Gewinnspiel

Sunday Moments with my Zenfone

25. Oktober 2015 • 59 Kommentare

Sonntage sind wie gemacht für Entspannung, Erholung, Hobbys oder für relaxte Arbeitsstunden. Als Bloggerin ist mir der Sonntag der liebste Tag in der Woche. Denn mit dem Einläuten des traditionellen Ruhetages hier in Deutschland, kann ich meine Arbeit ganz entspannt und ohne Telefonate, zwischendurch Mails checken oder Facebook Status Overload Informationen angehen.

Sunday Moments with my Zenfone

Ich hebe mir quasi ganz einfach meine Lieblingsarbeitsabläufe für den Tag der Ruhe auf, um sie auch so richtig zelebrieren zu können. Jetzt könnt ihr die Augen verdrehen und mir das Totschlagargument schlechthin frech kommentieren: „Franzi, lässt du die Arbeit auch einmal ruhen? Vor allem doch bitte an einem Sonntag!“ Jein, denn wenn aus dem Hobby ein Beruf geworden ist, gibt es immer wieder Schnittstellen, die mir nicht als Bürde oder Nörgelgrund über die Lippen kommen können. Ich mache das gern, vor allem an Tagen, an denen viele die Beine hochlegen. Dann kann ich um so mehr in meine Arbeit, in meine ganz persönliche Entspannung, eintauchen. Wie das geht, möchte ich euch heute zusammen mit dem ASUS Zenfone verraten und euch am Ende auffordern, mir etwas von euch zu erzählen!

(Pssst, na klar gibt es etwas abzustauben! Das gehört sich auch so!)

Lässiges Recherchieren

Der Hund hat die Priorität am Sonntag. Die nimmt er sich auch. Immer. Egal wo ich sitze, was ich mache- solange er gekrault wird, ist selbst der für ihn öde Sonntag perfekt. Das geht oft nur am Handy, denn den Laptop kickt er gern mit seiner Pfote weg. Er weiß schon, wer der Herr im Hause ist (Anmerkung: Ich bin es nicht!).

Sunday Moments with my Zenfone

Lässiges Dekorieren

Wer öfters hier oder auf Instagram vorbeischaut, der weiß neben der Mode hat sich das Dekorieren auch zu einer sehr großen Leidenschaft entwickelt. Daher nutze ich den Sonntag immer ausgiebig für neue Dekoideen und wilde Umräumaktionen. Oder einfach nur dafür, euch meine neuesten Errungenschaften und Stellideen zu präsentieren.

Sunday Moments with my Zenfone

Lässiges Blumen arrangieren

Neben der Dekoration von unzähligen Dekoelementen gehören auch immer wieder Blumen dazu. Ob es dafür schon einen Suchtbegriff gibt? Ich habe keine Ahnung, würde mich aber sofort dazu bekennen. #flowerstagram ist neben #fashion #interior der wohl meist genutzte Begriff von mir! Blumenliebe geht auch an einem Sonntag, vielleicht dann sogar ein Must-Have?

Sunday Moments with my Zenfone

Lässiges Fotos schießen

Facebook? Instagram und Blogbilder? Sind am Sonntag immer mit auf der To Do Liste. Wieso? Irgendwie klappt es an Sonntagen immer besonders gut mit Bilder schießen. Da ich euch ja auf allen Kanälen gern mit Bildern versorge, wird auch das eine oder andere Mal vorgeschossen.

Sunday Moments with my Zenfone

Lässiges Gewinnspiel posten

Ja an Sonntagen kann man seinen Lesern doch gern auch einmal etwas Gutes tun! Daher könnt ihr jetzt in einem 24 Stunden Gewinnspiel ein Zenfone 2 von ASUS abstauben. Mit einem kräftigen Prozessor, viel Speicher und einer 5 MP Frontkamera ist es somit perfekt für Streaming, Video, Gaming und Bloggerarbeiten geeignet.

Sunday Moments with my Zenfone

Was ihr dafür tun müsst? Mir einfach hier in einem Kommentar euer Sonntagsritual verraten und welches Gefühl ihr damit verbindet. Bis morgen 16 Uhr habt ihr Zeit hier zu kommentieren!

Viel Glück und Spaß!

P.S. Wer noch Lust auf ein ZenPad hat, kann hier noch einmal vorbeischauen 😉

Teilnahmebedingungen: Dieses Gewinnspiel läuft bis zum 26.10.2015 um 16 Uhr. Spätere Einsendungen können nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Wohnsitz muss sich in Deutschland befinden.

In freundlicher Kooperation mit ASUS- Danke!

