell ist das falsche Stichwort. Richtige Postion, richtiger Winkel, der neue Schuh und der gute Kaffee müssen auch mit drauf. Ach und wenn der Straßenbelag nicht dazu passt, alles wieder auf Anfang an der nächsten Ecke. Ich gebe zu, diese Bilder sind nicht mein Steckenpferd. Ich brauche dann auch öfter einmal seinen Finger als Auslöser, großes Smartphone, zu kleine Finger und zu wenige Hände. Kaffee halten, Schal beiseite legen und Laufschritt? Großes Kino.

Mister Zukker
Manchmal wird das Leben wirklich gefährlich. Stellt euch vor, ihr steht in einer fremden Stadt wie New York an der Fußgängerampel an einer 4- spurigen Straße und wartet. Von links und rechts ziehen die aggressiven New Yorker Autofahrer vorbei. Dann endlich das Signal. Los gehts. Mitten auf der Straße geht die Liebste verloren, ein Blick zurück verrät: Instagram Time! Sie streckt sich nach vorn und versucht krampfhaft ein Foto ihrer Füße auf dem wunderschön verwitterten Zebrastreifen zu machen. Weil ich bereits auf der anderen Straßenseite in Sicherheit angekommen bin, kann ich das gut beobachten. Die Ampel fängt an zu blinken, die Sekunden bis zum Rot zählen herunter. Das sind die Momente wo wir als Team funktionieren- ich rufe ihr laut die verleibenden Sekunden zu und sie versucht hektisch den Auslöser auf dem Smartphone zu tippen. Das muss für die Passanten wie echtes Teamwork aussehen.

Das #coupleselfie Foto

Miss Zukker
Nach dem absolut stinknormalen #selfie muss auch mal ein „Wir sind happy und lieben uns“- Coupleselfie sein. Ganz klar, ich möchte auch mein Glück und meine Unterstützung mit euch teilen. Das ist eben der Mann hinter der Kamera. Aber glaubt ja nicht, ich wäre hier die Nörgeltante. Nein der Herr hat eher immer etwas an unseren geschossenen Bildern auszusetzen. Von wegen die Bloggerin benötigt drölfzigtausend Fotoversuche. Oft ist der eine Punkt schuld: Das Bild auf dem sich beide gut präsentiert fühlen, dauert am längsten. Und ich bin immer sehr schnell zufrieden.

Mister Zukker
Zugegeben, die Fotos mit mir hinter der Kamera sind die einfachsten. Das Posen funktioniert so einfach am besten und ich weiß mittlerweile, dass ich in den Momenten des Augenrollens oder Haarezurechtzupfens besser nicht abdrücke. Aber die Selfies von uns beiden dauern definitiv länger: Ich habe stets den verführerischsten Blick drauf, sie aber streckt mir die Zunge heraus oder zieht Grimassen. Das geht alles von ihrer Zeit ab.

To be continued ….

Kommentare

21 Kommentare zu “Blogger Husband Instagram Thoughts”
  1. kati sagt:

    ein wunderbarer Post, ich musste wirklich oft schmunzeln.. 😀 meinem Freund geht es schließlich genauso, oft nimmt er es gelassen hin, ab und zu ist er aber auch ganz schön genervt, vor allem vom ständigen stehen bleiben und dann doch nicht den richtigen Untergrund haben, also 20 Schritte weiter wieder stehen bleiben #fromwhereistand und natürlich die Restaurant Situation, der Klassiker!
    liebste Grüße und einen schönen Sonntag euch zweien,
    kati <3

    http://www.katiys.com

  2. Emi sagt:

    So ein toller Post! Super geschrieben und einfach so wahr. Manchmal schon erschreckend, was mein Freund so mit mir mitmachen muss 😀

    Liebste Grüße
    Emi

    http://www.fashioneimi.com

  3. Ani sagt:

    Hahaha coooool! Die Story zu dem Zebrastreifen ist geil! xD

    xx
    ani von ani hearts

  4. Vivi sagt:

    Wie gut ist bitte der Post !
    So gut geschrieben und hat wohl wirklich sehr viele wahre Aspekte 🙂 MEHR DAVON !
    Die Jungs machen schon was mit bei uns Mädels he 😛 ,aber andersrum ja wohl auch!

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

  5. Josie sagt:

    Ein grandioser Post!
    Ich glauber alle Blogger Männer fühlen sich ähnlich 🙂 Mein Freund ist immer dezent genervt, weil ich alles fotografiere, hin und her schiebe, bevor endlich der Asulöser gedrückt wird und er mich generell überall ablichten mus, wenn wir mal in einer fremden Stadt sind. Und wenn ich hinterher noch minutenlang am Handy hänge um das eben geschossene Bild zu bearbeiten und zu teilen wird nur noch genervt zur Seite geguckt. Ich glaube, mein Freund wäre sehr sehr glücklich mich einen Tag mal ohne Handy zu sehen.

