Inspiration

Kaffee Momente

21. November 2013 • 8 Kommentare

Wer mich kennt, der weiß über mein großes Verlangen am Morgen und in den kommenden Stunden Bescheid. Der weiß ohne einen Becher „warmen Glück“ braucht es nur einen kurzen Blick, um mir anzusehen, was definitiv fehlt. Der Kaffee Moment.

Kaffee Momente

Ich passe ohne unnötige Ausreden in dieses Kaffeedamen-Klischee. Ohne Tasse mit leckerem Inhalt ist der Morgen nicht wünschenswert. Ohne Tasse in der Hand und dem zarten Geschmack des dezenten Milchschaums auf meinen Lippen kann ich nicht denken. Kaffee und ich. Wir beide haben kurz vor Beginn meines Studiums beschlossen: Das wird ein lange, intensive Beziehung ohne Notausgang. Eine Bindung für das ganze Leben. Ich stehe der Kaffeebohne sehr nahe. Wir versuchen es gern frisch gemahlen, heiß aufgebrüht, türkisch, a la Filterkaffee oder vollautomat-mäßig zusammen. Ich stehe hinter jeder Zubereitungsart. Wieso ich euch das erzähle? Weil mir die kurze Zeit mit Tasse in der Hand einen Moment der Ruhe gibt und mich tief durchatmen lässt. Inspirationen lassen sich dann wunderbar sammeln, Ideen sortieren und das Tippen läuft fast wie allein. Fast jeder Post begann zu erst mit einer Tasse Kaffee. Genau wie dieser hier. Darboven Kaffee fließt gerade durch meinen Geist und lässt mich an meine Inspirationswege denken. By the way: Diese Kaffeemarke verfolgt mich, weil sie durch ihr besonderes Röstungsverfahren die Reiz-und Bitterstoffe reduziert (bei viel Kaffeekonsum eine guter Gedanke) und weil schon am Kaffeetisch von Oma und Opa dieser Kaffee Getränk Nummer eins war. Ich gebe dem Filterkaffee also offensichtlich ständig ein großes Revival.

Kaffee Momente

Kaffee Momente

Kaffee Momente

Der Kaffee und ich. Ja wir sind schon ein tolles Team. Der Duft gemahlener Bohnen, der warme Becher in meiner Hand könnte man als meinen persönlichen Inpirationsmoment beschreiben.

Kaffee Momente

Damit ihr auch ein wenig mehr von diesem Post habt, könnt ihr mit Darboven ein tolles Wochenende in Hamburg im Hotel East mit Anreise gewinnen und gut gefüllte Darboven Pakete. Entweder mit eurem Kaffeemoment via Instagram und dem #ideeKaffeeinspiration oder ganz altmodisch via Postkarte! (Hier mehr Informationen für die altmodsiche Variante)

Edit: Die Postkartenaktion war so beliebt, dass bereits alle Karten versendet wurden! Jetzt bleibt euch nur noch die Instagram-Aktion für eine letzte Gewinnchance! Also schnell mitmachen!

Interesse geweckt? Ich muss mir jetzt erst einmal einen Kaffee gönnen. 😉

Liebste Grüße

 

Kommentare

8 Kommentare zu “Kaffee Momente”
  1. Maikel sagt:

    stimme ich dir hundertprozentig zu! kaffee am morgen vertreibt kummer und sorgen 😉
    haha

  2. Anonymous sagt:

    Aaww was ist das für ein rosa Bubbelgebilde in der silbernen Vase?

  3. Coco sagt:

    Wieder mal fantastisch geschrieben!!!!
    Ich trinke gar keinen Kaffee und auch keinen Tee… seltsam, ich weiß 😀

    http://coco-colo.blogspot.de/

  4. Silberdistel sagt:

    Toller Post. ich liebe auch Kaffe und ich trink ihn immer ziemlich langsam weil das für mich auch so ein Ritual ist. Während meiner Zeit an der Uni waren die Kaffepausen mit meinen Freunden auch die schönste Zeit 🙂 Leider habe ich jetzt nicht mehr so viel Zeit zum mich zum Kaffee-Trinken zu verabreden…

  5. Sven sagt:

    Kaffee holt mich auch immer aus einer „Schaffenskriese“, wenn ich am Layout oder einem Artikel sitze und nciht weiter weiß, hilft der gang in die Küche und das Kaffeekochen. Danach geht alles wie von selbst.

  6. Lilly sagt:

    Bei mir kam die Kaffeeliebe erst im 3. Semester. Dann aber gleich richtig, ohne Milch und ohne Zucker. Seitdem sind wir auch schwer verliebt und unzertrennbar. x

    LILLY CALLING

  7. Lani sagt:

    Kaffe am Morgen ist wie das Elixier des Lebens, wenn man es noch blumig ausdrücken möchte. Aber ja, ich stimme dir da zu. Ohne Kaffe würde ich selbst den Tag nur verträumen.
    Liebe Grüße,
    Lani von Blogged with Milk Tea

  8. Anonymous sagt:

    Jaaaa Kaffee

Schreibe einen Kommentar