Kommentare

59 Kommentare zu “Sunday Moments with my Zenfone”
  1. Sarah sagt:

    20:15Uhr, ZDF, Rosamunde Pilcher. Am liebsten mit Freunden. Peinlich? Nein, witzig! Überlangsame Dialoge, die ewig-gleiche Story in tausend Variationen. Und zwischendrin Quatschen ist absolut kein Problem weil man NIE den Faden verliert. 😉 Da ich das von meinen Eltern übernommen habe, die das auch nie ernstgenommen haben, bekomme ich dann immer schöne Heimatsgefühle. Und kann für eine Stunde die Seele und den Kopf baumeln lassen und mich selbst mal nicht so Ernst nehmen.

  2. Ein fröhliches Gugug,
    ich habe mehrere Sonntagsrituale.
    Früh – ein ausgiebiges Bad, wirklich ausgiebig
    Mittag – ganz in Ruhe mit meiner Tochter Mittag essen, wir sitzen manchmal bis zu 1,5h
    Nachmittag – bin ich ebenfalls auf meinem Blog tätig,
    Abends – ich lasse den Tag mit meiner Tochter auf der Couch ausklingen, momentan kommt ja wieder Grill den Henssler auf Vox.
    Der Sonntag ist der Tag, der nur mir und meiner Tochter gehört!
    LG und einen schönen Abend wünsche ich dir.

  3. Laura sagt:

    Familientag ?
    Sonntags ist Familien Tag , und was macht man immer an Familien Tagen ? Richtig Pancakes ? sonntags gibt es zum Frühstück immer Pancakes mal mit Banane mal mit Preiselbeeren immer unterschiedlich aber immer Pancakes. Das hat sich im Laufe der Jahre einfach zu einem festen Rituale bei uns Zuhause eingespielt und da unsere kleine Tochter uns immer auf Trab hält ist es eine schnell und schöne Alternative ?
    Schönen Sonntag

  4. Kira sagt:

    Für mich das perfekte Sonntagsritual: das gemeinsame Essen mit der ganzen Familie! Das sonntägliche Zusammenkommen meiner Lieben ist fester Bestandteil der Woche geworden und bildet den perfekten Wochenabschluss. Es ist ein schönes Gefühl von Familie und Zusammenhalt, was mir einfach unheimlich wichtig ist.

    Liebste Grüße,
    Kira

  5. Franziska Damm sagt:

    Auch wenn es noch so spießig für manche klingen mag, der Tatort ist das absolute Sonntag – Muss für mich und meinen Verlobten. Egal ab wir tagsüber etwas getrennt unternommen haben, beim Sport waren ect. Um 19 Uhr sind wir beide sicher daheim und dann wird erst gemütlich gegessen, bevor wir um 20:15 vor dem Tv liegen. Schön zu zweit auf dem Sofa bei gemütlichem Licht. Dann können wir beide perfekt relaxen und unser Wochenende gemeinsam ausklingen lassen, bevor uns die neue Woche im Griff hat.

  6. Marina sagt:

    Das schönste Sonntagsritual ist das Nickerchen auf der Couch meiner Eltern nach einem leckeren Mama-Sonntagsfestmahl 🙂 Geborgenheit und Frieden pur… Ich möchte nicht darauf verzichten müssen!!! Lg Mari

  7. Fee sagt:

    Toller Post 🙂 Mein Sonntagsritual ist es, richtig schön auszuschlafen – und im Sommer geht es jeden Sonntag auf den Flohmarkt! 🙂 Das tolle Handy könnte ich echt gebrauchen <3

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  8. Jana sagt:

    Sonntage bedeuten für mich: ausschlafen, ausgiebig frühstücken und mich mit der Familie umgeben. Die letzten Sonntage sind allerdings zu einer wöchentlichen Ausmist-Aktion verwendet worden.
    Mit jedem Sonntag verbinde ich Ruhe, Liebe, Fürsorge, Gelassenheit und Entspannung.
    Über das Handy würde ich mich riesig freuen.
    LG Jana

  9. John-Jay Engler sagt:

    Drauß. ist es kühl geworden prima. Es ist grau in grau, mich zieht nichts nach draußen, viel mehr freue ich mich über den heutigen Sonntag das lange Wochenende zuhause. Ich mag diese gemütlichen Stunden, in meiner Freizeit. Kuschle mich mit einem Milchkaffee in die warme Decke, eine kleine Auszeit und genau das Richtige für ein paar Tagen allein @Home . Ich werde es mir jetzt es gut gehen lassen, und zwar mit dem eindrucksvollen Film Der Nanny von #MatthiasSchweighöfer und das Handy könnte ich sehr gut gebrauchen da meines am Montag kapput gegangen ist . es sieht edel und schick zugleich aus und macht was her wie ich persönlich finde würde mich sehr über das Handy freuen wenn ich ausgelost werde. @Zuckkermadechen

    LG John-Jay Engler

  10. Marie-Luise sagt:

    Mein Sonntagsritual: am PC friemeln, weil Regale an die Wandhängen für einen Sonntag zu laut ist. 😉

  11. Leonie sagt:

    Das hört sich wirklich nach schönen Sonntagen an bei dir. 🙂 Mein liebestes Sonntagsritual ist das gemeinsame Frühstücken mit meinem Freund. Wir stehen sehr oft unterschiedlich früh auf und essen deshalb fast nie gemeinsam morgens. Aber am Sonntag gehen wir gerne gemeinsam frühstücken und genießen die Zeit zu zweit. Auch immer schön: abends Grill den Henssler gucken, so wie heute. Das mögen wir nämlich glücklicherweise auch beide total gern.