    Liebste Grüße,
    Josie von Josie´s little Wonderland

  6. Caro sagt:

    Ein sehr amüsanter und unterhaltsamer Post.
    Wirklich toll geschrieben, ich habe mich an manchen Stellen so verstanden gefühlt, da meine Eltern auch so oft genervt sind, aber mir doch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Liebste Grüße
    Caro
    http://perfectionofglam.blogspot.de

  7. Ulli sagt:

    Super Post, du liebe! Ich sitze hier gerade auf der Couch, bin endlich fertig mit dem Schreiben, Fotografieren und Posten für heute und mein Freund freute sich schon, dass ich endlich fertig bin und ja gleich den Computer wegpacken kann, doch dann kam dein Post und er fühlt sich einmal mehr bestätigt 😀
    Die Herren haben es schon nicht leicht mit uns!
    Viele Grüße, Ulli
    turnschuhverliebt.de

  8. Christina sagt:

    Ich liebe dies Art von Posts. Mehr davon =)

    Love,
    Christina von http://inlooovewith.com

  9. Maria sagt:

    Was für ein toller Post liebe Franzi! An manchen Stellen musste ich echt lachen. 🙂 Ich freue mich schon auf mehr davon.

    Hab einen tollen Wochenstart!! <3

    Liebe Grüße,
    Maria

  10. Karin Joli sagt:

    Mein Ehemann versteht das geknippse leider nicht -wird er auch nie. Dafür kocht er weltklasse und ist im Haushalt top. Man kann nicht alles haben 😉 toller Post von euch 2.

  11. Marion sagt:

    Ich musste auch lachen. Der Post passt wirklich auf uns Blogger. Ich gehe oft mit einer guten Freundin los, wenn es heißt Fotos schießen für einen neuen Eintrag. Sie ist dann auch manchmal ein bisschen genervt, wenn ich zum gefühlt hundertsten Mal ein Foto wiederholen will, weil mal wieder irgendwas nicht passt 😀 Aber schließlich will man ja seinen Eintrag so gelungen wie möglich präsentieren. Mein Freund hält sich da leider eher abseits 😀 Vielen Dank für diesen tollen Beitrag!! <3

    Liebe Grüße von Marion 🙂

  12. Ein wunderbar ehrlicher und witziger Post! Mister Zukker hat aber auch echt ein Talent für eine witzige Schreibe… 🙂
    Und es tut gut zu wissen, dass es nicht immer nur an uns Frauen liegt, dass Fotos so lange dauern!

  13. Franzi sagt:

    Super schöner Post. Ich musste oft schmunzeln !
    Liebe Grüße

  14. Judith sagt:

    Ein wirklich herrlicher Post ich hab wirklich oft geschmunzelt. Am Besten fand ich den Moment in New York 😀

    Liebe Grüße
    Judith von FairFashionTalk

  15. Melanie sagt:

    Super Beitrag! Mein Freund muss sich damit wohl auch noch abfinden, allerdings traue ich mich noch gar nicht, ihn so richtig mit diesem verwirrendem Leben zu Konfrontieren. Es ist eben doch eine kleine, eigene Welt! 🙂

    Liebe Grüße

    Melanie

  16. Feli sagt:

    Hach ihr sprecht mir aus der Seele! So ziemlich genau gleich läuft das bei uns auch und manchmal zweifle ich dann schon an unserem Versand (oder doch nur meinem : ))!
    Aber was tut man nicht alles für das perfekte Foto?!

    Weiter so ihr Lieben!
    xx Feli

  17. Haha die #fromwhereistand Geschichte ist einfach die Beste!!! Und Mr Zukker hat auch sehr viel Humor, um es auch hier so zu schreiben xD

    xoRosie
    Rosie’s Life

  18. Ein wirklich toller Post! Ich musste total oft schmunzeln. Bitte mehr davon! 🙂

    Liebe Grüße!

  19. Nin sagt:

    Oh Wahnsinn! Du sprichst mir aus der Seele! 😀
    Toller Beitrag meine Liebe!

    Liebste Grüße,
    Nina

  20. Janina sagt:

    Ein großartiger und wirklich sehr sympathischer Post! Gefällt mir sehr!!! *thumbsup*

  21. Daniela sagt:

    Witzig und süß zusammengefasst 🙂
    Mein #instagramhusband macht auch ganz geduldig 5-20 Fotos vom Outfit oder wartet 2 min mit dem Essen, bis ich das abgelichtet habe. Das geht aber wirklich ganz schnell und ich würde niemals etwas kalt werden lassen oder so. Ich find’s eine schöne Erinnerung und freue mich, wenn Mann da so nett mitmacht 🙂

Schreibe einen Kommentar