Beauty

Beauty:Schminken bei trockener Haut

3. Februar 2015 • 7 Kommentare

Im Winter müssen wir ganz schön kämpfen. Vorallem unsere Haut hat ordentlich zu tun. Was ihr zu schaffen macht: Kälte, Heizungsluft und das tägliche Schminken.

Beauty: Schminken bei trockener Haut

Wer wie ich auch eine sehr empfindliche Haut besitzt, weiß: Leicht ist es zu dieser Jahreszeit nicht, einen schönen gesunden Teint trotz Kälte und Make-up zu behalten. Was mir oft passiert: Trockene Hautstellen, Schuppen und ein Spannungsgefühl. Ganz klar: Das sind Anzeichen einer trockenen Haut. Wir könnten natürlich zu dieser Jahrszeit Foundation und Co. weglassen, aber wir Frauen können und wollen auf so manchen Luxus einfach nicht verzichten. Ich habe für mich daher drei kleine Tricks entdeckt, die mir das Aufhübschen auch im Winter ohne diese unschönen Nebenwirkungen ermöglichen. Genau diese möchte ich euch heute verraten.

Beauty: Schminken bei trockener Haut

// Peeling //

Peeling: Bevor ihr mit eurer täglichen Schminkroutine loslegt, könnt ihr ein zartes Peeling einbauen. Auch im Winter müssen die abgestorbenen Hautzellen entfernt werden. Damit ihr eure Haut nicht unnütz reizt, könnt ihr zwei Helfer aus dem Küchenregal verwenden: Honig und Zucker. Beide ergeben ein sanftes Peeling mit Pflegeeffekt. Die Zutaten in der Handfläche gut vermischen, ein Schuss lauwarmes Wasser dazu geben und lospeelen. Danach das Peeling mit lauwarmem Wasser ohne zu starkes Reiben entfernen und gut eincremen.

Creme: Wenn ihr cremt, dann bitte großzügig. Bitte geizt gerade in dieser Jahreszeit nicht mit pflegenden Helfern. Wartet ein wenig, so kann eure Gesichtscreme auch richtig in die Haut einziehen. Danach könnt ihr mit dem Schminken loslegen.

 // Foundation //

Foundation: Ihr besitzt eine wunderbare Foundation und wollt sie natürlich auch im Winter auftragen? Dann einfach ein wenig Tagescreme oder einen Spritzer Serum unter die Foundation mischen und wie gewohnt auftragen. So bekommt eure Haut zusätzlich mehr Pflege und die Foundation lässt sich einfacher auftragen und verteilen.

Auftragen: Ich kann euch im Winter vor allem den Beautyblender für ein sanftes Auftragen empfehlen. Ihr vermeidet zusätzlichen Druck auf empfindliche Hautstellen, indem ihr die Foundation tupfend auf eure Haut auftragt. Edit: Ein regelmäßiges Reinigen der Schminkutensilien beugt Unreinheiten vor.

// Abschminken //

Abschminken: Was ihr nie, wirklich nie vergessen dürft: Das Abschminken. Dabei solltet ihr auf alkoholfreie Produkte zurückgreifen. Was ich euch empfehlen kann, sind reichhaltige Abschminktücher und eine rückfettende Reinigungsmilch. Ihr solltet auch immer darauf achten wenig und nur lauwarmes Wasser zum Abschminken zu nutzen.

Pflegen: Zusätzlich könnt ihr vor dem Schlafengehen noch eine reichhaltige Pflegemaske auftragen. Viele Feuchtigkeitsmasken müssen heute nicht mehr abgespült werden und entfalten vor allem im Schlaf ihre wunderbaren Eigenschaften. Eure Haut wird es euch am Morgen danken.

War das hilfreich, oder habt ihr noch weitere Tipps? Dann lasst es mich mit einem Kommentar wissen.

Meine Produktauswahl:

// DIOR Foundation// Beautyblender //Reinigungsmilch // Zoeva Pinsel* & Palette* //

Liebe Grüße

English Folks: I really know what it means to have a dry facial skin. I collected three hints for a nice skin care routine. So you can put on some make-up everyday, without any dry facial skin side effects. Use a face peeling (honey & sugar), mix your foundation with your day creme and use the right products to remove your make-up.

*sponsored Item

Kommentare

7 Kommentare zu “Beauty:Schminken bei trockener Haut”
  1. Manchmal ist weniger aber auch mehr. Ich habe festgestellt, auch wenn es für die Seele eine Wohltat ist, meiner Haut bekommt es nicht besonders, wenn ich viel creme und pflege und tue und mache. Ich bleibe auch im Winter bei meiner Standard-Routine und meine Haut dankt es mir.
    🙂

  2. Farina sagt:

    Ein schöner Post, ich habe auch immer so fiese Probleme mit trockener Haut so das ich mich manchmal Tagelang einfach gar nicht schminken kann, weil es so ätzt.
    Danke für deine Tipps 🙂
    Liebst,
    Farina

  3. Vanilla Mind sagt:

    Ich benutze auch die DIOR Star Foundation. 🙂
    Die beste, die ich je hatte!

  4. Larissa sagt:

    tolle Tipps! Ich trage im Winter so gut wie nie Gesichtsmakeup, weil meine Haut das gar nicht verträgt 🙁

    Ganz liebe Grüße 🙂

  5. Anna Sofie sagt:

    Toller post. Ich habe zwar eigentlich ölige Haut, aber trotzdem im Winter gerade auf der Stirn und der Nase immer ein ganz paar trockene stellen die natürlich nicht schön aussehen.
    Ich benutze auch jetzt gerne viel Creme, versuche meine Haut nicht zu sehr zu reizen, sei es mit peelen oder schminken, und Feuchtigkeitsmasken sind eh toll:).
    Liebe Grüße!

  6. CATS & DOGS sagt:

    Hab dazu auch heute was geschrieben auf dem Blog… es ist wirklich ein Graus, was im Winter mit eh schon trockener Haut passiert… aber schöner Post, wirklich toll! Hab dich in meinem deshalb auch verlinkt :*

    Drück dich!
    Ricarda

  7. Deike sagt:

    Danke für die tollen Tipps! 🙂
    Was bei mir immer viel besser hilft, als die ganzen Cremes ist Arganöl- einfach morgens und abends auf das leicht feuchte Gesicht auftragen und die Haut wird wunderbar weich und geschmeidig 🙂

Schreibe einen Kommentar