    • Jessica sagt:

      Mit meinem Freund Schokocrossaints frühstücken, ansonsten gibt es keine wirklichen Rituale, dafür sind meine Wochenenden zu verschieden. Mal habe ich ein Punktspiel, mal gibt es sehr viel für die Uni zu tun und manchmal auch einfach den ganzen Tag nichts. 🙂

  12. Dana sagt:

    Tatort und Sushi! 🙂

  13. Anke sagt:

    Auch wenn es viele in der kälteren Jahreszeit nach draußen zieht, bin ich gerade im Herbst und im Winter gerne draußen. Stirnband, Schal und Handschuhe inklusive. Dann freut man sich umso mehr wenn man wieder nach Hause kommt, Tee trinken kann und sich mit einem Buch aufwärmen kann. Dem perfekten Sonntag steht gerade die Examensvorbereitung entgegen. Aber da muss ich jetzt wohl durch.
    Achja, und der Tatort gehört natürlich zu einem perfekten Sonntag. In der Regel gemeinsam mit Freunden.

  14. Katrin schlemmer sagt:

    Soo meine sonntagsrituale:
    Ausschlafen, weils doch wieder spät (bzw. Früh am morgen) geworden ist, da ich lange unterwegs war 😀
    Dann Mittagessen mit der Familie 🙂 immer schön da wir uns alle unter der Woche nicht so oft sehen und Sonntag s alle Geschwister und meine Eltern da sind und wir lange sitzen um alle Neuigkeiten zu erzählen 🙂
    Danach geht’s an den fusballplatz, aber nur zum zuschaun 🙂 dabei erinnere ich mich immer an früher als ich selbst noch Fußball gespielt habe und das ist ein sehr schönes Gefühl, da ich mit den Mädels vom Fußball immer einen heiden Spaß hatte 🙂

    Abends geh ich noch mit ein paar Freunden essen oder etwas trinken bevor die neue Woche auch schon losgeht 🙂
    Über das Handy würde ich mich riesig freuen 🙂 ich glaube meins gibt bald den Geist auf 😀

  15. Pauline sagt:

    Liebe Franzi,
    das lange Ausschlafen gehört für mich an einem Sonntag definitiv dazu! Aber auf das ausgedehnte Frühstück mit meiner Familie könnte ich auch nicht verzichten. Am Nachmittag durchstöber ich das Netz nach neune Artikeln meiner Lieblings Blogger.
    Puh, das war mehr als ein Ritual…
    Liebe Grüße und einen schönen restlichen Sonntag wünsche ich Dir und Lenny ?

  16. Maike sagt:

    Sonntage beginne ich damit auszuschlafen. Dann gibt es einen Kaffee und ab unter die Decke zu meinem Freund 🙂 Kurz bevor die Sonne unter geht mag ich es besonders jetzt im Herbst durch den Park zu spazieren und die bunten Blätter der Bäume zu sammeln.

    An besonderen Tagen bin ich sonntags gerne bei meiner Familie. Trinke mit ihnen Kaffee und esse Kuchen. Denn im Kreis der Familie ist es immer am schönsten!

    Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen, da ich schon länger ein neues Handy brauche. Leider kann ich es mir derzeit nicht leisten. Es wäre echt super, dann könnte ich mir auch mal Instagram machen. 🙂

  17. Sabrina sagt:

    Mein Lieblingssonntagsritual ist spazieren gehen. So lange und ausgiebig wie möglich! Am liebsten im Herbst, wenn die Sonne noch etwas scheint, die Blätter bunt von den Bäumen fallen und der Wind mir meine Wangen kühlt. Laufen, immer weiter, immer weiter. So lange bis der Kopf frei ist, der Stress der Woche vergessen und stille einkehrt. Die Hand von meinem Freund wärmt meine Hand, er ist auch ganz still. Wir genießen es gemeinsam still zu sein und dadurch im Herzen näher aneinander zu rücken. Wir kehren in einem Café ein und bestellen heiße Schokolade oder Tee. Kein Kaffee, weil der schon genug während der Arbeitswoche getrunken wird. Wir erzählen uns Geschichten und schwelgen in Erinnerungen…
    Auf dem Rückweg melden sich die Oberschenkel, Müdigkeit kommt. Der Kopf ist leer, ich setzte einen Fuß vor dem anderen bis ich zu Hause angekommen bin. Es ist schon dunkel draußen, ich ziehe mir bequeme Klamotten an und kuschel mich auf die Couch. Im TV läuft der Tatort Vorspann, aber den schaffe ich meistens noch nicht einmal bis zum Ende. Noch vor der ersten Szene bin ich schon ins Schlummerland verschwunden. Tiefenentspannt.

