Kolumne

starry-eyed idealist – Gutmensch

24. Mai 2015 • 5 Kommentare

Du Gutmensch. Geh doch die Welt retten. Du hast auch für jeden Verständnis. Vielleicht trifft es das auf den Punkt. Ich versuche jede Seite zu beleuchten. Ich möchte nicht blind durch die Welt rennen und meine Vorstellungen vom Leben zu jeder erdenklichen Möglichkeit auf andere projizieren.

starry-eyed idealist - Gutmensch

Ich versuche immer die andere Seite zu verstehen, mich nicht von vorgefertigten Fast News beeindrucken zu lassen und glaube auch immer noch an das Gute im Menschen. Ich möchte mich auch für andere einsetzen, denke an das Morgen und an dich, auch wenn du mich nicht kennst. Ich hinterfrage mein Verhalten und zwinge mich regelmäßig meine Gedanken und mein Handeln zu reflektieren. Ich schiebe dich ungern in die Schublade, die dir andere zuweisen, ich höre dir auch nach dem fünften Mal genau zu, ich gebe dir auch das dritte Mal eine Chance. Ich glaube daran, dass sich ein Mensch ändern kann, ich weiß, dass ich und auch andere Menschen Fehler machen und bin darauf vorbereitet auch einmal hinzufallen und dir trotzdem wieder die Hand zu reichen. Gleichermaßen muss ich jeden Tag lernen, Dinge hinzunehmen wie sie sind und auch andere Lebensweisen und Denkweisen akzeptieren. Ich zähle dir nicht deine Fehler auf, denn ich leiste mir auch das eine oder andere Fauxpas. Wir alle sind nicht perfekt und genau das ist meine Grundlage, ich versetze mich in deine Situation, versuche deine Gedanken und dein Handeln nachzuvollziehen und eine logische Erklärung zu finden. Bei all diesen Gegebenheiten stelle ich fest, ich bin ein Gutmensch.

Und wenn das für dich ein Grund ist sauer zu sein, dann sei es so. Wenn Gutmensch für dich ein Ausdruck der Beleidigung ist, bitte, nutze es für mich. Es soll für mich die perfekte Beschreibung sein, solange ich nicht blind und voller Wut auf andere durch das Leben laufe. Meine eigene Maxime, meine Vorstellung eines perfekten Lebens anderen aufdrücken will, andere persönlich auf flache Schulhofweise angreife, jedes Argument mit belanglosen Abwehrmechanismen beiseite wische um mich selbst nicht doch einmal reflektieren zu müssen. Ja, dann bin ich unglaublich gern ein Gutmensch. Aber immerhin kann ich vielleicht etwas bewegen, jemandem helfen, Mut machen, zum Denken anregen und beweisen: Es geht doch um das Wir. Idealistisch? Ja. Naiv? Manchmal. Aber auch eine gute Grundlage um nicht nur an sich selbst zu denken.

Vielleicht willst du auch ein Gutmensch sein? Ich würde mich freuen… ich glaube immer noch daran.

Liebe Grüße

Kommentare

5 Kommentare zu “starry-eyed idealist – Gutmensch”
  1. Sophie sagt:

    Wunderbar geschrieben, ganz meine Meinung. Letztendlich bist du damit glücklicher im Leben, selbst wenn du irgendwann mal stolpern solltest. Mach weiter so, ich find dich toll!

  2. ColourClub sagt:

    Ich versuche immer anderen so gegenüberzutreten, wie ich selbst behandelt werden will. Ich bin nicht beleidigt, wenn mir gegenüber kein Gutmensch steht. Ich gebe eine zweite und sogar eine dritte Chance. Mit dem Alter habe ich eingesehen, dass ich keine Zeit an Menschen verlieren will, die kein Licht in meinem Leben bringen. Das hat „die Sache“ viel leichter gemacht. 🙂
    Toller Beitrag!

    Liebe Grüße
    Borislava von http://www.colourclub.at

  3. Alnis sagt:

    Ein toller ehrlicher Beitrag, super geschrieben !
    Viele liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  4. Nelli sagt:

    ich denke mal das ist auf auf deine letzte Kolumne und deren Kommentare zurück zu führen und ich gebe dir absolut recht! Bin echt traurig über mancher Menschen Ansichten :/

    LG thumbs up für deine positive Art

Schreibe einen Kommentar