  18. Luise sagt:

    Zu meinen Sonntagsritualen gehört das gemeinsame Kochen mit meinem Freund, weil es der einzige Tag in der Woche ist, wo wir beide mittags Zuhause sind. Da werden neben Standardgerichten auch neue Rezepte ausprobiert und die Zeit zusammen genossen <3

    Liebste Grüße
    Luise

  19. Anne sagt:

    Jaaaaa, Sonntage sind doch wunderschön 🙂 da ich kein Langschläfer bin, zelebriere ich den Sonntag mit einem leckeren laaaaangen Frühstück! ☕️Heute haben wir, wie so häufig, einen Mädels-Nähen-Nachmittag gemacht und viele tolle Dinge gezaubert? und nun gemütlich deinen Blog durchstöbern ?!! Schönen Abend

  20. Marina sagt:

    Sonntage nutze ich so wie Du, vor allem für Arbeiten auf dem Blog, die während der Woche einfach liegen bleiben. Aber ich nehme mir Sonntags auch immer Zeit für Dinge, die ich in der Woche einfach nicht schaffe. Zum Beispiel treffe ich jeden Sonntag meine lieben Großeltern da gönne ich mir mal ein wenig Family-Time. Mir ist das wichtig, weil man natürlich nicht weiß wie lange man noch etwas von den Großeltern hat und ich das Glück habe, beide regelmäßig besuchen zu können. Da sind mir die gemeinsamen Sonntage wirklich wichtig und ich genieße die Zeit immer sehr.

    Liebe Grüße,
    Marina

  21. Lidia sagt:

    Mein schönstes Sonntagsritual besteht bereits seit 12 Jahren, so lange kenne ich nämlich meinen Freund und seitdem sind wir (fast) jeden Sonntag bei seiner Mama eingeladen zum gemeinsamen Essen, Tee trinken und manchmal (wenn ich Glück habe) auch zu Kuchen. Es ist immer ein besonderes Gefühl von Geborgenheit, an diesen Sonntagnachmittagen dreht sich die Welt etwas langsamer. Ab dem nächsten Sonntag wird dieses Ritual allerdings von einem neuen abgelöst, denn wir ziehen ans andere Ende des Landes. Natürlich ist man da ein wenig traurig, aber dafür weiß man die kommenden Besuche umso mehr zu schätzen und ich freue mich auch ein neues Sonntagsritual zu finden. 🙂 Liebe Grüße, Lidia

  22. Lydia sagt:

    Liebe Franzi,
    ich liebe es sonntags einfach nur in den Tag zu leben. Ein Muss ist immer ein ausgiebiges Frühstück mit dem Herzmenschen, dann ein Buch lesen und ein Verdauerli-Schläfchen. Und dann sehen, was sich ergibt. Oberstes Gebot ist jedenfalls KEIN STRESS. Wie sagt man so schön auf neudeutsch: QUALITY TIME.

    Sonnige Grüsse

  23. Nathalie sagt:

    Sonntage sind dafür da um sich mal richtig zu erholen bevor die neue stressige Schule beginnt. Also werden alle Gedanken an Schule und sonstigen Stress von mir weggeschoben und Teit für die Dinge reserviert die ich die Woche sonst nicht machen kann. Das heißt für mich es wird ausgeschlafen und dann in Ruhe mit der Familie gefrühstückt. Dann eine wunderschöne Heilerdenmaske ins Gesicht schmieren( schaden kann das ja nicht). Ein Bad nehmen und Hinter her werden die Nägel gemacht. Dann variiert das Programm entweder ich lese ein gutes Buch oder es wird noch ein Ausflug gemacht bevor das Wetter wieder schlecht wird.
    Dieses Programm strahlt für mich ein Gefühl von Ruhe, Entspannung und Gelassenheit aus und die brauche ich im Moment einfach total, denn das Leben rauscht im Moment einfach an mir vorbei.
    Liebe Grüße Nathalie

  24. Nathalie sagt:

    Sonntage sind dafür da um sich mal richtig zu erholen bevor die neue stressige Woche und Schule beginnt. Also werden alle Gedanken an Schule und sonstigen Stress von mir weggeschoben und Zeit für die Dinge reserviert die ich die Woche sonst nicht machen kann. Das heißt für mich es wird ausgeschlafen und dann in Ruhe mit der Familie gefrühstückt. Dann eine wunderschöne Heilerdenmaske ins Gesicht schmieren( schaden kann das ja nicht). Ein Bad nehmen und Hinter her werden die Nägel gemacht. Dann variiert das Programm entweder ich lese ein gutes Buch oder es wird noch ein Ausflug gemacht bevor das Wetter wieder schlecht wird.
    Dieses Programm strahlt für mich ein Gefühl von Ruhe, Entspannung und Gelassenheit aus und die brauche ich im Moment einfach total, denn das Leben rauscht im Moment einfach an mir vorbei.
    Liebe Grüße Nathalie

  25. Anastasia T. sagt:

    Mein Sonntagsritual: zuerst ausschlafen,dann meinen Kaffee genießen und mit der Familie frühstücken,später den Nachmittag mit einem Buch auf der Couch verbringen und meiner Haut eine Maske gönnen 🙂
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  26. Katharina M. sagt:

    Sonntags ist bei mir Wellness-Tag! Am späten Nachmittag geht’s mit Gesichtsmaske in die Badewanne, danach Eincremen, Haarkur und Fingernägel lackieren. Das Highlight kommt danach: Mit meiner Kuscheldecke faulenze ich auf der Couch und Frauke Ludowig informiert mich über den neuesten Klatsch und Tratsch bei Exclusiv Weekend! Herrlich 🙂

  27. Jasmina sagt:

    Wow! Schon so viele schöne Sonntagsrituale 🙂 Am liebsten würde ich auch schreiben, dass das gemeinsame Familienessen mein Sonntagsritual ist. Da meine Lieben aber 300km entfernt wohnen, ist dies leider nicht der Fall.
    Trotzdem hat mein Sonntagsritual auch etwas mit Liebe zu tun: meiner großen Liebe!!
    Wir wohnen beide in der selben Großstadt, sehen uns aber trotzdem viel zu selten. Während wir unter der Woche stets unterwegs sind und unter Stress stehen (da sag nochmal einer, ein Studentenleben, sei so relaxt!!), gehört der Sonntag nur uns! Lange, lange schlafen, gemeinsam frühstücken und dann ab in den Stadtwald! So lang wie möglich 🙂 Ich als Dorfkind liebe die entspannten Sonntage in der Natur 🙂 Und die Zeit, die wir in unsere Liebe investieren. Und glaub mir: ich genieße jeden einzelnen Moment in vollen Zügen.

    Natürlich würde ich mich sehr über das Zenfone freuen (als sich allein finanzierende Studentin kann man sich einfach kein neues Handy leisten!!), bei den vielen tollen Kommentaren, gönne ich es aber auch jeder einzelnen!

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und liebe Grüße aus der Domstadt 🙂

  28. Susi sagt:

    Deine Sonntagsrituale klingen gut! 🙂 Für mich bedeutet Sonntag auch, mir Zeit für mich zu nehmen und sich mal zurückziehen zu können. Und, dass mein Freund etwas leckeres kocht. 😉

    Liebe Grüße,
    Susi

  29. Tina sagt:

    Sonntags wird erstmal ausgeschlafen und danach gönne ich mir ein tolles, leckeres Frühstück und verbringe den Nachmittag gern mit meinen Lieblingsmenschen (ganz wichtig) – ich versuche immer mir den Sonntag wirklich frei von Arbeit zu halten, um Energie tanken und die Akkus wieder aufladen zu können.
    Liebste Grüße

  30. Joline sagt:

    Sonntage sind wie das Öffnen eines Marmeladenglas. Man riecht dran und erinnert sich gleich an einen schönen Moment. Nur das man sich nicht nur an ihn erinnert, sondern ihn gleichzeitig auch lebt. Am liebsten geht es in das französischen Café um die Ecke. Gedanklich bin ich dann gerne in Paris und Träume davon eines Tages in der französischen Hauptstadt zu wohnen. Pläne mit dem Herzensmensch lassen sich auch am besten an einem ausgelassenen Sonntag schmieden. Sätze beginnen mit „irgendwann“ , „ganz bestimmt“ und „definitiv“. Es trieft vor Euphorie. Danach einen langen Spaziergang durch den Park und danach zu Hause einen leckeren Tee trinken und ein gutes Buch lesen.
    Herrlich diese Sonntage …

  31. Shorty sagt:

    Guten Abend liebe Franzi!
    Auch für mich gibt es mehrere Sonntagsrituale, nämlich zum Beginn und Ende des Tages. Der Morgen beginnt mit einem ausgiebigen Frühstück, gern mit Rührei, Obst sowie Knack-und-Back-Brötchen. Und der Abend endet auf der Couch, ganz gemütlich mit Tee – und dazu schau ich mir parallel die Werbezusendungen an, die immer sonntags in unserem Briefkasten landen. Ich liebe das – und kann damit meine nächste Woche etwas vorplanen, je nachdem welche Angebote es gibt.
    Viele Grüße
    Shorty

  32. ashyda sagt:

    Ausschlafen, noch ein bisschen liegen bleiben und mit der Katze kuscheln braucht es für den entspannten Start in den Sonntag. Viel Kaffee, ein gutes Frühstück und dann den ganzen Tag lang nichts tun außer zocken & abends Pizza bestellen. 😀

  33. Shia sagt:

    Sonntage sind für mich, seitdem ich nach 14 Monaten wieder zurück aus Korea bin, sehr wichtig. Nur Sonntags habe ich in meine Freunde in Seoul Zeit zum quatschen über Skype. Ein leckerer Tee, Kerze an und dann wird geskyped was das Zeug hält! Es ist schon seltsam wenn man Monate lang alles zusammen erlebt hat und dann einem auf einmal 8h Zeitverschiebung trennen. So ist sonntags neuerdings der Tag der Freundschaft für mich und ich bin froh, dass ich so noch ein kleinen Teil des Lebens meiner Freunde mitbekomme :3

  34. INa sagt:

    Mein Sonntagsritual: Ein langes gemütliches Bad und dann pünktlich um 20:15 aufs Sofa zum Tatort! Und wehe es kommt Polizeiruf!! Dann schauen wir lieber einen aufgenommenen Tatort an, weil das MUSS sein!
    LG INa

  35. jana sagt:

    Sonntage sind definitiv meine Lieblingstage. Ich nutze sie immer, immer, immer zum Ausschlafen. Ich liebe es, ohne Wecker, aber von den Sonnenstrahlen geweckt zu werden, langsam aufzuwachen, mit meinem Liebsten zu kuscheln und dann ein ausgiebiges Frühstück im Bett zu genießen. Das Gefühl dabei? Pures Glück!

  36. Pia sagt:

    Ich entspanne sonntags am liebsten mit meinen Freundinnen. Wie heute: wir hatten einen genialen Spieleabend mit interessantem „Informationsaustausch“. Da ist verlieren überhaupt nicht mehr schlimm!

  37. Cathy sagt:

    Meine Sonntagsrituale: Erst einmal laaaaange ausschlafen, ausgiebig frühstücken mit der Familie und ganz viel Kaffee und dann wird der Tag entspannt angegangen. Entweder mit einem guten Buch oder ein wenig Malerei. Oder es wird den ganzen Tag einfach mit meinem Bruder gezockt ^^

  38. nina maya sagt:

    Hey Franzi 🙂

    der Sonntag geht leider immer viel zu schnell vorbei. es sollte mehr Sonntage in einer Woche geben ? sonntags entspanne ich gerne, schaue Serien und bin bei meinem Freund. ein neues Ritual: meine Haare mit kokosöl einreiben. sie sind ziemlich trocken und das soll ja der Geheimtipp sein. das kann man echt nur sonntags machen, wenn man nicht mehr aus dem Haus muss ? aber die duften danach Super gut ? liebe Grüße!

  39. Jenny sagt:

    Wichtigstes Wochenendritual: gemeinsames, gemütliches und reichliches Frühstück mit den Liebsten, dann kann der Tag nur gut werden <3
    Anschließend sehen die Sonntage sehr unterschiedlich aus
    …ich genieße unheimlich gerne entspannte Seriensonntage mit meinem Freund auf dem Sofa.
    …wenn wir nich gerade Fussball, Bundesliga vor dem Fernseher oder auf dem Sportplatz meines Heimatvereins schauen.
    …eine kleine Runde in der Natur tut der Seele oft auch gut.
    …das Lernen verschiebe ich gerne auf andere Tage, leider ist das nicht immer zu vermeiden.
    Und momentan freue ich mich besonders auf die ersten Tage mit Kaminfeuer und ein tolles Buch. Heimeligstes Gefühl.

  40. Anna sagt:

    Der Sonntag gehört ganz mir.
    Lange ausschlafen, spät frühstücken.
    Und den Rest des Tages meinen Hobbies nach gehen – also fotografieren & designen oder zeichnen & malen.
    Abends dann beim Fernsehen den Tag ausklingen lassen und sich mental auf den Montag vorbereiten 😉

  41. Magdalena sagt:

    Ein ausgiebiges Frühstück für das in der Woche nie Zeit ist. Meistens sitzen wir eine Stunde da, essen und schmieden Pläne für den Tag. Abends ist auf jedenfall um 20:15 Zeit für den Tatort. Im Winter ziehe ich mich nachmittags gern mit Tee oder Kaffee in meine leseecke zurück und Schmöcker in einem Buch.

  42. Julia sagt:

    Mein Sonntagsritual ist es mich in gemütliche Sachen zu werfen; bzw den Schlafanzug gar nicht erst auszuziehen.. 😛 und dann einen Filme- oder Serienmarathon zu starten. Gestern war es z.B. Harry Potter, der perfekt Sonntag 🙂

  43. Lisa Lindner sagt:

    Ich habe lange Zeit im Ausland verbracht, wo auch die Geschäfte am Sonntag geöffnet waren. Dass dies in Deutschland nicht so ist, daran musste ich mich bei meiner Rückkehr erst einmal wieder gewöhnen. Ab sofort wird der Schwerpunkt des Tages also wieder nach Drinnen verlegt, was ja auch ganz hervorragend zur Jahreszeit passt. Highlight des Tages ist, wenn ich mir abends mein wohlverdientes Bad einlasse und damit die Woche abschließe. Im warmen Wasser kann man seinen Gedanken am Besten nachhängen und den Tag Revue passieren lassen. Nicht zu vergessen ist die Wahl einer besonderen Badekugel aus meiner Lush-Schatzkiste. Das ist dann ein bisschen wie Weihnachten!

  44. Jenny sagt:

    Hach, Sonntage… Da wird erst einmal schön lange ausgeschlafen, sich dann noch ein wenig an den Liebsten gekuschelt (unter der Woche geht das einfach nicht entspannt Morgens im Bett!) und irgendwann wird sich dann langsam und gemütlich aufs Sofa gekuschelt. Bis ich es dann geschafft habe endlich Mittagessen (bzw. ja eigentlich Frühstück…) zu machen, ist es gern schon mal Kuchenzeit (aber den gibt es erst gegen Abend, wenn ich dann gebacken habe) :3 Hier ist Sonntags einfach Ausschlaf-, Kuschel- und Genusszeit! 🙂

  45. Angela sagt:

    Sonntag wird bei mir alles entschleunigt. Gerne verbringe ich den ganzen Tag mal im Schlafanzug oder gehe in Wohlfühlklamotten ne Runde spazieren. Entspannung ist für mich sonntags das oberste Gebot- in eine Decke eingekuschelt lesen, dazu leckeren Tee trinken, Baden und eine neue Gesichtsmaske dazu ausprobieren, Yogaübungen zur Entspannung, Hörbuch hören und den Tag mit „Tatort“ abschließen
    Liebe Grüße
    Angela

  46. Cora sagt:

    Der Sonntag sit einfach immer der entspannteste Tag in der Woche und deswegen wird er auch so angegeangen.
    Aufwachen ohne Wecker und wenn es draußen trübe aussieht gerne noch mit dem Freund im Bett liegen bleiben und eine ???-Geschichte anhören (Ja, das geht auch noch wenn man schon älter ist 🙂 ) und dann ein schönes ausgiebiges Frühstück mit Brötchen, Rührei und vielen Leckereien. Und damit man nicht das Gefühl hat, man würde den gesamten Sonntag nur mit essen verbringen, wird zwischen Frühstück und Abendessen noch mal ein bisschen Spazieren gegenagen. Und abends den Tag mit einem schönen Film auf der Couch beenden.
    Also auch ein einfach entspannter, ruhiger Tag 🙂

  47. cora marlen sagt:

    haach ja…. sonntag ist bei mir familientag. gegen abend fahre ich zu meinen eltern und zu meinem bruder, dann kochen wir zusammen und essen zusammen und tauschen uns über die woche aus. wenn es mir mal nicht so gut geht, zuhause ist der stress der woche irgendwie einfach vergessen, der sonntag ist für mich zum runterkommen da und wenn ich dann nach dem gemeinsamen tatort-gucken nach hause komme, geht es mir einfach gut und ich kann entspannt in die woche starten <3

  48. Melanie sagt:

    Hallo 🙂

    Ist der Hund niedlich 🙂

    Ich habe ein eher unfreiwilliges Ritual am Sonntag. Das beginnt damit, daß ich mir am Samstagabend sehr intensiv vornehme, mich wirklich mal so richtig auszuschlafen, weil mich die Woche vollkommen geschafft hat.
    Dann macht es morgens *zupp* und ich bin hellwach, oft schon zwischen 4 und 5 Uhr. Äääääääh, wie jetzt, was soll das denn? Das wollte ich doch gar nicht….na ja, was solls. Ich schleiche mich dann gazellengleich (klappt nicht immer, zugegeben) aus dem Schlafzimmer & die Treppe herunter ins Wohnzimmer.
    Und dann mache ich mir Kaffee, sitze gemütlich am Laptop und stöbere herum, mache eine Runde Pilates (wirklich, ich schwöre) und esse schonmal was. Wenn die Restfamilie aufsteht, bin ich meist schon beim 5. Kaffee und 3. Frühstück, habe geduscht und manchmal sogar einiges am PC weggearbeitet. Und ich bin immer noch glockenwach und zu jeder Schandtat bereit und der Tag liegt quasi noch vor mir. Es gibt Schlimmeres. Dafür bin ich meist am Sonntagabend schon recht früh in der Horizontalen, starte dann aber wiederum recht frisch in die Woche. Und Tatort finde ich eh nicht mehr so prall. Also was solls…

    Ich würde mich auf jeden Fall über alle Maßen freuen über das Zenfone, ich habe richtig Lust darauf. Dein Leser bin ich auf Instagram unter aurian_28 und auch auf Fb.
    Vielleicht hab ich ja Glück, mal schauen – Daumen sind gedrückt…

    Ganz liebe Grüße, Melanie

  49. Judith sagt:

    Langweilig aber für mich perfekt: Lange schlafen, spät und ausgedehnt frühstücken und später dann Serien auf der Couch verschlingen. Die Katzen immer dabei – ganz wichtig 🙂 Ein Gefühl von Ruhe, Stillstand und Geborgenheit zu jeder Jahreszeit. So fühlen sich Sonntage für mich an.

  50. Anna sagt:

    Ich liebe es einfach sonntags groß und aufwendig für die ganze Familie zu kochen. Es macht mir einfach riesig Spaß stundenlang in der Küche zu werkeln und neues auszuprobieren, dafür ist einfach nur an Sonntagen Zeit, deswegen liebe ich sie so sehr. Und dann kommt gemütlich die ganze Familie zum essen zusammen.
    Liebste Grüße Anna

  51. Dany sagt:

    Das wohl schönste Sonntagsritual?! – Ersteinmal lange ausschlafen und dann mit einem warmen Tee oder Kaffee langsam wach werden. Dazu frische Brötchen vom Bäcker nebenan – perfekt!
    Bei gutem Wetter (Sonnenschein!) steht auf jedenfall noch ein Spaziergang oder eine Radtour mit dem Hollandrad auf dem Programm. Frische Luft tut immer gut…Entspannung, Bewegung, Gedanken sortieren, Pläne schmieden, die Natur genießen!
    Bei schlechtem Wetter tauche ich auch sehr gerne mal in eine andere Welt ab und lese ein gutes Buch. Dazu die liebste Duftkerze und einen leckeren Tee oder Kakao.
    Zum Abschluss gehört dann der allwöchentliche Tatort zur Sonntagsroutine und rundet den entspannten Tag ab.
    Liebste Grüße Dany

  52. Silvia Ko sagt:

    Huhu!

    Mein Ritual ist es, den Sonntag zweigeteilt zu begehen.
    Ich bin eh eine Frühaufsteherin und den ersten Teil bis ca 13/14 Uhr verbringe ich mit überfälligen Hausarbeiten. Da ich meist selbst am Samstag nicht dazu komme, muß am Sonntag dringend mal geputzt & Wäsche gewaschen werden. Zum Glück ist die Wohnung so gelegen, daß das niemanden stört.
    Danach kommt Teil 2. Da versuche ich, mich möglichst wenig zu bewegen. Liegen auf der Couch mit Buch oder bei einer schicken Fernsehserie ist da sehr beliebt. Diesen Sonntag habe ich z.B. angefangen mit Hand of God, der neuen Amazon Serie.

    Ich folge Dir auf Facebook und grüße Dich,

    Silvia Ko…

  53. Marie sagt:

    Hey du liebe! Sonntage sind immer ganz besonders schöne Tage. Eigentlich Mützenschirm den Tag um auszuschlafen, mit einem tollen Frühstück aufzustehen und häufig sind das auch genau diese Tage ungeschminkt im Schlafanzug bei Netflix zu schauen 😉
    Oder aber auch die, an denen man sehr gut spazieren gehen kann – egal ob in der in der Altstadt oder im Park – man kann so schön schlendern, da die Geschäfte eh nicht auf haben, um uns abzulenken und in den Kaufrausch zu verfallen 😉

  54. Nicole sagt:

    Huhu, Sonntags ist gerne mal Gammel- und Pflegetag, also nichts tun außer sich selbst verwöhnen, dann kann ich wieder frisch und munter in die anstrengende Woche starten 🙂

    LG Nicole

  55. Maren sagt:

    Mein liebstes Sonntagsritual?

    Genüsslich und Ausgiebig mit der Familie frühstücken und die Woche Revue passieren lassen. Es gibt für mich nichts schöneres als nicht auf die Uhr schauen zu müssen und sich stundenlang Zeit zu lassen.

    Liebe Grüße,
    Maren:-)

  56. Maike sagt:

    Wer ist der glückliche Gewinner? 🙂

Schreibe einen Kommentar